Und was mache ich nun?? Eure Spartipps her! Durchlauferhitzer

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von blahblah 19.05.10 - 11:28 Uhr

Hallöchen.

Ich hab mich ja über den Stromverbrauch von 5 Personen in der Wohnung hier (Feb 09 eingezogen) gewundert. Wir haben 8000 Kw/h verbraucht #schock. Sonst immer nur so 4000...

Nun habe ich einen Elektriker um Rat gefragt und der hat mir gesagt so und so finden sie heraus wo der Strom verbraucht wird.
OK Gesagt getan, gefühlte 1000 mal vom 2 OG in den Keller und nun weiß ich das unser Durchlauferhitzer der Übeltäter ist.

So nur was bringt mir dieses Wissen?? Der DE macht mir warmes Wasser im Bad (Waschbecken und Dusche) und in der Küche. In der Küche werde ich das warme Wasser gleich mal abdrehen, ende Gelände ich bin doch nicht KRÖSUS #wolke.

Nur was kann ich noch tun um zu sparen??!?? Nicht mehr Duschen ist irgendwie keine Alternative und meine Kinder müssen ja auch Duschen. also läuft die Dusche mindestens 3 mal am Tag , meine Tochter ein mal die beiden Jungs müssen schon zusammen Duschen und ich dusch meist mit meinem Mann zusammen *grins*

Nen anderen Erhitzer einbauen lassen kostet (ohne Einbau versteht sich) mindestens 400 Euro, das sehe ich nicht ein da wir geplant haben nächstes oder übernächstes Jahr in ein Haus zu ziehen.

Wie können wir noch sparen? Hat einer von euch noch nen Tipp??

LG

die#bla

Beitrag von wemauchimmer 19.05.10 - 11:38 Uhr

Das ist reine Physik. Um Wasser heiss zu machen, brauchst Du entsprechend Energie und da wird ein neuer DE auch nichts gross helfen, ausser der alte wird zB wahnsinnig heiss, das hiesse aber er ist kaputt. Ein Gasdurchlauferhitzer ist nur deshalb billiger, weil die Gas-kWh eben nur 1/3-1/4 der Strom-KWh kostet.
Dir bleibt eigentlich nur: Warmes Wasser sparen wo Du kannst. Und bei der naechsten Bleibe mal verstaerkt Gedanken ueber die Energiekosten machen. Es wird naemlich immer immer teurer werden.
LG

Beitrag von blahblah 19.05.10 - 11:53 Uhr

Das ist aber teure Physik..

Ich hatte noch nie nen DE (sonst nen Boiler im Keller) , dahher hab ich nicht vermutet das das Biest so viel Strom frisst. Und das Wasser wird noch nicht mal so heiß das ich sage uhhh ,zu heiß.

Duschen tun wir auf nur heißer Einstellung das ist für meinen Geschmack noch zu kühl...nur manchmal kommt ein kochender Guss da raus.#schock

Der Vermieter will mir schon seit letztes Jahr ein neues Fenster einbauen und kommt dazu nicht , also vermute ich wenn ich den Frage bekomm ich zwar nen neuen DE nur die Frage ist WANN...in diesem oder erst im nächsten Jahrtausend. #gruebel

Er hat mir mal im Scherz gesagt er wolle erst 2012 abwarten (MajaKalender etc) aber so langsam denk ich das hat er ernst gemeint...#zitter

LG

die#bla

Beitrag von arielle11 19.05.10 - 11:52 Uhr

Hallo!

Ja leider kannst Du da gar nix gegen machen. Viele Wohungen haben diese blöden Durchlauferhitzer.

Wir haben auch konsequent den DE in der Küche ausgeschaltet. Ich habe eh ne Spülmaschine und ich wüßte nicht wozu heißes Wasser brauche.

Klar wenn doch mal was ist, dann ist das Ding schnell angeschaltet.

Mehr sparen könnt ihr mit dem Wasser nicht, ist halt so!

LG arielle

Beitrag von apfeltasche 19.05.10 - 11:54 Uhr

Bist du dir sicher das solsche Stromverbrauch vom Durchlauferhitzer kommt?Ich kann dir schreiben wie bei uns war als wir in eine Haus engezogen sind.
7000kwh im jahr haben wir verbraucht und das zu dritt.
Jede menge Geld an Stadtwerke bezahlt,ich habe auf mein Mann geschimpft er würde zu lange Duschen.
ich könnte mir nicht erkleren wo wir diese Strom verbrauchen .
Am ende sind wir dort ausgezogen.
Eine Jahr später bekamen wir von Stadtwerke neue Abrechnung(alte Wohnung) letzte drei Jahre und die teilten uns mit das unsere Stromzähler nicht der ist wo wir immer bezalht haben ,sondern vom meinem Nachbarn.
Ich habe Strom vom meinen Nachbarn die 3,5 Jahre bezahlt,super,ich war geschockt. Und damals bei unserem Einzug hat mir mein Vermieter die ZählerNr. gegeben.Ich habe mein mann immer gesagt das kann nicht sein das wir so viel verbrauchen,ürgend jemand muss unsere Strom verbrauchen,bei uns war der Stromzähler in eine ander haus und wir könnten nicht dran gehen.
Aber was ich dir empfählen kann das du im jeden fall machen sollst.
Rufe bei deinem Stromversorger an und sag das du möchtest das die deine Strom verbrauch in Haus überprüfen,die machen das kostenlos.
da kommt jemand zu dir nach Hause und wird jede Gerät der Strom braucht ausmessen,die können dir direkt sagen ob das richtig ist oder nicht.Ich finde nur schade das wir das nicht gemacht haben.
Und jetzt in neue Wohnung haben wir die helfte Strom verbrauch und was noch,wir haben jetzt zwei Durschlauferhitzer.

Beitrag von apfeltasche 19.05.10 - 12:03 Uhr

ah und für diese 2,5 Jahre haben wir 570€ zurück bekommen.
Es zählte nur wann die das festgestellt haben drei jahre zurück,aber wir wohnten schon fast ein jahr anders.
Jetzt habe ich den Gas zähler überprüfen lassen ob der vertauscht ist.
Mein alte vermieter behauptet jetzt das er kein zähler Nr. hat,und der A... hat mir gegeben.

Beitrag von blahblah 19.05.10 - 16:23 Uhr

Naja unser Zähler ist das schon....also muss es wohl auch unser Verbrauch sein.

Der Zähler steht ja wenn alles aus ist und rennt wenn ich warmes Wasser anstelle.

Unser Stromanbieter will zwischen 100 und 250 Euro für eine Überprüfung haben.

LG

die#bla

Beitrag von apfeltasche 19.05.10 - 16:46 Uhr

Du könntest mal versuchen aufschreiben was ihr alle 5 nach dem Duschen Strom verbraucht habt,und was ihr so am tag verbraucht.
Vieleicht kannst du dann feststellen wo mehr verbraucht wird?

Ich kann mir nicht vorstellen das diese verbrauch vom durchlauferhitzer kommt,den selben DE hatten wir auch.
Mit zwei stuffen wo auf eine Stufe fast lau warme Wasser rauskam und bei der zweite stuffe richtig heiß ,zu heiß.
Sollte bei dir bei stufe zwei,zu heiße wasser rauskommen und dann plötzlich kalte Wasser,während Duschen dann könnte dein vermieter neuen einbauen lassen ,uns ist das auf die nerven gegangen und der Hausvermieter hat uns neuen deselben einbauen lassen,aber besser war es nicht.
Mehr fehlt mir nicht ein.

Beitrag von blonde.engel 19.05.10 - 13:49 Uhr

Hallo...

Wir haben auch einen Durchlauferhitzer und bei voller Leistung ( 50°C) verbraucht er 21 kW/h - also RICHTIG VIEL!

Mein Verstand sagt mir, daß er ja dann bei halber Leistung auch nur halb so viel Energie verbrauchen würde...?!? Deshalb hadhaben wir es folgender maßen:

Ich kann den Durchlauferhitzer auf Gard genau einstellen. Also steht er bei mir auf 42° (ich dusche gerne heiß) und bei meinen Zwergen auf 38° (wollen beide so)!

Und wenn keiner duscht, dann stelle ich ihn auf die niedrigste Temperatur, denn das reicht alle mal zum Hände waschen und Zähne putzen.

Ich hoffe, daß ich so einiges einspare! ;-)

LG
Jenny

Beitrag von blahblah 19.05.10 - 16:20 Uhr

Na da wünsche ich dir viel Erfolg mit dem Sparen, ich hab nen alten DE hier hängen der geht nur auf 1 oder 2, er steht auf 2 weil er bei 1 zwar anspringt (man hört das deutlich) aber kein warmes Wasser macht...

Aber ein elektrisch regelbarer ist eh billiger weil du direkt die richtige Themperatur aus dem Hahn holst, ich muss erst das richtig einstellen...

21 KW das spielt übrigends nur in der Schnelligkeit des Erhitzens eine Geige, denn Wasser braucht immer ne gewisse Energie um von zb 10° auf 42° gebracht zu werden...

LG

die#bla

Beitrag von maischnuppe 20.05.10 - 12:45 Uhr

Heisses Wasser kan man hervorragend bevorraten. Einfach einfrieren und bei Bedarf wieder erhitzen!! So hat man ständig warmes Wasser zur Verfügung und kann getrost auf diese dämlichen und teuren Durchlauferhitzer verzichten.....#rofl

Beitrag von manavgat 20.05.10 - 13:13 Uhr

Ich würde das Teil durch einen Boiler ersetzen, der ausreichend groß ist für Küche und Bad. Das ist weit kostengünstiger.

Gruß

manavgat