Ein Frischling

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pulsatilla1323 19.05.10 - 09:35 Uhr

Hallo, ich bin neu hier und natöööööörlich wollen wir gerne ein Baby haben!:-D
Das ist jetzt unser 1. ÜZ, im 2. wollte ich gerne mit dem Tempimessen anfangen, allein schon, um den Körper noch besser kennenzulernen. Schließlich habe ich diesen über 13 Jahre von der Pille beherrschen lassen!

Zum Tempimessen habe ich gleich mal ein Frage.
Empfiehlt Ihr eher die orale oder die anala Messung??

lg

Beitrag von sarahb. 19.05.10 - 09:38 Uhr

willkommen bei uns mädels...

also orale messung soll ja nicht so genau sein, kann durch vieles verfälscht sein. am sichersten ist die rektale messung, ja das ist shcon wahr.
aber ich messe vaginal, und bin eigentlich so ganz zufrieden.

Beitrag von majleen 19.05.10 - 09:39 Uhr

Ich finde oral super. Hab 4 Zyklen gemessen. Immer 3 Minuten und nicht nur bis zum Piep. Meine Kurve war sehr gut. Ist aber von Frau zu Frau verschieden. Versuch es einfach mal. Ich messe einfach lieber oral. Das ist einfach angenehmer. Vaginal ist auch eine Möglichkeit. Stirn, Ohr und unterm Arm ist nix.
Viel Glück

Majleen

Beitrag von bergle85 19.05.10 - 09:40 Uhr

Hallo "Frischling"

#herzlich Willkomme bei uns.
Hier bist du in einem super Forum wo dir wirklich all deine Fragen beantwortet werden. (Bin ja auch noch nicht so lange da)
Also zu deiner Tempi frage: Ich messe vaginal. Gleich nach dem aufwachen, also noch im Bett. Mein Freund muss immer lachen :-p

Wir sind jetzt im 2 ÜZ. Habe auch zum 2. angefangen Tempi messen. Also ich muss ehrlich sagen, dass ich seid dem meinen Körper viel besser kennengelernt habe und die "Signale" die er sendet (ZS und so) jetzt auch deuten kann und richtig wahrnehme.

Wünsche dir viel Glück
Bei Fragen kannst du mich auch gerne über meine VK anschreiben.

Lg

Beitrag von k75rocks 19.05.10 - 09:41 Uhr

Hallo Pulsatilla,

ich bin :-pauch in meinem 1. ÜZ und bin schon ganz hibbelig. Also bei mir funktioniert die vaginale temperaturmessung super. habe am anfang mal oral gemessen war aber zur vagnial messung immer ein unterschied von 0,3.

dann wünsche ich dir mal viel glück!!

gruss k75rocks

Beitrag von majleen 19.05.10 - 09:45 Uhr

vaginal ist mann immer wärmer. Das ist normal. Wichtig ist ja nur, daß der ES gut erkennbar ist. Die Temperatur selbst ist nebensächlich. Ich hab auch schon mal vaginal gemessen und den Unterschied gesehen. Aber ich hab eben oral super Erfahrungen gemacht und bleibe dabei. Wenn ich so manch andere Kurve sehe, die nicht oral gemessen wurde, dann sehe ich, daß es wirklich von Frau zu Frau verschieden ist. Zick-zack kommt eben nicht nur vom oralem Messen

Beitrag von ju.ja 19.05.10 - 09:51 Uhr

Hallöchen und herzlich willkommen!!!

...also wenn du lieber oral messen willst, dann musst du folgendes beachten:
Die Spitze immer unter die Zunge und immer die gleiche Seite. Bei digitalem Thermometer, am Besten erst nach drei Minuten einschalten, damit es nicht zu früh piepsen kann. Nach meiener Info sollen die Messungen dann genauso verlässlich sein wie anal oder vaginal, im allgemeinen bloß etwas niedriger, deswegen darf man nicht hin und her wechseln sondern muss sich für einen Ort entsheiden.

Viel Spaß beim üben ;-)