Kindergeburtstag - Blumentöpfe anmalen - was einpflanzen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bine3002 19.05.10 - 08:45 Uhr

Es gehört nur bedingt hierher, aber ich weiß nicht wohin damit:

Ich möchte im Juli beim Kindergeburtstag mit den Kinder kleine Blumentöpfe bemalen und dann mit Moosgummi verzieren. Es werden Bienen, Schmetterlinge oder Marienkäfer.

Nun würde ich danach auch gerne noch was einpflanzen. Ich dachte an einen Sonnenblumensamen, weiß aber nicht, ob der im Juli noch gedeiht. Also die Frage an alle Gartenfans: Was könnte ich im Juli noch einpflanzen? Oder sollten wir vielleicht gleich ein fertiges Blümchen nehmen, das wäre mir dann aber etwas teuer. Oder Kresse? Alternativ könnte ich auch in die "Give-away-Beutelchen" ein Tütchen mit Erde und Samen packen zum Selbstpflanzen zu Hause. Wäre vielleicht auch einfacher zu transportieren.

Beitrag von skbochum 19.05.10 - 08:51 Uhr

Hallo,

ich würde Kresse nehmen. Die wächst relativ schnell und die Kids haben bald ein Erfolgserlebnis.

GrussGruss

Beitrag von laemmlein 19.05.10 - 09:23 Uhr

Hallo!

Das find ich eine schöne Idee!

Jetzt im Frühjahr gibt es doch oft z.B. bei Aldi solche "Streubecher" (wie heissen die denn???), so ähnlich wie bei Gewürzen.

Da sind dann verschiedene Samen drin, z.B. Sommerblumen.

Das wäre nicht so teuer, da darf jeder mal streuen und ausserdem ist es immer eine Überraschung, was dann bei jedem wächst.

LG Nina

Beitrag von bine3002 19.05.10 - 10:22 Uhr

Ja, sowas habe ich auch hier, allerdings sind die 1. meist schon im Frühjahr zu säen und 2. so richtig wächst da nichts. Ich warte jedenfalls schon seit Wochen darauf, dass die Pflänzchen mal größer werden als 3 cm. Aber vielleicht ist es auch einfach zu kalt. Ich denke, ich werde jedem einen Beutel Kresse und etwas Erde mitgeben. Die bekommen eh ein kleines Tütchen und dann muss ich da nicht so viel Süßes oder anderen Schnickschnack reintun. Und sie haben am nächsten Tag zu Hause noch was zu tun.

Beitrag von 4mausi 19.05.10 - 10:31 Uhr

Ich würd auch Kresse nehmen. Da müssten eigentlich ein-zwei Tütchen für alle reichen? #kratz Hab ich noch nicht ausprobiert. Kommt ja auch auf die Topfgrösse an.

Man könnte auch aus dem Topf ein Gesicht herstellen und die Kresse wächst als Haare ;-)

Beitrag von bine3002 19.05.10 - 10:46 Uhr

"Man könnte auch aus dem Topf ein Gesicht herstellen und die Kresse wächst als Haare"

Ja auch süß...

Ich wollte die "Zutaten" vorher aus dem Mossgummi zuschneiden (Flügel, Punkte etc.) Ich mache einfach noch ein paar Münder, Ohren und Augenbrauen, dann kann es sich jedes Kind aussuchen.

Beitrag von rabe2 19.05.10 - 11:20 Uhr

Hallo,

ich würde statt Kresse Bohnen nehmen (Buschbohne), denn Kresse kennen die meisten Kinder schon läääängst und es könnte vielleicht langweilig sein. Aber einer Bohne beim wachsen zu schauen ist super spannend.

Vor dem Einpflanzen bitte 24 Stunden in Wasser einweichen, damit die Bohne quellen und der Keimling heranreifen kann.:-)

Viel Spaß!

Liebe Grüße
Stephanie