Telekom *silopo*

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 10:59 Uhr

Echt, dieser Verein macht mich waaaaaaaaaaaahnsinnig:-[

Wir haben da schon vor etlichen Monaten gekündigt und auch eine Kündigungsbestätigung bekommen.

Trotzdem schicken die uns jeden Monat eine Rechnung + Mahnungen:-[

Die erste Zeit haben wir da jedesmal angerufen und denen immer wieder gesagt, dass wir doch gekündigt haben und jedesmal hieß es "JA, wir kümmern uns darum". Und keine Woche später war auch schon die Mahnung im Haus. Mit der zeit haben wir die Rechnungen einfach ignoriert.

Und heute kommt der Hammer:

Auftragsbestätigung zu Ihrem Auftrag vom 17.05.2010

Sehr geehrter Herr X,
Sie haben sich entschloßen, Ihren Vertrag mit uns zu ändern. Wir werden die Leistungen Ihrem Wunsch entsprechend ändern.


:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Sind die Wahnsinnig? Haben die zu viel Geld? Haben die zu viel Zeit? Es ist bestimmt schon ein Baum draufgegangen wegen deren Rechnungen und Mahnungen.

Mein Mann ruft da jetzt an, mal schauen was sie diesmal sagen... lasst mich raten "Wir kümmern uns darum#bla"

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 11:05 Uhr

Tadaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

"Zerreißen Sie es, ich kümmer mich darum"

:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

Beitrag von aeffchen77 19.05.10 - 11:09 Uhr


Schade, dass es die Sendung "Wie bitte?" nicht mehr gibt.
Den Fall hätten die schön nachspielen können. ;-)

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 11:15 Uhr

Kenn die Sendung zwar nicht aber ich fühl mich eher wie bei "Versteckte Kamera".
Würd mich nicht wundern wenn hier gleich ein Moderator und ein Kamerateam aus meinem Schrank hüpfen und mir erklären, dass alles nur ein Scherz war#klatsch

Beitrag von aeffchen77 19.05.10 - 11:17 Uhr


Das war ne Sendung in den 90ern. Die lief auf RTL und die Zuschauer konnten sich dorthin wenden, wenn sie kuriose Probleme mit Unternehmen und Behörden hatten.

Besonders gerne, sozusagen als Running Gag, war hier die Telekom vertreten, da die desöfteren so einen Mist wie in deinem Fall veranstaltet haben.

Beitrag von dani.m. 19.05.10 - 11:38 Uhr

Ach, das waren noch Zeiten! Heute würden sie mit ihrer Stunde Sendezeit aber wohl kaum noch hinkommen - wäre dann eher ein 24-Stunden-Format ;-) Wenn ich schon nur aus dem eigenen Bekanntenkreis höre, was die an Problemen mit Telekom, Stromanbieter, Versandhäusern,... haben #schock

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 11:58 Uhr

Hmm joar das wäre jetzt das richtige. Denn mein Mann hat nochmal da angerufen um sich von denen die bestätigung schriftlich geben zu lassen und aufeinmal meinen die, dass die kündigung nicht rechtswirksam sei weil ne unterschrift fehlt:-[

aber wir haben die bestätigung von denen hier:-[:-[:-[

jetzt wollen die uns ans bein pissen. sry für den ausdruck:-p

Beitrag von monaeaush 19.05.10 - 11:27 Uhr

Oh jaaaaaaaa, ich habe diese Sendung geliebt #verliebt

Ich glaube, heutzutage könnte man damit einen ganzen Sender füllen #zitter

Beitrag von greeneyes22 19.05.10 - 12:53 Uhr

Huhu,

ich kann deine Wut verstehen, hab zwar keine Probleme mit der Telekom,
aber das hatten wir schon mit einem anderen Anbieter.
Bzw. einer Tochterfirma der Telekom.
Genau das selbe #bla#bla

Also es bringt euch nichts, wenn ihr dort ständig anruft!
Setz dich heute hin und mache ein Schreiben fertig, was sich gewaschen hat!
Dort setzt du eine Frist von 7 (!) Tagen, das sie euch eine Kündigungsbestätigung zukommen lassen (oder das was ihr braucht) und euch endlich in Ruhe lassen sollen, ansonsten wirst du deinen Rechtsanwalt einschalten.

Am Besten ist es per Fax, da du ein Bestätigungsfax bekommst, das es auch rausgegangen ist. Ansonsten nur per Einschreiben!

Passiert nach 7 Tagen nix, gehst du mit all deinem Papierkram zum Anwalt.

Tust du nichts, ausser anzurufen, werdet ihr garantiert demnächst ziemlich Ärger mit denen haben. Und ihr kommt da nicht mehr so leicht raus.

Unser Anwalt sagte uns, das solche Dinge NUR schriftlich gemacht werden müssen, weil Unternehmen, Anwälte etc. bei solchen wichtigen Fällen sonst nicht reagieren.

Viel Glück und lg greeneyes.


Beitrag von scrapie 19.05.10 - 12:56 Uhr

Ja mein Mann macht gerade ein Schreiben fertig. #danke

Sind davon ausgegangen, da die die Gespräche aufzeichnen, dass es reicht... aber wenn die dann behaupten die hätten nix aufgezeichnet stehen wir ja blöd da... haben da gar nicht dran gedacht in all dem Ärger#schwitz

Beitrag von greeneyes22 19.05.10 - 13:03 Uhr

Mein Mann und ich haben auch Wochen, gar Monate gewartet, haben immer nur angerufen, sind dann irgendwann schon wütend am Telefon geworden,
obwohl die Mitarbeiter dort im Call-Center ja eh nix dafür können -
ein Chef ist stets ausser Reichweite etc., da werden Sie nicht geholfen ;-)
E-Mails haben wir auch geschrieben,
dies half aber nicht weiter.

Also riefen wir bei unserem Anwalt an, ich glaub in der heutigen Zeit kommt man ohne gar nicht aus und der sagte uns das mit dem schriftlichen etc.

Wir taten es und schwups eine Woche später hatten wir ein Erledigungsschreiben/Bestätigung.

Also nicht aufgeben, hartnäckig bleiben :-D

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 13:11 Uhr

Danke:-)

Wir haben keinen Anwalt (haben bisher keinen gebraucht) und das Geld dafür haben wir auch nicht (weiß ja net wieviel sowas kostet) ... ich machs jetzt erstmal alles schriftlich.

Beitrag von greeneyes22 19.05.10 - 13:25 Uhr

Trotzdem mit "eurem" Anwalt drohen ;-)

Wir haben uns eine Rechtschutzversicherung gemacht.
Da uns dazu geraten wurde, weil wir uns Eigentum geholt haben,
und heute bin ich echt froh darüber, wir brauchten den Anwalt nun schon in 2 wichtigen Fällen und haben gewonnen.

Ansonsten, macht euch eine Rechtschutzversicherung (gültig aber erst nach 3 Monaten nach Abschluß) kostet nicht so viel.

Und wenn ihr doch einen Anwalt braucht, die lassen sich bestimmt auch auf Ratenzahlungen o.ä. ein. Wenn es nicht vors Gericht geht und nur schriftlicher Verkehr besteht, wird es auch nicht so teuer.

Lieben Gruß.

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 13:28 Uhr

Ok #danke

Beitrag von ...melle... 19.05.10 - 13:35 Uhr

Wir haben vor einem Monat bei 1&1 gekündigt und bekamen gerstern auch eine Mahnung ;-)

hab dann angerufen und denen verklickert das wir noch Geld von ihnen bekommen..

Kommentar: Sie können die Mahnung zerreisen, wir kümmern uns drum." ;-)

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 13:39 Uhr

Na dann schnell ales schriftlich machen, denn so wurden wir auch vertröstet#aerger

Beitrag von sylviee 19.05.10 - 14:57 Uhr

Hallo,

war bei mir auch so. Ich hatte die Kündigungsbestätigung bekommen und danach noch fleißig Rechnungen. Da ich nicht zahlte, kamen Schreiben von deren Anwälte.

Ich habe nicht reagiert und irgendwann haben sie den Schriftverkehr eingestellt.

LG Sylviee