Frisch mama und paar fragen:)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von libolo 19.05.10 - 11:14 Uhr

Hallo an allee


Habe eine 1 woche alte baby ist zwar mein zweite kind aber habe gemerkt dass ich vieleeees vergessen habe#schmoll.
Mein fragen :

- wenn ich kartoffel esse wird sie dann verstopft?
- Bläht Weizen(grob gemahlene fur reis)(nennt sich Bulgur)
- wieso bekommen die kleinen schluckauf?
-obwohl sie gestillt wird ,ist sie leicht verstopft(knodel artig)und kann deswegen sehr schlech ihre stuhlgang machen,ist am weinen,was könnt ihr mir empfehlen.

Danke

Beitrag von tanjaz84 19.05.10 - 11:26 Uhr

Hallo,
also ich kann Dir berichten was ich selbst erfahren habe in den letzten 5 Wochen.

1. Ich achte auf gar nichts was ich esse. Ich teste ob Paula irgendwas nichts verträgt, und das würde ich dann weglassen

2. Weizen weiß ich nicht

3. Schluckauf bekommen sie wenn sie zu hastig trinken und Luft mitschlucken (meinte meine Hebi)

4. Paula hat seit 5 Tagen verstopfung. Was aber daran liegt das die Kleinen in den ersten 3 Monaten erst Zeit brauchen damit der Körper lernt wie er den Stuhlgang ausscheiden kann. Manchen haben sehr flüssigen, harten oder gar keinen. Und bei manchen ist es leider acuh oft die 3 Monats Kolik (das ist die Aussage meiner Kinderärztin)

Hoffe Dir weitergeholfen zu haben.


Lg Tanja

Beitrag von kula100 19.05.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

ich persönlich habe alles gegessen sogar Zwiebeln. Tja das mit dem kannste hier nachlesen : http://de.wikipedia.org/wiki/Schluckauf
Und der Stuhlgang eines Stillkindes kann bis zu 10 Tage ausbleiben ohne das man sagt das sie Verstopfungen haben. Falls Deine kleine sich allerdings quält empfehle ich Dir den Bauch zu massieren oder eventuell ein Kirschkernkissen auf den Bauch legen.

lg kula100

Beitrag von libolo 19.05.10 - 11:29 Uhr

Bauchmassage und kissen habe ich schon versucht.Wann fangen den bei baby s die koliken an?

Beitrag von kula100 19.05.10 - 11:32 Uhr

Meiner hatte das nicht zum Glück aber ich denke mal wenn dann sofort. Hast Du eine Nachsorgehebi? Frag die doch mal was man noch so machen kann. Die haben meistens mehr Ahnung und noch irgendwelche Tricks um nicht direkt nach Medikamenten zu greifen.

Beitrag von lucie.lu 19.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo,

unser Sohn hatte ganz lange Blähungen und Bauchweh, egal, ob ich etwas besonderes gegessen habe oder nicht. Also habe ich mich nicht mehr dran gerichtet.. Zwiebeln mag ich eh nicht, also habe ich die nicht gegessen..

Kartoffeln dürften an sich nicht stopfen, hab ich noch nie gehört.
Weizen könnte blähen, aber wie gesagt.. ich habe 6 Monate voll gestillt - und habe gegessen, was ich wollte.

Schluckauf ist nichts schlimmes - meine Hebamme meinte, dass es uns mehr stört als die Babys. Meiner hat schon im Bauch ständig Schluckauf gehabt.. ist wohl wie bei uns Erwachsenen..

Hm, das mit der Verstopfung: so lange ich gestillt habe, hatte unser Baby nur einmal in 7-10 Tagen Stuhlgang. Für Stillbabys sagt man: zehnmal am Tag oder einmal in zehn Tagen - alles ist möglich und normal.
Du kannst mit ihr "Fahrrad fahren" - also die Beinchen anwinkeln und damit "fahren". Dann kannst Du das Bäuchlein leicht massieren, im Uhrzeigersinn.. Bei uns hat auch der Fliegergriff gut geholfen.

Aber Du schreibst, dass sie erst 1 Woche alt ist - da ist sie ja noch nicht richtig angekommen in der Welt - lass ihr ein bißchen Zeit! =:o)

LG - Lucie

Beitrag von lucie.lu 19.05.10 - 11:38 Uhr

Sollte ein Smiley werden!

Du fragst nach Koliken - bei uns war 14 Tage völlige Ruhe - und dann haben sie bis zur Vollendung des 5. Monats gedauert. Wir hatten aber auch ein Schreibaby.. so schlimm ist es eher selten..

LG - Lucie