Arbeiten während der Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dover 18.05.10 - 23:12 Uhr

Hallo
Würde gerne wissen wie das ist wenn man z.b. ein paar Stunden während der Elternzeit arbeiten geht. Gibt es einen Freibetrag? Oder wird das was ich verdienen würde automatisch vom Elterngeld abgezogen?
Ich überlege bei meinem AG nach der MuSchufrist für ein paar Stunden die Woche arbeiten zu gehen. Aber so das es nicht 400 Euro übersteigt.
Eventuell sogar nur als Urlaubsvertretung für meine Kollegin.
Hab aber gehört, das sobald ich 1 Euro verdiene dies vom Elterngeld abgezogen wird.
Stimmt das bzw. wer kann mir hierzu was sagen?

DANKE und schönen Abend noch bzw. Gute Nacht
Dover

Beitrag von newborn76 18.05.10 - 23:28 Uhr

hi

...also aus eigener erfahrung kann ich´s dir nicht sagen...

...aber meine schwägerin wollte damals auch nebenbei uff 400 euro basis arbeiten geh´n und hat es nicht gemacht, weil man ihr das wieder abgezogen hätte...

...aber wie gesagt, genau weiß ich´s jetzt nicht...

...versuchs mal zu google´n....

lg newborn76

Beitrag von veti2009 18.05.10 - 23:41 Uhr

Hallo,

wende Dich direkt an die zuständige Elterngeldstelle, bei uns beantworten die auch Fragen per Mail, oder Ruf an oder geh persönlich hin.
Es ist auf jeden Fall abhängig von Deinem Gehalt, welches der Bemessung des Elterngeldes als Grundlage dient.

Habe diese Frage hier selbst schon gestelt und die Antworten, die ich erhalten habe waren nicht wirklich richtig. (War nämlich heute direkt bei der Elterngeldstelle).

LG
veti

Beitrag von diana1101 18.05.10 - 23:45 Uhr

Hi Dover,

Also von den 400€ bleiben dir ca. 130€ und die kannst du dann auf dein Elterngeld mit anrechnen.

Z.B.

1600€ Durchschnittler-Netto-Verdienst davon 67% = 1072€ Elterngeld für ein Jahr.
400€ Verdienst werden von den 1600€ abgezogen = 1200€ davon 67% = 804€ + 400€ =1204€ / Monat

1204-1072 = 132€ - die man mehr hat, wenn man auf 400€ Basis arbeiten geht.

Ich hoffe du verstehst die Rechnung.

LG Diana