Zwerg Hasen Frage

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von majanti 18.05.10 - 22:00 Uhr

Hallo!

Wir haben seit Ostern einen Zweg Hasen. Und ich hab dazu gleich paar Fragen.

Er säuft sehr viel ist das normal?
Er kackt auch sehr viel, so dass ich jeden Tag ne Schaufel voll Böller weg machen kann. Wenn ich nur einmal die Woche sauber mache, läuft der Stall über und stinkt.

gebe ich ihm vielleicht zuviel Futter oder das Falsche?
Er bekommt extra Könrner Zeug für Hasen, Heu und manchmal noch Brot, Gurken, Rübchen, Löwenzahn, Klee,

Danke
Marion

Beitrag von sternenzauber24 18.05.10 - 22:11 Uhr

Ähm, Tiere machen Dreck... und klar wenn man ihm im Käfig hält ist es kein Wunder, das er rasch stinkt.

Er sollte einen Partner bekommen, Kaninchen sind Sippentiere.

Körnermix braucht kein Kaninchen, gib ihm Heu, Frischkost und Wasser.

Beitrag von haruka80 18.05.10 - 22:38 Uhr

Trockenfutter sowie Brot brauchen Zwergkaninchen nicht. Im Brot sind leere Kohlenhydrate, die den Magen verkleben können auf Dauer. TRockenfutter macht einfach dick. Viel Heu, das ist auch super für die Zähne. Petersilie, Feldsalat, Gurke, Apfel, Möhren,Fenchel....

Kauf dir doch mal n Buch, das sollte man eh machen, bevor man sich ein Tier anschafft um vorher zu wissen, was auf einen zukommt.
Ja, Kaninchen machen Dreck, da muß man eben saubermachen. Denk dran, 2-3 Std Auslauf am Tag sollten es auch mindestens sein, Kaninchen nehmen auch Katzenklos (mit Strohpellets z.B.), unsere Kaninchen waren immer stubenrein, und nutzen die Toilette.

L.G.

Beitrag von niisl 24.05.10 - 22:29 Uhr

alsoo.:)

wir haben auch zwergiis 2 weibchen und 1 rammler( den kleinen hab ich selber aufgezogen und seine 2 geschwister auch. ab dem 2 lebenstag.). die weibsn ziicken sich ann weil die eine hat 4 kleinen und die andere kriiegt welche. bei uns daheim sind sie eig.immer draußen wenn das wetter passt. heute waren unsre kleinen auch das erste mal draußen und wollten dann gar nicht rein.

bei uns bekoommen sie im winter hauptsächlich körnerfütter oder salad. und natürlih jeden tag frisches wasser.:)

wollte dir nur schreiiben.:)

Beitrag von pechawa 18.05.10 - 23:11 Uhr

Hallo,
leider gibt es sehr viele Bücher, die bezüglich Kaninchenhaltung keine guten Tipps weiter geben. Dieser link ist sehr empfehlenswert
http://www.diebrain.de/k-index.html
ebenfalls das Buch, welches dort empfohlen wird,

lG Pechawa

Beitrag von tauchmaus01 19.05.10 - 09:10 Uhr

Du willst nicht zufällig provozieren #kratz
Kann ja nicht Dein Ernst sein...oder etwa doch?

Also, erstmal das Körner Zeug für Hasen weglassen!Dann auch das Brot! Du wirst merken, dann stinken die Böller nicht mehr so übel und Dein Tier lebt gesünder. Das er viel säuft ist bei dem Futter ja verständlich. Ess Du mal ständig solche trockene Pampe, da bekommst Du auch Durst ;-)

Klee hat in einem KANINCHENmagen nicht zu suchen, es bläht und macht Bauchweh, einzelne Kleeblätter die beim pflücken mit bei sind, sind ok.

Dein Kaninchen freut sich im übrigen wenn er nicht mehr im Käfig leben muß und zum toben einen Freund bekommt.

Aus welchem Grund habt ihr denn das Tier überhaupt? Ist echt ernst gemeint die Frage...manche haben Kaninchen weil sie eben süß sind und dann werden sie lästig, andere halten sie als Hobby und stecken sehr viel Liebe in die Haltung.......

Mona

Beitrag von cocoskatze 19.05.10 - 09:50 Uhr

Die "Hasen" sind Kaninchen!#klatsch

Warum hält man sich Tiere, von denen man nichtmals weiß, was es für welche sind?

Beitrag von tauchmaus01 19.05.10 - 10:00 Uhr

Naja komm, denke kaum dass das Kaninchen deshalb beleidigt ist.;-)
Schlimmer als das Tier Umgangssprachlich Hase zu nennen ist doch eher dass es allein lebt und falsch gefüttert wird sowie in Käfighaltung lebt, oder?

Mona

Beitrag von cocoskatze 19.05.10 - 10:25 Uhr

Ja, das stimmt wohl:-(

Armes Tierchen#schmoll

Beitrag von majanti 19.05.10 - 18:06 Uhr

Hallo!

Ihr seit ja alle sooo freundlich. Was war falsch an der Frage? Wollte doch nur wissen obs so okay ist. Es gibt so viele verschiedene Meinunge mit dem Grünzeug ( Blähung, zu viel Eiweiß,...) dass ich es nicht wusste. Aber wenn man hier nur nieder gemacht wird, dann lass ich das Fragen demnächst mal lieber.

zu meinem HASEN:
Er hat ein 2 stöckigen Stall, lebt draußen MIT Freilauf, mit Liebe, mit Sauberkeit, und jetzt auch mit weniger Körner!

Danke für Eure NETTEN Antworten
Marion

Beitrag von pechawa 19.05.10 - 18:19 Uhr

bitte ;-)
ich war heute auf einem Geburtstag, da war auch ein älterer Herr, der früher Zwergkaninchen züchtete. Er erzählte mir von seinem letzten und ältesten Tier - ich wollte es kaum glauben - die Häsin ist 20 Jahre alt, blind, aber noch munter! Sie hat ihr ganzes Leben lang die ungesunden Getreidekörner zu fressen bekommen, allerdings in täglichen Miniportionen und zusätzlich Grünzeug + Heu. Soviel zur gesunden Ernährung ;-)

LG

Beitrag von tauchmaus01 19.05.10 - 20:43 Uhr

Wenn Du es schon betonst, ich denke kaum dass DU einen echten HASEN hast ;-) mir ist es egal, ich sag auch mal Hasis zu meinen Kaninchen, bisher ohne Beleidungsklage der Bande.

Aber mal im Ernst, schön dass Dein Tier auch einen Freilauf hat, aber allein leben ist schrecklich für die Tiere, ich spreche aus 20 Jahren Kaninchenerfahrung:-)
Kaninchen sind Überlebenskünstler, niemals würden sie sich anmerken lassen wenn etwas nicht stimmt und wenn dann ist es schon mehr als schlimm.

Leckst Du Deinem Kaninchen das Fell? Knabbert ist gemeinsam am Futter und kuschelt Euch zusammen in eine Ecke? Zofft ihr Euch oder jagt Euch durch Gehege?

Kaninchen brauchen einen Kumpel, ganz einfach.
Wenn Dein Tier doch soviel Platz hat, dann passt auch noch ein Artgenosse dazu, meinst Du nicht #liebdrueck