Gibt es Hämorrhoiden an der inneren Schamlippe?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von unangenehm... 19.05.10 - 10:31 Uhr

Hallo, es ist etwas unangenehm, drum möcht ich gern schwarz schreiben.

Also, ich habe seit meiner letzten SS (über 3Jahre her) eine Hämorrhoide am After-Ausgang, sie wird mal bisschen größer, mal kleiner, im Durchschnitt hat sie so nen Durchmesser von nem halben cm. Die ist meiner FA bekannt, sie meinte, sie wäre nicht gefährlich, aber wegmachen sollte man sie auch nicht.

Okay, hab ich mich mit abgefunden.

Jetzt krieg ich aber ne zweite daneben, die ist noch sehr klein.

Und da es in der letzten Zeit beim Wasserlassen gebrannt hat, und auch so, hab ich mich mal in der Badewanne genauer angeschaut, woher das Brennen zwischen den Schamlippen kommen könnte, und da hab ich als erstes an der Innenseite der Schamlippe ne Art Pickel gesehen, oder eher sahs aus wien Mückenstich, also einfach ne runde Erhöhung quassi, Eiter oder so war nicht zu sehen, und es tut weh, wenn man dran rumfummelt, so wie viele kleine Nadelstiche... Und als ich dann mit nem Finger in mich eingedrungen bin, hab ich gemerkt, das da drine auch ein Pickel ist...

Da waren vor ein paar Wochen alle noch nicht da!!!

Was könnte das denn sein? Ich weiß, ich sollte wohl zum FA, aber wie läuft denn da die Untersuchung ab? Ich mein, dieser Pickel auf der Schamlippeninnenseite, den sieht man ja so nicht, also man muss die Schamlippen schon ganz arg auseinander ziehen und so, das wäre mir schon extrem unangenehm... Zumal da sonst immer noch die Sprechstundenhilfe neben dem Stuhl steht...

Könnt ihr mich ein bisschen verstehen und mir irgendwie Mut machen?

LG

Beitrag von bergle85 19.05.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

also ich würde da auf jeden Fall zum FA. Aber mich wundert es, dass die Sprechstundenhilfe da immer daneben steht.

Also bei meinem FA ist das nicht so. Die war noch nicht mal mit im Zimmer als wir nur gesprochen haben oder so. Die macht mir immer nur die Türe auf und dann geh ich ALLEIN zu meiner FA rein.

In deiner Situation würde ich das halt sagen das es dir sehr unangenehm ist und du lieber allein mit der FA wärst.

Lg

Beitrag von unangenehm... 19.05.10 - 11:21 Uhr

Hallo,

also bisher war ich ja nur zu reinen Kontrolluntersuchungen da, da geh ich auch erst alleine raus, red kurz mit der Ärztin, obs Fragen oder so gibt, dann geh ich mich ausziehen und kletter auf den Stuhl, und wenn ich dann sitz, macht die FA die Tür kurz auf, als Zeichen, und die Schwester kommt rein, damit sie ihr die Abstriche und so reichen bzw. abnehmen kann...

Wenn die Untersuchung fertig ist, geht die Schwester raus und ich geh mich anziehen...

Momentan kann ich mich noch nciht so überwinden, hin zu gehen. Zumal, würde ich anrufen, wegen Termin, dann hätte ich einen in frühestens 3 Monaten... Klar geht auch, einfach so hingehen, die Blicke der Schwestern kann ich mir jetzt schon vorstellen, und dann muss man mal locker 3 Stunden warten, wenns reicht...

Na mal sehen, vielleicht kann mir ja noch jemand hier einen Tipp geben...

LG

Beitrag von bergle85 19.05.10 - 12:14 Uhr

Also mir ist das echt neu. Meine FA macht das alles selber.

Aber ich denke das du unter diesen Umständen schon gleich einen Termin bekommen würdest. Es ist ja keine normale Kontrolluntersuchung sondern es hat einen grund warum du nen termin brauchst.

Aber irgendwie hab ich das gefühl, dass du deiner FA nicht ganz vertrauen kannst bzw dich nicht wohl fühlst. LG

Beitrag von medina26 19.05.10 - 11:18 Uhr

Hey,

sorry bei deinem Problem kann ich dir leider nicht helfen da ich glücklicherweise noch nie Hämorrhoiden hatte.

Mich würde aber mal interessieren warum die Sprechstundenhilfe daneben steht? #kratz Was hat die denn da zu suchen? So etwas habe ich ja noch nie gehört. Schaut die dann bei der Untersuchung zu oder wie? #gruebel

Beitrag von unangenehm... 19.05.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

habs ja grad oben geschrieben, wies bisher abgelaufen ist. Also sie steht so neben mir, nicht hinter der FÄ oder so...

Und meinte oben natürlich, ich geh zuerst mal alleine REIN nicht raus... :O)

Wie macht denn euer FA das mit den Abstrichen und so? Wer reicht sie ihm und nimmt sie dann wieder in Empfang?

Beitrag von medina26 19.05.10 - 11:30 Uhr

Ich finde das echt seltsam und habe es bis jetzt noch nie erlebt. Hab schon 5 mal meinen FA gewechselt, aber da war kein einziges Mal die Arzthelferin mit im Raum. Die Ärzte haben die Abstriche immer auf den Beitisch gelegt. Ich würde mich da absolut nicht wohlfühlen und so schnell wie möglich den Frauenarzt wechseln. #zitter

Beitrag von tippsy11 19.05.10 - 13:14 Uhr

Ich biin seit ca. 10 Jahren bei einem männlichen FrauenARZT, und bei der Untersuchung ist auch IMMER eine Helferin dabei, die er dann nach dem Gespräch, das natürlich unter 4 Augen stattfindet, reinruft. Ich kenns nicht anders von dort, finde das ganz normal und unterhalte mich während der Untersuchung auch oft mit der Helferin.
Ich glaube bei männlichen FA muss das so sein, stell dir vor es behauptet eine Patientin, der Arzt hätte sie irgendwie sexuell belästigt oder gar vergewaltigt, wie will der sich rechtfertigen ohne 'Zeugen'? Also von daher eher eine Art Sicherheit für den Arzt, und natürlich auch eine Anreich-Hilfe für diverse Untersuchungsgeräte etc.. Bei weiblichen Ärzten wundert's mich natürlich etwas, aber wer sagt daß die nicht auch beschuldigt werden könnten ne Patientin 'unsittlich' berührt zu haben? Ich denke das hat also rein rechtliche Gründe...

Beitrag von medina26 19.05.10 - 13:27 Uhr

Das mag ja sein, wobei ich denke das zu einer Anklage wegen Vergewaltigung mehr gehört als eine einseitige Aussage.

Aber um beim Thema zu bleiben ist es ja O.k wenn es die Patientin nicht stört. Ich persönlich könnte mich aber nicht mit dem Gedanken anfreunden.

Beitrag von nadjamitronja 19.05.10 - 16:20 Uhr

Ich hab mir darüber zwar noch nie Gedanken gemacht, aaaaber bei mir is auch immer eine AH dabei. Sie steht nebendran und sieht nicht, was der Arzt macht... ;-)

Is aber auch ein FrauenARZT

Gute Besserung...

Beitrag von nina610 19.05.10 - 11:24 Uhr

Hey du,
du mußt dich doch nicht schämen..... also bin selbst Arzthelferin.. und ich finde es unmöglich von der Helferin und auch von der Ärztin... Sag einfach bei der Anmeldung, das du bitte ohne die Helferin zur Gyn willst!!!! Das ist dein Recht!!!
So wie du das beschreibst, klingt es nicht so wie Hämorrhoiden, kann es sein das du eine Herpes Infektion hast? Hat dein Partner Herpes gehabt oder du? Auch am Mund? Oft ist das Anfangsstadium einhergehend mit so kleinen Stippchen! Probiere es sonst äußerlich!!!! mit Aciclovir Creme, für "innen" bitte nicht benutzen, das muß deine Gyn ran.....


LG

Beitrag von unangenehm... 19.05.10 - 11:32 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort.
Okay, werde sagen, dass es mir unangenehm ist und ob wir alleine bleiben können...

Wegen Herpes, hab ich schon mal gehabt, aber nicht so in den letzten Monaten. Was ich hatte war ein aufgerissener Mundwinkel, ist so ca. 1-2 Monate her, aber hab lang damit gekämpft, bis es endlich weg war, abr die von dir genannte Salbe hab ich auch hier, und beim eingerissenen Mundwinkel hat sie nicht geholfen, sonst immer, also war es kein Herpes, denk ich.

Wenn die Kleine nächste Woche wieder gesund ist, werd ich wohl mal gehen müssen... ;o((

LG

Beitrag von muffin357 19.05.10 - 11:39 Uhr

hi,

das wirst du dem FA zeigen müssen. das können krampfadern sein, pickel, warzen, herpes, --

übrigens: eigentlich gibt es bei männlichen FAs irgendsone Regelung, dass eine Sprechstundenhilfe im Raum sein muss zur Absicherung wegen Klagegefahr, -nur achten da nicht alle FAs drauf... manche sparen sich die Kosten für den Personalmehraufwand -- andere nehmens eben ganz genau

lg
tanja

Beitrag von hmmmm.......... 19.05.10 - 13:32 Uhr

Hallöchen,

also ich finde das hört sich wohl eher nach einer Geschlechtskrankheit an - wie Herpes oder ähnliches.

Hämorrhoiden sind im Übergangsbereich vom Mastdarm zum Enddarm angesiedelt und entstehen durch eine Erweiterung der Venen. Im Intimberich gibts die da wohl kaum.

Besser du lässt dich mal untersuchen was es ist und dann hast du Gewissheit.

An sich selber rumdoktorn ohne zu wissen was man hat, halte ich für keine gute Idee.

Alles Gute #blume

Beitrag von minniemaus77 19.05.10 - 16:54 Uhr


Bei mir ist die Arzthelferin auch mit im Zimmer ,macht Handreichungen ,schreibt die Untersuchungsergebnisse gleich am Lappi mit etc. Ich finde es jetzt nicht wirklich schlimm und peinlich .Erstens ist sie auch eine Frau und der FA ist ein Mann ,zweitens haben die schon ganz andere Sachen erlebt oder geshen und drittens bleibt ja alles im Untersuchungszimmer -denn auch die AH unterliegt in diesem Fall der Schweigepflicht.

Ich würde dir auch raten nicht selber dran rumzudokternoder drücken sondern einen Fachmann ranzulassen aber Hämorriden gibt es nur am Po.

Beitrag von janimausi 19.05.10 - 18:26 Uhr

klingt verdammt nach feigwarzen.

geh zum doc hin und wie gesagt bei männlichen FA's ist es eignetlich normal das ne sprechstundenhilfe mit dabei ist, nicht das du den nachher anzeigst, dass er dich unsittlich berührt hätte, was gar nix mit der untersuchung zu tun hat.

Und du wirst das ja langsam kennen das die andere dabei ist also ghe hin und schäm dich nicht, du steckst mit den dingern höchstens noch deinen mann an.

Beitrag von auch betroffen 19.05.10 - 18:50 Uhr

Ich diagnostiziere auch mal auf HPV (Feigwarzen). http://www.netdoktor.de/Krankheiten/HPV-Infektion/
Ganz schnell zum Hautarzt und Gyn. Stell dich auf eine lange Behandlungszeit ein. Partner gerade mit zum Hautarzt nehmen.

Beitrag von ´sophieeeee 20.05.10 - 00:29 Uhr

Hallo,

das hört sich ganz stark nach Abszess oder Furunkel an.