Ich werde bald irre! Sie nimmt alles in den Mund!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 10:08 Uhr

HI!!

So langsam hab ich echt die Schauze voll!! Charlotte nimmt ALLES, aber auch wirklich alles in den Mund und schluck auch alles runter!

Sie wird im Juli 2 und so langsam sollte sie es doch mal einstellen, oder? Aber NEIN, es wird immer und immer schlimmer! Ich kann nix stehen lassen. Sie war schon oft am Duschgel bei, Spülmittel, Waschpulver, div Blumenblätter, Stifte, Hunde- und Katzenfutter, Kabel, Handys, Fernbedienungen, rohe Zwiebeln, Gewürze, und und und und und..... ich können noch Std so weiter machen.

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter. Ich stelle schon alles irgendwie hoch. Aber ich hab ja nu nicht mässig Platz, so dass ich ALLES hoch stellen kann. Zumal sich ja auch vielen nicht hochstellen lässt!

Eben sprühe ich das Sofa stellenweiße mit Polsterreiniger ein (muss dazu sagen, dass wir Küche, Stube und Esszimmer in einem übergehen), Charlotte war in der Stube, geht durch den Flur in die Stube und ich durchs Esszimmer in die Küche. Stelle den Reiniger weg und da sehen ich schon, wie sie meint, den Schaum anzufummeln und die Hand Richtung Mund geht!! Ich hab langsam echt die Faxen dicke!

Ich kann wirklich niemals was liegen lassen. Sie ist wir ein Baby von 4 Mon. Nur, dass SIE mitlerweile überall ran kommt.

Habt ihr nen Tipp, ausser NOCH besser aufpassen und NOCH mehr hochstellen???

LG! Miriam

PS: Sie hat die Woodys von Stabilo und selbst auf denen knabberte sie schon mal rum.... #aerger

Beitrag von fbl772 19.05.10 - 10:12 Uhr

Die Tipps würden mich auch interessieren, unser Kleiner liebt Knete nicht zum Kneten sondern zum essen. Und rote Farbe schmeckt ganz sicher anders als grüne Farbe, oder :-)

Unser Kleiner wird im Juni 2 und ich krieg das auch nicht aus ihm raus. Ansonsten nimmt er aber nix in den Mund, nur Farben und Knete :-)

LG
B

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 10:15 Uhr

DAS würde mich ja noch nicht mal so richtig dolle nerven, aber dass sie meint Reiniger trinken zu wollen, Blätter von div Pflanzen isst und wirklich jeden Scheiß in d en Mund nimmt, macht mich langsam echt krank! Nicht, weil es mich nervt, sondern weil es halt auch irre gefährlich ist!

Beitrag von fbl772 19.05.10 - 10:23 Uhr

Nein, das kann ich voll verstehen !!! Irgendwie finde ich jedenfalls kein "Mittel" dagegen.

LG
B

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 10:25 Uhr

Sollte auch kein Angriff sein. Ich bin momentan nur echt genervt von diesem ewigen alles-weg-räumen. Mein Gott, sie ist bald 2!!!

Beitrag von jana-marai 19.05.10 - 14:20 Uhr

Was meinst Du, warum Spielzeug und manch andere Dinge mit verschluckbaren Kleinteilen erst für Kinder ab 3 Jahren empfohlen werden?

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 14:24 Uhr

Klar versteh ich das. Aber solllte sie langsa nicht begreifen, dass sich nicht ALLES in den Mund nehmen kann?!

Beitrag von jana-marai 19.05.10 - 14:28 Uhr

Das kommt, lass ihr Zeit. Es ist wichtig, die Welt auch oral zu erkunden.
Und damit nichts passiert, dafür sind ja die Erwachsenen da.
Alles sicher verwahren ist übrigens auch in einer kleinen Einzimmerwohnung möglich. Vorübergehend hatten wir diese Situation, was nicht schön war, aber machbar.
Außerdem: versuche doch einfach die Putzmittel zu reduzieren. Die meisten braucht man gar nicht.
Apropos: ich hatte einfach ein Türgitter zur Küche, und alles, was nicht in Kinderhände gehört, war in der Küche deponiert.

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 10:13 Uhr

Hab mich vertippt...:


Charlotte war in der KÜCHE, geht durch den Flur in die Stube und ich durchs Esszimmer in die Küche

Beitrag von tauchmaus01 19.05.10 - 10:17 Uhr

Ja, alles hochstellen. Alle Reiniger stehen bei mir so hoch dass ich einen Tritt brauche um ranzukommen.
Rohe Zwiebeln sind ja nicht schlimm, hat meine auch schon verputzt.

Aber alles andere was gefährlich ist muß eben weg, es kommt das Alter wo sie es dann wissen was man darf und was nicht. Meine Kinder würde das nicht mehr machen.
Aber meine Kleine hat es einmal getan, da war ich gerade am putzen, stell das Putzmittel (milchige Flüssigkeit für die Spüle) neben mich ! da hat sie es genommen ohne das ich es merkte und als ich mich hindrehte war die Flasche an ihrem Mund.#schock
Hab den Mund schnell ausgespült und den Gitfnotruf angerufen. Noch während ich mit denen sprach haben die den Rettungsdienst losgeschickt.#zitter Sie haben mich beruhigt und in der Zwischenzeit kam schon der Wagen......dann ab in die Klinik, man ich sag Dir, man stirbt tausend Tode! Alles war gut, sie bekam Lefax und nach 2 Stunden sind wir gegangen. Seitdem hab ich nur noch geputzt wenn die Kinder geschlafen haben oder der Papa da war.

Scharfe Messer, Putzmittel, Giftpflanzen, Batterien...alles kann man weglegen.

Mona

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 10:24 Uhr

Dafür hab ich einfach nicht den Platz!
Ich stelle ja schon alles hoch, aber wenn ich es dann mal nutze, steckt sie es sich schneller in den Mund, als ich es sehen kann!

Wir soll ich denn zb den Trinknapf von unserem Hund hochstellen? Sie ist erst 6 Mon und braucht noch viel Flüssigkeit. Aber wenn der Napf auf dem Boden steht, steck Charlotte mit dem Gesicht drin! SUPER! Futter und Co gehen ja noch, aber alles andere ist echt der Horror!

Beitrag von kris86 19.05.10 - 10:35 Uhr

Hi,

einen Tipp hab ich nicht. Aber ich kenn das leider auch#schmoll

Neulich hat sei den Hund vom Fressnapf weggeschubst, sich davor gehockt und wollte auch versuchen, zu essen wie der Hund#schock Hab den Napf sofort weggenommen, als ich mich rumdrehte zum Napf wegstellen, leckte sie mit der Zunge über den Fußboden die restlichen Krümel auf#aerger

Aliya ist erst 15 Monate, dachte schon, das geht bald vorbei, aber wenn ich das hier so alles lese... Ohwe...

LG#winke

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 10:37 Uhr

Toll!! Kenn ich!!! #rofl#schock#rofl

Beitrag von enni12 19.05.10 - 10:26 Uhr

Hallo,

ja, das geht uns leider auch so mit Emily #augen

Wir haben Holzbausteine, die sind ab 1 Jahr, die nimmt sie komplett in den Mund #schock
Ich habe alles weg geräumt aber die Kinderspielsachen kann ich ja schlecht weg räumen oder?
Die Bausteine bekommt sie nur, wenn ich dabei bin aber auch so wandert bei ihr alles in den Mund.

Ich fürchte, hier hilft nur Geduld #cool

Gute Nerven

Dani

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 10:30 Uhr

Ist doch ätzend, oder?

Beitrag von jana-marai 19.05.10 - 11:01 Uhr

Seid froh, dass Eure Kinder sich normal entwickeln.
Es gibt auch Kinder, die nichts in den Mund stecken. Mögliche Folge: sofortiger Würgereiz, wenn man nur bis an die Zähne geht. Manche Kinder sind so empfindlich im Mund, dass sie über Sonde ernährt werden müssen. Außerdem Therapie, Therapie, Therapie.
Ihr wisst gar nicht, worüber Ihr Euch da aufregt.

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 13:44 Uhr

Was du da von dir gibts ist totaler Blödsinn!

Natürlich freu ich mich dadrüber, dass Charlotte sich normal entwickelt, aber ich finde es weniger lustig, dass sie nicht kapiert, dass sie div Dinge einfach nicht in den Mund nehmen soll/kann. Und soll ich mich dadrüber freuen, dass sie meinte wieder und wieder am Reiniger nuckeln zu müssen?!

Wenn dein Kind einfach losrennt, auf eine vollbefahrene Straße und nicht den Anschein macht zu stoppen, freust du dich ja auch nicht, weil es gerade rennt oder?

Ich finde es relativ normal, sich über solche DInge auch mal zu ärgern. Es ist halt gefährlich!

Beitrag von jana-marai 19.05.10 - 14:09 Uhr

Es liegt wohl in der Hand des Erwachsenen, gefährliche Gegenstände außer Reichweite aufzubewahren. Dass das möglich und realisierbar ist, kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
Dinge in den Mund nehmen würde ich auch nicht unbedingt mit einer vielbefahrenen Straße vergleichen. Das sind absolut zweierlei Stiefel.
Und was ich da schreibe ist alles andere als absoluter Blödsinn.

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 21:16 Uhr

Es geht ja auch nicht um normale Dinge, sondern eher um Putzmittel und Co! Die würde ich dann schon mit der vollbefahrenen Straße vergleichen..

Beitrag von jana-marai 19.05.10 - 21:32 Uhr

Und warum handhabst Du Putzmittel nicht wie Medikamente?
Die lässt man doch auch keinen Augenblick offen herumliegen, wenn Kinder im Haus sind...

Beitrag von miriamama 20.05.10 - 19:00 Uhr

Weil Medis doch deutlich kleiner und einfach einzulagern sind..

Beitrag von simone_2403 19.05.10 - 11:33 Uhr

Hallo

Dagegen machen kannst du GARNICHTS ausser aufpassen,aufpassen und nochmals aufpassen ;-)

Deine Maus ist in der "oralen Phase" und auch wenn es anstrengend ist,aber da muss jeder durch ;-) der eine mehr,der andere weniger.

Ruhig Blut,es wird leichter.

lg

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 13:46 Uhr

HI!

Ich kenne diese Phase, aber ich bin ehrlich gesagt nicht davon ausgegangen, dass sie sooo lange geht. Ich kann mich nicht dran erinnern, dass es mal Zeiten gab, wo sie sich nicht immer jeden Kramn in den Hals schob... ;-)

LG!