frage bezüglich mandelentzündung?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mayaklein25 19.05.10 - 10:16 Uhr

hallo ihr lieben
habe in 6 tagen meinen et zur geburt und nun eine dringende frage bezüglich einer mandelentzündung. von meiner schwester die kleine hat eine eitrige mandelenzündung mit abgeschlagenheit und allgemiensymptomen.da meine schwester heute dringend mit ihrem sohn ins krankenhaus muss hat sie mich gebeten auf die kleine auf zu passen.nun meine frage...ich selber habe meine gaumenmandeln im januar 2009 entfernt bekommen da ich selbst so oft angina hatte. kann ich mich denn jetzt trotzdem mit den bakterien der angina anstecken und das wirkt sich bei mir woanders aus...zb stimmbänder oder ähnliches...hab wirklich angst jetzt so kurz vor der geburt noch krank zu werden

was noch zu erwähnen wäre sie nimmt seit gestern morgen antibiotikum

lg maya mit babyboy jonas 40 ssw

Beitrag von rosen37 19.05.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

wenn sie Antibiotikum nimmt, ist sie nicht mehr ansteckend.
Ich glaube nach 12 Std. der ersten Einnahme...


LG