Gutes Diätfutter für Katzen???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von elsa345 19.05.10 - 08:49 Uhr

Hallo,
Frage steht ja oben schon. Ich suche ein gutes Diätfutter für Katzen. Mein Kater hat Nierenprobleme und ich bin ratlos, welches Futter ich ihm geben könnte.
Danke für Eure Hinweise!
Gruß

Beitrag von krokolady 19.05.10 - 08:52 Uhr

Barfen!
Also nur Rind und Huhn
Ist am wenigsten belastend für den Körper.

Beitrag von kimchayenne 19.05.10 - 10:22 Uhr

Hallo,
wichtig sind niedrige Kalzium -Phosphorwerte.Phosphorüberschuß durch Kalziumkarbonat ausgleichen.Keine Knochen und kein Knochenmehl verfüttern,geringer Salzgehalt der Nahrung ist wichtig und kein Getreide.
Kein TF und darauf achten das dein kater viel trinkt.
LG kImchayenne

Beitrag von .elfe 19.05.10 - 13:19 Uhr

Was denn für Nierenprobleme?
Hast Du ein Blutbild machen lassen?
LG elfe

Beitrag von elsa345 19.05.10 - 13:27 Uhr

Danke für die Hinweise.
Nein Blutbild wurde noch nicht gemacht. Ich versuche gerade Urin aufzufangen. Schwierig und er pinkelt natürlich nicht. :-[
Kann mir da jemand Tips geben? Ist ein Blutbild sinnvoller? der Tierarzt geht von Insuffiziens aus. Ach menno#heul
Gruß

Beitrag von .elfe 19.05.10 - 13:49 Uhr

Wie er pinkelt nicht?
Gar nicht oder jetzt gerade?
Der Tierarzt kann von vielem ausgehen, lass ein großes Blutbild machen dann weißt Du mehr.
Hat er abgenommen? Trinkt er mehr? Pullert er größere Mengen? Frisst er mehr/weniger?
Mein Kater hat die Diagnose CNI vor vier Jahren bekommen. Um so eher Du Bescheid weißt, umso besser.
LG

Beitrag von elsa345 19.05.10 - 16:20 Uhr

Nein nur gerade nicht. Sonst hat er immer gepiescht wie wild, aber wenn man drauf wartet natürlich nicht. So ein Mist. Habe jetzt schon einen anderen Tierarzt zu Rate gezogen, nun wird großes Blutbild gemacht und dann sehen wir weiter. Danke für die netten Hinweise. Gruß

Beitrag von .elfe 19.05.10 - 19:20 Uhr

Ok, kannst ja mal schreiben was rauskommt (auch per PN, wenn Du magst).
Mach Dich jetzt nicht wild, warte bis das Ergebnis da ist, danach kannste immer noch Panik schieben.

Falls doch CNI diagnostiziert wird, dann probier mal das:
https://vet-concept.com/item_view.php?itemID=322&catID=105
und Ipakitine dazugeben, das ist ein Phosphatbinder und eines der besten Mittel, die gerade auf dem Markt sind.
Beides bekommst Du beim TA/kann Dein TA bestellen.

Hier kannst Du Dich auch mal einlesen:
http://www.felinecrf.info

LG und gute Besserung,
elfe

Beitrag von shiningstar 19.05.10 - 14:34 Uhr

Es gibt von Hill's und Royal Canin extra Futter für Katzen mit Nieren- und Blasenproblemen (die heißen dann immer so c/d und s/d... musst mal beim Tierarzt fragen, nur dort kann man es kaufen, bzw. auch im Internet bestellen).
Unsere Katze hat Blasensteine und wir müssen den PH-Wert immer niedrig halten.
Bei vier Katzen ist es aber zu umständlich gewesen, dass spezielle Katzenfutter zu benutzen (die anderen dürfen es ja natürlich nicht).

Momentan bekommen alle vier Bozita Nassfutter, damit fahren wir bis jetzt gut (seit einem halben Jahr kein Blut mehr im Urin gehabt). Und zudem gibt es Trockenfutter von Hill's und Royal Canin.

Wichtig ist auch viel trinken. Du kannst z.B. mit einer kleinen Pipette/Spritze etwas Wasser ins Nassfutter mischen, das merkt Katze nicht und nimmt so zusätzlich Flüssigkeit zu sich :)

Beitrag von volver 19.05.10 - 18:45 Uhr

Ich hab leider kein Diätfutter gefunden, welches mein Kater auch essen würde. Falls das bei dir auch der Fall ist kann ich dir Renalzin empfehlen, das ist Phosphatbinder und wird im Allgemeinen gut angefunden.
Lg

Beitrag von elsa345 19.05.10 - 18:54 Uhr

Danke, werde ich dann wohl auch versuchen. Die sind ja ohnehin sowieso so mäkelig. Gruß