das kann es doch alles nicht sein.............

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ichbinauchda 18.05.10 - 23:15 Uhr

sorry aber ich muss meinem Frusst jetzt echt mal freien Lauf lassen..... bin alleinerziehend mit 2 Kids, gehe arbeiten, habe nur wenig mehr als ein ALG 2 Empfänger und alles, aber auch alles läuft mistig......

warum wird man benachteiligt wenn man arbeitet ??? habe einige Zeit ALG 2 bekommen, bin nun Teilzeit am arbeiten und verdiene soviel dass ich keinen Anspruch mehr auf ALG 2 habe. Nun ist es aber so dass ich für 2 Kinder Schulbücher besorgen muss, eine ziemlich teure Klassenfahrt ansteht und diese blöde Autosteuer fällig ist ( letzteres muss bei meinem Betreff außenvorgelassen werden) ....

als ALG 2 Empfänger bekommt man 100 Euro pro Kind für Schulbedarf und die Klassenfahrt auch noch bezahlt.....

nun habe ich nachgefragt ob ich einen kleinen Zuschuss zur Klassenfahrt bekommen könnte und was sagte man mir ???? Ich verdiene zuviel *lach*
*hallo???* ich verdiene zuviel ???? habe absolut keine Ahnung wie ich das alles finanzieren soll ( auf das Auto bin ich leider angewiesen weil ich anders nicht zur Arbeit komme), aber ich verdiene zuviel.......... im selben Moment kommt aber ein Antrag auf ne Waschmaschine, auf Heizöl, auf ne Klassenfahrt und und und auf meinen SChreibtisch geflattert....und alles wird bewilligt.....ich sitz nun da, gehe jeden Tag arbeiten und bekomme nichts mehr...... obwohl ich kaum mehr habe als vorher als ALG 2 Empfänger.....

sorry für das gejammer, aber mich frustet das gerade wirklich extrem weil ich einfach nicht weiß, wie ich das alles machen soll... warum muss eigentlich immer alles aufeinmal kommen..........#kratz

Beitrag von lilly7686 18.05.10 - 23:33 Uhr

Ja weißt du, die arbeitende Bevölkerung ist nun mal prinzipiell benachteiligt!

Weißt du, meine Mutter fragte mich vor ziemlich genau zwei Jahren, als ich in die neue Wohnung gezogen bin, warum ich eigentlich arbeiten gehe?
Teilzeit mit 25 Stunden hab ich 850 euro bekommen.
Die Tochter ihrer Bekannten, ebenfalls Mama eines Kindes, war nie arbeiten, bekommt Sozialhilfe und was weiß ich noch was alles.
Die kann sich ne tolle Wohnung mitten in der Stadt leisten. Dazu ein schönes Auto und die fährt mindestens einmal pro Jahr in Urlaub.

Und ich? Ich gehe arbeiten und kann mir nichts leisten.

Das ist nun einmal so! Also irgendwie versteh ich ja, warum es so viele Sozialschmarotzer gibt! Es ist genauso wie du es sagst! Wenn man nicht arbeiten geht, bekommt man oft mehr vom Staat, als wenn man arbeiten geht.

Als mein LG vor einem Jahr zu uns gezogen ist, wars vorbei mit der Wohungsförderung. Wir zahlen jetzt die vollen 670 euro für unsere Wohnung.
Ich bekomm von einigen Leuten zu hören, warum ich zugelassen hab, dass mein LG sich zu mir meldet.
Klar, ich verlier die 340 euro monatlich Förderung für die Wohnung. Und ich verlier die 430 euro jährlich an Alleinerzieherabsetzbetrag vom Finanzamt.
Aber ich liebe ihn! Und ich will ihn offiziell als meinen Lebensgefährten bezeichnen können!

Jaja, wir sind schon blöd oder? Wir gehen arbeiten (gut, ich bin jetzt daheim weil ich in weniger als 3 Wochen unser Baby zur Welt bringen werde, aber aber du weißt was ich meine), wir verzichten darauf, unser Leben vom Staat zahlen zu lassen. Und was ist der Dank dafür? Wir können unseren Kindern nicht das bieten, was Arbeitslose ihren Kids bieten können.

Tja, wir sind eben nicht skrupellos. Und genau DAS ist unser Fehler. Wir sind keine Schmarotzer. Und genau dafür müssen wir büßen.

Aber sieh es so: du bringst deinen Kindern zumindest bei, dass Arbeit wichtig ist. Und dass es gut ist, arbeiten zu gehen, und sich nciht auf den Staat zu verlassen.

Ich wünsch dir alles Liebe!
Und vielleicht kannst du ja bei Caritas oder Ähnlichem was beantragen?

Liebe Grüße!

Beitrag von windsbraut69 19.05.10 - 07:19 Uhr

"Die Tochter ihrer Bekannten, ebenfalls Mama eines Kindes, war nie arbeiten, bekommt Sozialhilfe und was weiß ich noch was alles.
Die kann sich ne tolle Wohnung mitten in der Stadt leisten. Dazu ein schönes Auto und die fährt mindestens einmal pro Jahr in Urlaub. "

Der große Luxus stammt sicher nicht von 350 Euro Stütze im Monat plus Alleinerziehendenzuschlag, sondern eher von "was weiß ich nicht alles".

Wenn Du so knapp bei Kasse und so benachteiligt bist, beantrag doch auch ALGII, dann kannst Du im dicken Auto rumfahren und ständig Urlaubsreisen machen.

Beitrag von gh1954 19.05.10 - 08:15 Uhr

>>>wir verzichten darauf, unser Leben vom Staat zahlen zu lassen.<<<

Erwartest du dafür ein Lob?? #kratz

>>>Und was ist der Dank dafür? Wir können unseren Kindern nicht das bieten, was Arbeitslose ihren Kids bieten können.<<<

Oh Herr... #augen

Beitrag von lilly7686 19.05.10 - 08:24 Uhr

Von Sarkasmus verstehst du nicht viel, oder?

Beitrag von gh1954 19.05.10 - 08:30 Uhr

Doch, aber dein Beitrag liest sich genau so wie einer der vielen Jammerbeiträge, die hier oft auftauchen.

Wenn du sarkastisch sein willst, musst du schon dicker auftragen.

Beitrag von silbermond65 19.05.10 - 13:46 Uhr

Ja,du bist ja so toll !
Alle ALG 2-Empfänger sind grundsätzlich faule Schweine ,die keinen Bock haben auf Arbeit.
Ich mit meinen 45 Jahren hab in meinem Leben garantiert schon mehr gearbeitet,als du Mädel mit deinen 23 .Ich war NIE einen Tag arbeitslos.
Ins ALG2 bin ich nach der Trennung von meinem Mann gerutscht und glaub mir,ich bin da nicht gern drin und wenn ich Glück habe auch nicht mehr lange.
Hab mich doch nämlich tatsächlich noch mal in der Elternzeit mit meiner Tochter auf die Schulbank gesetzt um eine 2.Ausbildung zu machen.

Tja, wir sind eben nicht skrupellos. Und genau DAS ist unser Fehler. Wir sind keine Schmarotzer. Und genau dafür müssen wir büßen.

Weißt du ,was ich so arrogantem Pack wie dir wünschen würde? Daß du mal ganz,ganz schnell ganz unten bist.Mal sehen ,ob die Klappe dann auch noch so groß ist.l

Beitrag von lilly7686 19.05.10 - 16:34 Uhr

Entschuldige bitte, aber wer bist du, dass du aus einem einzigen Beitrag mich beurteilen kannst????

Ich habe nie geschrieben, dass prinzipiell alle Arbeitslosen mies sind!

Und da du ja in meine VK geschaut hast, wird dir vielleicht aufgefallen sein, dass ich in Österreich lebe! Somit kann ich die Situation in Deutschland gar nicht beurteilen! In Österreich ist Arbeitslosengeld und Sozialhilfe wesentlich höher, als in Deutschland! Hier gibt es tatsächlich viele (NICHT ALLE!!), die genau das ausnutzen!

Weißt du, ich kann Menschen wie dich nicht leiden. Die meinen, sie müssten andere Menschen beschimpfen und verurteilen, aufgrund einer Meinung, die nicht ihrer eigenen entspricht!

Und vorallem: du schreibst du hast eine 2. Ausbildung gemacht. Na und??? Was hat das mit der Tatsache zu tun, dass ich Menschen kenne, die zu faul zum Arbeiten sind?
Ich habe meine Ausbildung auch vom Arbeitsamt bezahlen lassen, als ich in Karenz war (ja, wahnsinn, ich hab meine Tochter mit 17 bekommen und dann tatsächlich ne Ausbildung gemacht!!! Ich kann sogar von dem Einkommen leben!!!).

Wirklich, du solltest mal überlegen, was du hier schreibst. Du hast meinen Post wahrscheinlich kurz überflogen, ein paar Worte gelesen, die dir nicht gefallen, und daraus deine Meinung gebildet.

Weißt du, gerade in deinem Alter solltest du auf derartige Ausfälle verzichten können. Aber okay, die geistige Reife stimmt ja oft nicht mit der körperlichen Reife überein.... Traurig.

Beitrag von silbermond65 19.05.10 - 17:25 Uhr

Und da du ja in meine VK geschaut hast, wird dir vielleicht aufgefallen sein, dass ich in Österreich lebe! Somit kann ich die Situation in Deutschland gar nicht beurteilen! In Österreich ist Arbeitslosengeld und Sozialhilfe wesentlich höher, als in Deutschland! Hier gibt es tatsächlich viele (NICHT ALLE!!), die genau das ausnutzen!


Was schreibst du hier dann über Sachen,von denen du nicht wirklich Ahnung hast?
Wenn du nicht beurteilen kannst,in welchem "Luxus" hier die ALG-Bezieher schwelgen ,behalt deinen Blödsinn doch einfach für dich.



Weißt du, ich kann Menschen wie dich nicht leiden. Die meinen, sie müssten andere Menschen beschimpfen und verurteilen, aufgrund einer Meinung, die nicht ihrer eigenen entspricht!


Und ich kann Leute wie dich nicht ausstehen,die meinen weil sie ein paar Schmarotzer kennen,sind alle so und eigentlich gar keine Ahnung haben.
Und zur geistigen Reife sag ich jetzt mal nur ,daß die körperliche ja bei dir anscheinend auch weiter ist,sonst wärst du nicht schon mit 16 bzw. 17 schwanger geworden......bevor eine Ausbildung da war.

Beitrag von lilly7686 19.05.10 - 18:43 Uhr

Jetzt wirds aber langsam wirklich tief....

Beitrag von elsa345 19.05.10 - 00:06 Uhr

Sei nicht traurig, Deine Kinder werden stolz auf ihre Mama sein. #liebdrueck
Gruß

Beitrag von cliffi 19.05.10 - 09:26 Uhr

Also wie eine meiner Vorrednerinnen schon schrieb, das kommt alles sicher nicht von den 350€ ALGII.....
Ich persönlich bekomme mit meinem 3 jährigen noch ALG II. Mir werden 293€ überwiesen die dann reichen müssen. Da ist bisher nur die Miete abgezogen. Ende des Moants kommt noch Kindergeld 184€. Also ich kann mir da derzeit weder nen schickes Auto oder ne Urlaubsreise von leisten. Ich fahre den Kombi von meinem Vater weil ich mein Kind sonst gar nicht in die Kita bringen könnte. Mutter zahlt Steuern und Versicherung dafür, ich nur den Sprit.
Und von wegen hier wird Waschmaschine und alles genehmigt, bei mir wurde noch nie irgendwas "Außergewöhnliches" genehmigt. Nicht mal ein Darlehen für die Kaution meiner Wohnung habe ich damals bekommen, die musste ich selbst illegalerweise in kleinen Raten abzahlen obwohl der Vermieter sich dagegen erst gesträubt hatte, hat er nur gemacht weil er merkte es kam kein Geld weiter für die Kaution, dann gings endlich in kleinen Raten.
Logisch normalerweise hätte ich auch noch Unterhalt, der wird mir ja beim ALG II auch angerechnet, aber der KV möchte momentan nunmal einfach lieber mit ner Pfändung leben als mit der Zahlerei, auf das Geld kann ich also warten....
Wenn überhaupt kann ich meinem Kind ein mal im Monat einen Ausflug bieten, und vielleicht nochmal für 2€ in die Schwimmhalle hier gehen. Das wars!

Also echt keine Ahnung wie die Tante das macht die du beschrieben hast, aber frag sie doch mal, ich würds auch gern wissen ;)

LG Julia

Beitrag von maschm2579 19.05.10 - 19:06 Uhr

Hallo,

also ich gehe Teilzeit arbeiten udn haben einen Mini Job. Mir wurde auch ALG II und mir geht es super damit. Bekommst Du nur das ALG 2 und gehst nicht arbeiten?

Ich kann mir relativ viel leisten und uns geht es jetzt viel viel besser als vorher. Einfach weil das Geld was dazu kommt einfach gut tut.

Wenn ich jetzt irgendwas wie Klassenfahrt oder Sonderausgabe hätte könnte ich es einreichen.

Beitrag von kruemlschen 19.05.10 - 10:17 Uhr

Tach,

kannst Du mir mal bitte vorrechnen wo genau der ALGII Empfänger monatlich mehr Geld erhält als Du die einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit nachgeht?

Nachdem Du ja Erfahrung hast, kennst Du ja die Beträge ganz genau, also bitte glieder das doch mal, nur für mich zum Verständnis, auf :-)

Gruß Krüml

Beitrag von lilaluise 19.05.10 - 13:47 Uhr

ja würd mich auch interessieren, ich arbeite in dem Bereich und kann mir nicht vorstellen, dass man weniger bekommt- ja vielleicht fast gleich viel...aber weniger..bei weniger hätte man anspruch auf zusätzlichen leistungen!

Beitrag von maschm2579 19.05.10 - 19:09 Uhr

Hallo,

also ich gehe halbtags arbeiten UND bekomme das ALG II. DAs meinte die Vorrednerin.

Also ich gehe halbtags ins Büro und habe einen Mini Job. Zudem steht mir ALG II zu was ich jetzt erst beantragt habe weil ich es auch nicht mehr eingesehen habe alles selber zu bezahlen.

Die TE meinte das wenn Du ALG II als Zuschuß bekommst, unheimlich viele Vorteile hast. Ich könnte sogar die Schulfreizeit meiner Tochter erstatten lassen und bekomme Zuschüsse zur Klassenfahrt.
Sie meint das es darum geht ALG DAZU zu bekommen.

Mhh war das verständlich #kratz #hicks

Beitrag von keks40 19.05.10 - 10:25 Uhr

Hallo,

ich habe meine großen Kinder auch alleine großgezogen. Und bin stolz darauf gewesen nicht auf andere Hilfe angewiesen sein zu müssen.
Meine Kinder kennen eine Mutter die arbeiten geht, auch wenn es manchmal schwer ist, und keine die nur zu Hause sitzt.

Wende dich an die Schulen deiner Kinder. Für Wenigverdiener kann man bei der jeweiligen Schule einen Antrag auf Büchergeldermäßigung und auch einen Antrag für die vergünstigung der Klassenfahrt stellen.

LG
keks

Beitrag von mariella70 19.05.10 - 11:13 Uhr

"""im selben Moment kommt aber ein Antrag auf ne Waschmaschine, auf Heizöl, auf ne Klassenfahrt und und und auf meinen SChreibtisch geflattert....und alles wird bewilligt....."""

Ach, das hast du gesehen, während du dort saßt? Wahnsinn, war das vor Einführung der Hartz-Reform? Für Sonderanschaffungen gibt es nur noch Darlehen (also einen Kredit) von der Arge, eigentlich müssen sie aus dem Regelsatz beglichen werden. Für Heizkosten gibt es Zuschüsse, gemessen an erlaubten qm pro Person, Klassenfahrt ist kein Anspruch, sondern ein freiwilliges Almosen der jeweiligen Gemeinde, bei uns gibt es den, z.B., nicht.
Wenn du wirklich meinst, dass es Armen besser geht als dir - schmeiß den Job und genieße in vollen Zügen das Schlaraffenland des ALGII-Bezugs. Es würde dich von solchen Sprüchen schnell kurieren.
Wende dich wegen der Klassenfahrt an die Elternpflegschaft/den Elternverein der Schule, die haben normalerweise ein Bugdet für bedürftige Familien, dafür muss man nicht im AlgII-Bezug sein. Meine Förderkinder, deren Eltern arm sind trotz Arbeit, bekommen da auch immer Unterstützung.
LG
Mariella

Beitrag von silbermond65 19.05.10 - 13:54 Uhr

Für Schulbücher kann man bei uns eine Leihgebühr bezahlen und bekommt dann fürs Jahr gebrauchte von der Schule gestellt.
Das ist übrigens NICHT nur für ALG 2-Empfänger ,sondern für alle.
Und auch bei Klassenfarten werden ebenfalls Geringverdiener vom Förderverein der Schule unterstützt.

Beitrag von cliffi 19.05.10 - 14:07 Uhr

Übrigens gibt es seit 2009 100€ Schulgeld pro Kind pro Schuljahr vom Jobcenter. Wenn du so wenig zum Leben hast, dann stell doch einfach mal nen Antrag und versuch das Geld trotzdem zu bekommen, ich bin der Meinung da gibt es Ausnahmeregelungen.

Außerdem, hast du mal durchgerechnet ob du Kinderzuschlag oder Wohngeld bekommen würdest?!

Beitrag von xbienchenx 19.05.10 - 15:24 Uhr

Das dein Kind zur Klassenfahrt fährt weißt du erst jetzt oder wie? So was weiß man schon mind. paar Monate vorher. Da kann man sich auch in der Zeit etwas ansparen.Genau wie Bücherkauf etc.

Und wenn du meinst du hast zu wenig musst du halt mehr arbeiten gehen.

So ist das nun mal!

Beitrag von janamausi 19.05.10 - 17:07 Uhr

Hallo!

Du arbeitest doch nur Teilzeit, was erwartest Du da? Den großen Luxus?

Beitrag von winnie_windelchen 19.05.10 - 20:32 Uhr

Hi :-)

Wenn du schreibst das du nur etwas mehr Geld hast als die ALG 2 Empfänger dann hast du doch ansich alles richtig gemacht.

Du hast dich bemüht und wenigstens etwas in Teilzeit gefunden, nicht mal das schaffen die meisten, wobei ich krankheit, kein Auto, Betreuungsschwierigkeiten oder keinerlei Unterstützung davon ausschließe.

Ich bekomme auch ALG2 und bin alleinerziehende einer 4 jährigen kleinen Gurke. :-)

Ich bin unheilbar krank (zweifach) habe keine Unterstützung, kein Auto oä. und ich habe es dennoch geschafft wenigstens für 2x in der Woche für ein paar Stunden einen kleinen Job zu finden. Mehr ist einfach momentan nicht drin oder besser gesagt nicht möglich.

Daher: sei stolz auf dich und deine Zwerge. Auch wenn dir manchmal alles über den Kopf wächst und du teils nicht weißt wie dus bewerkstelligen sollst geht es doch dennoch weiter und du kannst ein gutes Beispiel für deine Kids sein.

Lieben Gruß

PS.: Zu den Anträgen wie Klassefahrt oä. -> ich würde nicht nur anfragen sondern einfach mal einen formlosen Antrag stellen, jeweils mit Kopien deiner Einkünfte und Ausgaben. Und wenn dus dann schriftlich hast weißt du 100% ob ja oder nein. Versuch es, schaden kann es nicht.

Ansonsten hier noch ein Tip -> gib mal bei googel Arbeitslosenforum ein und die erste Adresse die dir angezeigt wird, an die solltest du dich mal wenden und deinen momentanen Kummer schildern. ;-)