Mittags ohne Zahnpasta ok?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von selaphia 19.05.10 - 07:39 Uhr

HI,

Ben hat seid er in der Kita ist schon mehr als 10 Tuben Zahnpasta verbraucht...doch er geht er seid September letzen Jahres und putzt sich seine Zähne dort nur mitags.

Natürlich nimmt er viel zu viel Zahncreme obwohl er weiß wie es richtig geht und versorgt oft andere Kinder mit.

Die Erzieher möchtem die Selbständigkeit fördern aber so langsam überlege ich, ob ich die Zahnpasta am Mittag streiche bis er etwas älter ist und keine Aufsicht beim Zähneputzen braucht...oder was meint ihr?

Zu Hause klappt es super aber da bin ich dabei.

Gruß sela und Ben(fast 3)

Beitrag von bine3002 19.05.10 - 08:41 Uhr

Zahnärzte empfehlen heute nur 2 mal am Tag die Zähne zu putzen, da zu häufiges Zähneputzen den Zahnschmelz angreifen kann. Insbesondere nach dem Verzehr von Obst und säurehaltigem Essen sollte man eine halbe Stunde mit dem Zähneputzen warten und vorher mit Wasser spülen.

Im Kindergarten kommt es darauf an: Einige haben das Zähneputzen aus hygienischen Gründen ganz eingestellt (die Kinder benutzen fremde Zahnbürsten, sie fallen runter etc.). Andere putzen noch. In dem Fall finde ich das als Ritual nicht so verkehrt. D.h. wenn alle Kinder putzen, dann sollte das dein Sohn auch tun. Ich finde aber, dass bei dem Zahnpastakonsum die Erzioeher achtgeben müssen. Es ist ja auch nicht so wirklich gesund, zu viel Zahnpasta zu nehmen. Wenn er sie nur an andere verteilt, dann würde ich ihn aber machen lassen.

Wir putzen abends gründlich die Zähne, morgens lassen wir Java selbst putzen. Im Kindergarten putzen sie mittags. Nach dem Frühstück putzen sie nicht, weil sie in einen Waldkindergarten geht und die Kinder draussen essen. Wenn die Kinder Obst gegessen haben, dann lassen sie es ganz. Java hat schöne Zähne.

Beitrag von robingoodfellow 19.05.10 - 09:02 Uhr

Bei uns wird gar nicht geputzt (also im Kindergarten!!!!) und meine Kids haben beide Superzähne.....

Insofern wird er es bestimmt ohne Pasta überleben. Ich finde in der heutigen Zeit wird eh alles übertrieben.....

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 11:38 Uhr

die putzen bei euch zähne im kiga, nicht wirklich oder? ist ja echt toll, wenn man nicht weiss wo die mit den teil alle waren und ob das kind wirklich seine nimmt. davon abgesehen sollte men nur 2 mal putzen.

Beitrag von natalana 19.05.10 - 13:25 Uhr

Hallo Selaphia,

Also es ist wirklich nicht schlimm, wenn Dein Kind zu viel Zahnpasta "ißt" !!!
Es muss aber klar Kinderzahnpasta sein, da die natürlich viel weniger dosiert sind , wie die Erwachsenenzahnpasta !
Die denken da schon mit, also die Leut die das herstellen ! Man geht ja klar davon aus, dass die Kinder die Zahnpasta verschlucken, also keine Panik !
Aber wenn Du ganz sicher gehen willst, dann kannst Du die Zahnpasta auch weglassen ! Bei der Zahnpasta geht es ja um den frischen Geschmack , den man nach dem Putzen hat , und klar die Fluoride die den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Karies machen ! Aber wenn du es ja daheim 2mal täglich benutzt, ist es vollkommen ausreichend !
Die Zahnpasta schrubbt ja nicht die Plaque weg, sondern die Zahnbürste !

Ach ja und das mit dem, man soll ja nur 2mal täglich putzen und ja nicht mehr ist auch Quatsch ! Das Beste ist natürlich, wenn man nach jedem Essen die Zähne putzt ! Man muss nur richtig putzen und nicht zu fest aufdrücken ! Wenn man Obst gegessen hat ist es richtig das man etwas warten soll. Es geht nämlich um die Verdünnung der Säure , was im Obst ist, durch den Speichel ! Aber das Beste ist, nach Süßigkeiten oder Obst dem Kind ein Schluck Wasser anzubieten , dadurch neutralisiert sich die Säure wieder !
Was auch sehr gut ist, sind Kaugummis, natürlich die ohne Zucker ! Durch das Kauen bildet sich vermehrt Speichel und neutralisiert wieder die Säuren und die noch im Mund verbliebenen Essensreste bleiben draf haften !

LG
Natalana ( bin Zahnarzthelferin ;-) )

Beitrag von schmolle 19.05.10 - 19:51 Uhr

Hallo,
auch bei uns in der Kita werden mittags Zähne geputzt. Alle Kinder von 2-3 Jahren bekommen allerdings die Zahnpasta von der Erzieherin auf die Zahnbürste. Und ab 3 Jahren gibt es dann immer einen "Verteiler". Da wird schon ganz genau aufgepasst, ob derjenige das auch ja alles richtig macht ;-), denn das ist ein sehr sehr begehrter Job bei den Kindern ;-). Und so wird auch die Selbständigkeit gefördert - und noch so einiges mehr -, indem sie nämlich aufeinander achten!
LG schmolle