Wer hat erfahrung mit einer Frühgeburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffi-1985 19.05.10 - 10:16 Uhr

Hi Mädels.

Ich lieg grad mit dem Laptop auf der Couch und mir geht schon wieder ständig nur ein Gedanke durch den Kopf. Hoffentlich kommt die kleine nicht zu früh!
Ich hab schon seit ein paar Wochen Übungswehen und das kenn ich von meiner großen überhaupt nicht. Ich hatte damals weder übungswehen noch hab ich die Senkwehen wirklich bemerkt. Ich hatte damals wirklich eine SS die ich gar nicht bemerkt hätte wenn der Bauch und die Tritte nicht gewesen wären.
Diesmal ist irgendwie alles anders. Ständig tut mir was weh, oder ich hab übungswehen oder der Mumu sticht extrem.
Ich hab irgendwie echt angst das die kleine zu früh raus will.
Wie war das denn bei euch so? Hattet ihr da auch irgendwelche anzeichen oder hat euch der FA gesagt das es möglich ist das eure kleinen früher kommen oder war es eher ganz überraschend?
Sorry für die blöden Fragen, aber wenn man zu viel Zeit hat macht man sich irgendwie auch immer zu viel Gedanken über alles.

Lg Steffi

Beitrag von mi0403 19.05.10 - 10:28 Uhr

Hallo Steffi,

ich glaub da bis Du in der Rubrik "Früchen" besser aufgehoben. Meine Jungs kamen auch 4 Wochen zu früh, einige Wehwechen hatte ich auf, das hat nix zu sagen. Selbst wenn Dein Krümel jetzt käme, (was nicht schön ist) hat er gute Überlebenschancen. Die kritische Zeit hast Du überstanden.

Geh regelmäßig zu den Untersuchungen und sprich Deinen Arzt darauf mal an.

Liebe Grüße

Beitrag von xyz74 19.05.10 - 10:29 Uhr

Mein Sohn kam 4 Wochen zu früh ist und war aber top-fit, bis auf GElbsucht und anfangs eine Saugschwäche beim Stillen.
Auch meine Tochter wird wohl 4 Wochen früher kommen.
Meine Bindegewebe ist zu schwach um ein Kind bis zum Schluss zu halten.
Auch weil meine Kiddys groß und schwer sind (waren).
Mein Sohn wog damals 3330g und seine Schwester bewegt sich auch in dem Bereich.

Beitrag von ra2006 19.05.10 - 10:36 Uhr

HalliHallo,

ich bin nun heute 34+0 und liege schon seit mitte April auf dem Sofa.
Von Frühwehen, über verkürzter GMH bis nun weicher Mumu hatte ich alles dabei.
Ich muss seit der 31.SSW Wehenhemmer nehmen und sie drohen ständig mit KKH, was ich verweigere, da wir noch einen 2,5 jährigen haben.
Zum Glück ist meine Mum Ende April gekommen, so kann ich wirklich liegen.
Nun muss ich noch 2,5-3 Wochen ganz viel Ruhe einhalten und dann darf ich wieder und die Kleine auch raus.

Bei unserem ersten hatte ich nur Frühwehen, aber ohne Medis und nur 2 Wochen etwas Ruhe. Er kam dann putz munter 36+4.

Es ist nicht einfach so lange (nun schon mehr als 3 Wochen) zu liegen und nichts zu machen, aber es hilft.
Ich denke die nächsten 2 Wochen schaffen wir auch noch, dann darf sie ja kommen, was heisst ich darf mich wieder bewegen.

Wenn Du liegts übt der Kopf ja keinen Druck auf den GMH oder Mumu aus.

Mein GMH war schon auf 2.5 gekürzt, nun ist er wieder bei 4 cm .....dafür ist der Mumu butterweich.
Wehen sind durch die Ruhe auch wieder so gut wie weg.

Halt durch und denk positiv.
Eine Hürde ist 34+0, da ist die Lunge dann ausgereift.... und wenn Du das geschafft hast ist 37+0 auch nicht mehr weit.

LG
Alexa

Beitrag von maikiki31 19.05.10 - 10:45 Uhr

Hey,

du das ist ganz normal beim 2. Kind. Man spürt alles extremer und hat das Gefühl das Kind fällt unten raus.

Aber du bist ja schon 32 SSW...und Übungswehen sind ja ganz normal, solange Du keine Schmerzen hast bei den Wehen ist ja alles gut. Kannst ja nochmal Magnesium 2x 300mg nehmen.

Mein Kleiner kam in der 36 SSW und war topfit;-)

Beitrag von joyberlin 19.05.10 - 12:09 Uhr

hi,

ich denke mal, dass du krank geschrieben zu hause liegst?
Im KH warst du schon um das untersuchen zu lassen?
Mein 1. kam in der 31+2. Ist jetzt putzmunter. Aber 32. SW ist nicht wirklich der Zeitpunkt um gut rauszukommen :) 'Schuld war eine INfektion die die Ärztin nicht wirklich festgestellt hat - sag ich jetzt mal.
Mein 2. (noch inside) wollt sich schon in der 29+... auf dem Weg machen. Hatte schon Wehen, die auch nicht wirklich weh taten, aber muttermundwirksam waren. Schuld.. yep wieder ne Infektion. Ärztin hat diese nicht rausgefunden. Die Vertretungsärztin (arbeitet auch im KH) hat mich dann einweisen lassen und schwupps. war fast 2 Wochen drin. Infektionen weg und der Kleine ist immer noch drin. Bin heut 40+5 haha :)
Siehst du - wenn es keinen Grund gibt, dann sind Wehen die nicht weh tun und nicht mumu-wirksam sind, nicht weiter schlimm.
Wenn du es bis zu 34.+0 schaffst - ist das schlimmste überstanden :)

LG