Sind eure ersten grad auch so hrrrrrrrrr????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cybergirl07 19.05.10 - 10:15 Uhr

Hallo Kuglis,
also geht es nur mir so oder sind eure ersten Kids auch so unaustehlich? Mein kleiner ist fast 3. Jetzt auf einmal ist er in einer trotzphase...Diese Machtspielchen machen mich grad echt fertig....
Er ist normal so ein lieber und süßer....Aber seit ein paar tagen schlägt und kratzt er, und schreit mich an....Dann auf einmal wieder zuckersüß. Versteht mich nicht falsch. Ich liebe ihn über alles, aber im moment bringt er mich echt auf 180.... Da es mir eh von der ss net so gut geht. Hat eine von euch vielleicht einen tipp wie ihr das so macht?
Ich wünsch euch noch einen schönen Tag...
Liebe Grüße Meli

Beitrag von steffi-1985 19.05.10 - 10:22 Uhr

Hi.

Ich kenn das zu gut. Meine kleine wird auch bald drei und hat im Moment genau diese Phase. Sie versucht einfach permanent ihre Grenzen auszutesten und mich damit auf die Palme zu bringen. Und 2 Sekunden später ist sie wieder das liebe Engelchen das so tut als könnt es kein wässerchen trüben. Ich versuch einfach die Nerven zu behalten. Augen zu und durch, vielmehr können wir wahrscheinlich eh net machen.

Lg Steffi

Beitrag von toffifairy 19.05.10 - 10:27 Uhr

Magst du vielleicht mit mir tauschen? Ich habe hier ein vorpubertäres, motzendes, ständig nörgeldnes kleines Monster;-).

Nee, mal im Ernst. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie anstrengend gerade 3-jährige sind. Da werden alle Grenzen ausgetestet. Versuch irgendwie ruhig zu bleiben (ich weiß, leicht gesagt). Es wird auch wieder besser.
Aber in der SS ist man ja sowieso nicht ganz so belastbar. Ich merke es bei mir auch. Normalerweise komme ich mit meinem vorpubertären Motzerich ganz gut klar, aber momentan bringt er mich um den Verstand.
Ich glaube, die merken es ganz genau, daß man nicht so belastbar ist zur Zeit.
Ich wünsche dir starke Nerven. Es wird wieder ruhiger - versprochen!

Beitrag von alisea. 19.05.10 - 10:27 Uhr

Ja da stecken wir gerade auch drin. Außer hauen und kratzen *grins*
Wenn ihr mal die Hand abgerutscht ist haben wir sie spüren lassen wie traurig uns das macht. Hat geholfen. Toi toi toi bisher haben wir davor Ruhe.
Aber die Machtkämpfe treiben mich manchmal mit stillen Tränen aufs Klo. An manchen Tagen wenn ich durch die SS sowieso nicht mehr kann ists nunmal sehr schwer. Dann watschel ich durch den Machtkampf erfolgreich durch und dann muss ich manchmal aufs Klo. *grins* Sie soll ja nicht mitbekommen wie mich das mit nimmt. Da kann sie ja nichts für.
Vor allem sth ich momentan unter der Woche alleine da. Mein Mann ist unterwegs *heul*

Beitrag von datlensche 19.05.10 - 10:39 Uhr

warum nicht? wir thematisieren da ganz offen unsere gefühle...und ich merke das tut allen gut...selbst ein dreijähriger versteht (zumindest meiner) wenn ich ihm sage, es geht mir nicht so gut und wenn wir uns dann streiten bin ich so wütend oder traurig dass ich weinen muss...dann sagt er mir, dass ihn mein geschimpfe nervt, wir nehmen uns in den arm und haben wenigstens für 10 minuten wieder frieden #schein

ich find es wichtig, die gefühle nicht vor den kindern zu verstecken, weil merken tun sies so oder so, können es aber leider nicht einordnen wenn man es nicht erklärt...

gefühle zu spiegeln und zu verbalisieren, sowahl die des kindes als auch die der eltern ist übrigens gaaaaanz wichtig für die emotionale entwicklung des kindes (sorry hatten wir grad in der uni #schein) weil sie sonst nicht lernen was sie dort gerade spüren, was das bedeutet und was man damit anfangen kann/muss/soll...

ist nicht böse gemeint #liebdrueck wenn du kannst lass deine tochter an deinen gefühlen teilhaben ;-)

Beitrag von datlensche 19.05.10 - 10:34 Uhr

haben ganu die gleiche situaion im moment...es wird immer schlimmer je näher "das baby" rückt...ich denke, man muss verständniss dafür haben, denn auch die kleinen spüren, dass eine große veränderung ansteht ;-) trotzdem geht nix über konsequenz und immer wieder regeln wiederholen, runter beten (so kommts mir langsam vor)und einhalten, am besten vom kind selber noch mal aufsagen lassen ;-)
unserer spielt im moment oft baby und verfällt in schemata die wir schon lange hinter uns gelassen haben (am ärmel nuckel, nicht sprechen sondern quaken wenn man was will, usw.) einerseits soll man sie ja lassen, wegen dem geschwisterchen (hab ich gelesen) andererseits kann ich doch nicht alles tollerieren oder?

mein nervenkostüm liegt bei solchen aktionen im moment aber auch mehr als blank! #heul naja, traurig ist er auch weil mama ständig sagt sie kann das nicht, sie kann dies nicht mehr...kann das kind kaum noch beschäftigen :-[ und dann macht er halt unfug...

was bei uns auch hilft ist eine auszeit im zimmer...allerdings funktioniert die nur mit tür abschließen, weil der kleine teufel sonst nach 2 sekunden wieder draußen ist...da bekommt ich immer ein ganz schlechtes gewissen, aber anders kommen wir beide im moment manchmal nicht runter...
und wer haut, geht ins zimmer! unserer hat übrigens oft wenn er sich nicht verstanden fühlt oder ihm verbale mittel fehlen um uns etwas mitzuteilen..das macht ihn wohl so wütend, dass er sich nicht anders zu helfen weiß...beobachte das mal! es ist besser geworden, nachdem wir uns bemüht haben in solchen situationen das eigentliche problem wegen dem er gehauen hat heraus zu finden und zu versprachlichen ;-) und immer wieder sagen: du kannst reden (so fern es stimmt ;-) unserer ist da ziemlich weit...) du musst nicht hauen, wir hauen dich auch nicht, das ist doof!

und ansonsten: ich hoffe dass ich "den bauch" bald zur seite legen und meinem großen mal wieder richtig gerecht werden kann! ich hoffe es wird dann wieder besser! naja, erstmal gucken wies sich mit der eifersucht verhält #schwitz
DURCHHALTEN! wie heißt es so schön: alles nur phasen :-[

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei ET-6

Beitrag von wir3inrom 19.05.10 - 11:00 Uhr

Meine Nerven sind grade nicht die Besten, also schicke ich meinen Sohn, wenn er unbedingt meint, das Trotzmonster raushängen lassen zu müssen, nach oben in sein Zimmer. Kann er sich dort austrotzen. Und wenn er fertig ist, darf er gerne wieder nach unten kommen und wir spielen was.

LG aus Rom
Simone mit Noah (3 Jahre) und #ei Eule (23. SSW)

Beitrag von granne 19.05.10 - 11:09 Uhr

KENN ICH!!!!

Meine Tochter wird bald 3. Das schlimmste haben wir aber glaub ich (erstmal) hinter uns. Vor ein paar Wochen war das "ich-schmeiß-mich-auf-den-Boden-und-brülle-ganz-laut-Thema" angesagt. :-[
Egal ob zu Hause, im Laden oder auf der Straße. Da hat nur ausharren und stur bleiben geholfen. Hab mir dann halt ne Bank gesucht und abgewartet.

Momentan muß ich aber alles 100 mal sagen. "Ja, mach ich ja..." kommt dann, aber es passiert nix. Wenn ich dann echt sauer geworden bin und sie dann ENDLICH doch meinem Wunsch nachgekommen ist, dann fragt sie: "bist du fröhlich?" Ist ihr grade ganz wichtig!
Wahrscheinlich testen sie grade aus, was sie alles machen können und dann trotzdem noch von uns geliebt werden. #verliebt