Ohr - oder "normales" Fieberthermometer?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sallycat 19.05.10 - 10:48 Uhr

Hallo!
Könnt Ihr mir bitte bei der Entscheidungsfindung helfen?

Ich habe hier noch ein "normales" digitales Thermometer mit flexibler Spitze. Also sind wir für den Notfall "versorgt". Das Problem ist, dass es relativ lange misst... Sind die "schnellen" Ohrthermometer zuverlässig?
Könnt ihr eines empfehlen (egal ob noprmal oder Ohr...)?
Bin sehr dankbar für Tipps

viele Grüße #winke

Sallycat

Beitrag von dragonmother 19.05.10 - 10:52 Uhr

Grad bei Babys immer im Po messen mit nem herkömmlichen.

die Ohrthermometer sind viel zu ungenau.

Lg

Beitrag von sallycat 19.05.10 - 10:53 Uhr

ok - und gibt's da eines, das das Ergebnis schnell(er) anzeigt?
Danke für Deine Antwort
Sallycat

Beitrag von dragonmother 19.05.10 - 10:55 Uhr

die meisten Digitalen....

Ist einfach so das sie das Ergebniss zeigen wenn es eine bestimmte Zeit keine Temperaturveränderungen mehr gibt.

Musst vielleicht verschiedene Marken probieren.

Lg

Beitrag von miau2 19.05.10 - 10:53 Uhr

Hi,
für Babys und Kleinkinder (ich meine mir wurde "unter 2 Jahren" erzählt) sind Ohrthermometer ungeeignet.

Selbst unsere Kinderklinik (die bei älteren Kindern und Erwachsenen im Ohr misst) misst bei Babys und Kleinkindern rektal, obwohl es natürlich erheblich aufwändiger ist.

Da würde ich lieber mal in der Apotheke fragen, ob es ein Digitalthermometer mit flexibler Spitze gibt, das schneller misst.

Für unseren Großen und uns Erwachsene haben wir das Ohrthermometer von Braun, unser Kleiner muss durch die Pomessung durch.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von mausebaer86 19.05.10 - 10:57 Uhr

Wir haben eine Ohrthermometer und uns wurde nun von mehreren Ärzten gesagt, dass man bei der Temp 0.5 Grad drauf rechnen soll. Mach ich immer und somit passt die Temp mit der rektal gemessenen fast überein.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von katzejoana 19.05.10 - 11:02 Uhr

Huhu,

wir hatten ein Ohrthermometer und wir waren gar nicht zufrieden. Hatte das Gefühl, dass meine Maus relativ "warm" war und hab damit gemessen: 36,5 Grad. Irgendwann (nach ein paar Stunden )War sie heiß am Kopf-es Zeigte 36,9 Grad an. Bin dann los in die Apotheke und hab eins mit flexibler Spitze gekauft und siehe da: 39,6 Grad Fieber. Würde nie wieder so ein Ohrthermometer nehmen. DIe normalen sind am sichersten.

LG Joana

Beitrag von sallycat 19.05.10 - 11:09 Uhr

Hallo!
Vielen dank für Eure Hilfe - dann ist dei Entscheidung ja gefallen ;-)

Viele Grüße #winke

Sallycat

Beitrag von kula100 19.05.10 - 11:35 Uhr

Hallo,

es gibt die flexiblen Fieberthermometer mittlerweile bereits mit einer Messzeit von 5 Sekunden. (Ich hab eins) Ich denke mal da solltest Du dann eher so eins nehmen als ein Ohrthermometer. Die sind zu ungenau!

lg kula100

Beitrag von sallycat 19.05.10 - 11:36 Uhr

...welches ist das?

Danke

Sallycat

Beitrag von kula100 19.05.10 - 11:39 Uhr

Das ist von Chicco. Steht nur 5 Seconds drauf hab gerade noch mal auf die Verpackung geschaut. Ich habs im Babymarkt bei uns um die Ecke gekauft.

lg kula100

Beitrag von sallycat 19.05.10 - 11:43 Uhr

Dankeschön!

Sallycat

Beitrag von kula100 19.05.10 - 11:45 Uhr

#bitte

Beitrag von linibini84 19.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo wir haben beides und dieses Ohrthermometer ist einfach nur Schrott.

Ich nehme für die große so ein digitales was ca. 5 Sek. misst und für die kleine eines mit flexilber Spitze...

Bei dem Ohrthermometer konnte ich 5x messen und hatte 5x nen anderes Ergebnis #aerger

Einfach schrott, ich würde dir also zu einem digitalem raten ;-)

LG Linda http://lileli-design.blogspot.com/