Übelkeit, Sodbrennen, Müde. 38.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly7686 19.05.10 - 10:29 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Sagt, ist das normal?
Seit einer Stunde etwa gehts mir grausig...
Mir ist total schlecht, musste aber noch nicht brechen (kann aber noch kommen, wenns stärker wird). Außerdem bin ich total müde, mir wird oft schwindelig (obwohl ich mich sehr bemühe, viel zu trinken) und ich hab extrem Sodbrennen. Ich meine, Sodbrennen hab ich seit ein paar Wochen immer wieder. Aber seit gestern Abend ist das Sodbrennen fast nur noch da! Also echt fast ununterbrochen! Rennie hat mir nie geholfen, nur Milch. Die hilft im Moment leider nur ein paar Minuten, dann gehts wieder los.

Was kann das sein? Ich hab mal gegoogelt und einige Leute sind der Meinung, die Übelkeit ist eine Vorbereitung auf die Geburt! Und dass es dann bald losgehen könnte? Ich meine, das wär ja wirklich schön! Aber langsam glaub ich schon nicht mehr dran! Immer, wenn ich mir Hoffnungen mach, es könnte bald losgehen, dann ist wieder nix... Also will ich gar nicht mehr dran glauben, dass es losgehen könnte...

Was meint ihr? Habt ihr damit Erfahrung?

Beitrag von rinchen00 19.05.10 - 11:07 Uhr

Guten Morgen,
so ging es mir das ganze Wochenende. Bei mir war es aber eine richtige Magen- Darm- Grippe. Diese lies aber Samstag schon wieder nach. Sonntag ging es mir blendend aber Montag war der Hammer. Kein Tropfen Wasser ist drin geblieben. Ich musste liter weise erbrechen, ohne das ich was getrunken hatte (soviel Magensäure hatte ich). Sind dann abends noch im KH gewesen weil ich so eine Angst vor einer Gestose hatte und meine FÄ und meine Hebamme beide bis zur ET im Urlaub sind.
Es ist aber nichts wirklich raus gekommen. Haben mir gesagt, dass es wohl nicht mehr die Grippe ist sondern mehr das sich der Hormonhaushalt derbe ändert zum schluß.
Mir geht es immer noch nicht blendend und von Sodbrennen brauchen wir gar nicht zu reden.
Aber wir halten durch, haben ja nicht mehr lange ;-)
Liebe Grüße
Rinchen und Leni (KS -6)

Beitrag von susi76hh 19.05.10 - 11:11 Uhr

Hey, mir gehts genauso. Seit Tagen ist mir immer mal wieder übel, kurz vorm Übergeben, aber das funktioniert nicht. Habe schlappen Kreislauf,
Blutdruck ist aber normal. Im Liegen wirds fast noch schlimmer, dann liegt mein Baby irgendwie auf meinem Magen/Darm oder evtl. auch Aorta?

Die Ärtzin meinte, das sei normal. Kind bewegt sich teilweilse kräftig, was dann wieder dazu führt, dass ich mich schlapp fühle.
Ist sicher geburtsvorbereitend, heißt aber nix. Bei mir ist Mumu noch zu un GMH bisher nur verkürzt. Bin 39+1. Noch 6 Tage bis ET, glaube, das dauert noch. Wir müssen das durchhalten. Hatte glücklicherweise keine
Beschwerden die komplette SS. Von daher nehm ich das gern in Kauf. Immerhin wissen wir, dass unser Körper sich planmäßig vorbereitet.
Hoffe nur, dass mir während der Geburt nicht so übel ist, das halte ich nicht durch. Liebe Grüße an Dich.
Susi#herzlich