Utrogest in 2. ZH Blödsinn?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von citykitty 18.05.10 - 22:50 Uhr

Hallöle,

stimmt es, daß es bei einer Gelbkörperschwäche gar nichts bringt, Utrogest oder Crinone nach dem Eisprung zu nehmen, wenn man einen normalen Eisprung hat und nur eine zu kurze 2. Zyklushälfte?

Ich wollte mir Clomifen erstmal sparen und es erstmal mit Crinone ab dem ES versuchen, aber wenn das eh nichts bringt, kann ich es auch lassen.

Was meint ihr?

LG
ck#katze

Beitrag von nilpferd 18.05.10 - 23:27 Uhr

Guten Abend!!

Also Crinone kenn ich nicht, ist das auch Progesteron?

Also Utrogest ist super bei GKS!! ich hab dadurch keine SB vor der Mens und meine 2.ZH ist auch 2 Tage länger.

Wo hast Du das her? das ist doch völliger Quatsch was Du da schreibst???!!!

LG
nilpferd#liebdrueck

Beitrag von schumania15 19.05.10 - 06:46 Uhr

Hallo ck #winke,

ich nehme vom 16. - 28. Zyklustag 2 x tgl. Utrogest, vertraue da schon auf meine FÄ das es was bringt, zumindest sind die Regelbeschwerden und die Blutungen seit der FG wieder normal geworden. #schwanger wurde ich bisher leider noch nicht :-(

Gruß Christine

Beitrag von nessie-1 19.05.10 - 08:28 Uhr

Moin,

Utrogest ist hilfreich um die Symptome zu regulieren (z.B. zu kurze 2.ZH und SB). Es hilf allerdings nicht die Ursache der GKS zu beseitigen.

LG
nessie