Mein bruder ist am 26.4.2010 gestorben

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von meinbruder 19.05.10 - 11:59 Uhr

ich kann es nicht begreifen....

Mein kleiner Bruder (21) hatte am 24.4 zwischen 4:55-5:10 einen autounfall..
er kam aus unserer stamm disco wo auch ich gefragt wurde ob ich hin komm.

er war wohl auf einmal sauer..hatte etwas getrunken und wollte sen auto stehen lassen aber andere haben ihn belabbert er solle die nach hause fahren weil es schlieslich so abgemacht sei....
sie stiegen aber aus weil er zu rasant und agressiv fuhr......
keine 10min später passierte der unfall,freies feld bis auf ein baum und ein gullischacht .....
er kam von der straße ab ..feuerte mit der schnautze im graben dann irgendie gegen diesen schacht wirbelte durch die luft ...schlieslich landete er auf alle 4 räder im graben ...es ist so schwer

ich bekam sa vor um 8 den anruf meiner mutter das er einen schweren autounfall hatte ....

der wagen muste von der unfall stelle weg gehollt werden und die in der klinik brauchen seinen ausweiß...

der ausweiß lag in wismar 40min autofahrt von uns entfernt,der ausweiß war da weil er und auch ich nicht genug geld mit hatten (waren am 23. beide da beim tierarzt weil es sein hund so schlecht ging)

meine mama tele zwischendurch mit die ärzte das sie ihn jetzt operieren und dann nochmal das die op schneller beendet war als wie erwartet...

wir kammen dann endlich so gegen halb 11 in die klinik.
also meine eltern und ich (meine schwester fuhr mit sein hund nochmal zu unseren tierarzt und mein freund kümmerte sich um mein neffen und um unseren sohn)

wir musten auf so eine gelbe couch platznehen dann kam der arzt und wir gingen in ein extra raum....

er fragte ob tony ein augenbraun pircing hätte und wir "ja"...
aufeinmal erzälte er was wegen wir müssen ihn noch desinfiziern oder wi der scheiß nochmal heißt...

meine mama war so geschockt und fragte nur kann man da garnix mehr machen?

er war gehirntot aber sein herz schlug noch weiter

bis zum 26.4 um 14:40uhr

er lag da mit schlüchen überseht der linke schädelknochen wurde ihn entnommen es sah so schrecklich aus

aber er hatte im gesicht nur eine kleine platzwunde an der augenbrauen...

wir streichelten küsten drückten ihn aber er wachte einfach nicht mehr auf ...

er war soo warm aber reagierte auf uns einfach nicht mehr




ich versteh es einfach nicht wir waren so dicke mit einander wohnen gerade mal 50m von einander enfernt ..nachts wenn mein kleiner kommt guckte ich immer aus dem fenster ob bei ihn noch licht brennt aber es brennt einfach nix mehr


ich kann meine trauer anderen nicht zeigen kann wenn andere dabei sind ganz normal über sein tot sprechen und hab manchmal ein schlechtes gewissen das ich nicht weine

aber ich darf es doch auch garnicht muss doch für meine eltern da sein
aber wie? sie zerbrechen daran ...mein bruder wohnte über meine eltern (haben ein eigenes haus)

wie soll es denn jetzt weitergehen?
sind hier welche die das gleiche erlebt haben und wie habt ihr das überstanden? sollte man sich pshyologische hilfe holen?

er war 1 jahr 5 monate und 7tage jünger als ich und er fehlt mir so sehr



Beitrag von meinbruder 19.05.10 - 12:07 Uhr

[url=http://www.fotos-hochladen.net][img]http://www.fotos-hochladen.net/niklas052ohw20sbj.jpg[/img][/url] das war er keine 24std vor seinen unfall als wir beide wegen seinen hund beim tierarzt waren

[url=http://www.fotos-hochladen.net][img]http://www.fotos-hochladen.net/niklas203zu36jv10.jpg[/img][/url]
der wagen sieht gar nicht so schlim aus er fuhr 130kmh bei glatter strecke

Beitrag von ninschen111 19.05.10 - 12:33 Uhr

die links funktionieren leider nicht!


mein herzliches beileid#kerze

Beitrag von stefannette 19.05.10 - 13:59 Uhr

#kerze mein Beileid!!!#liebdrueck

Beitrag von blauelagune12 19.05.10 - 14:09 Uhr

#kerze#kerze fùr deinen bruder

mein Beileid!

lg

Beitrag von mona98 19.05.10 - 14:30 Uhr

Hallo!!Das tut mir sehr leid für Euch......
Ich weiß wie es Euch jetzt geht,unsere 19jährige Tochter starb vor fünf Jahren bei einem Verkehrsunfall ,sie fuhr bei Blitzeis gegen einen Baum.
Am Anfang habe ich auch gedacht mein Leben sei jetzt vorbei ,aber glaube mir, das stimmt nicht!!Gerne würde ich jetzt mehr schreiben ,habe aber im mOment nicht so viel Zeit.Wenn Du möchtest ,schreibe ich Dir später mehr,dann antworte kurz.

Falls Du meine Tochter kennenlernen möchtest: marijke-stuebner.de.ms
Vielleicht bis später Mona#liebdrueck

Beitrag von meinbruder 19.05.10 - 19:22 Uhr

du hast eine echt schöne homepage für deine Tochter erichtet...sie wird sich sicher drüber freuen...

wie seid ihr über den verlust hin weg gekommen?
würde mich freuen wenn du mit mir bissl schreibst


Beitrag von ninikuh 19.05.10 - 21:44 Uhr

mein herzlichstes beileid
hier eine #kerze für deinen bruder
ich habe meinen vater vor 2 wochen verloren und mir gehts richtig dreckig, es war einfach alles zu plötzlich
wir waren auch im KH dabei als sein herz aufhörte zu schlagen. wir haben ihn gestreichelt und ich habe einige sachen zu ihm gesagt und bin mir sicher das seine seele das alles noch aufgenommen hat auch wenn sie schon aus dem körper ausgetreten war.
auf die frage warum er kann ich keine antwort bekommen aber ich haben mich seit dem mit dem thema tod sehr beschäftigt, ich lese über nahtoderfahrungen und daher bin ich mir sicher das seine seele uns noch gesehen hat und das der tod kein schlimmes erlebniss ist für denjenigen der stirbt sondern nur für die hinterbliebenen, ich wünsche dir alle kraft der welt und drücke euch unbekannter weise ganz dolle
lg nina

Beitrag von steffi140788 19.05.10 - 23:25 Uhr

hallo,

es tut mir leid für dich.

aber was ich sagen wollte,
ohne deinen beitrag gelesen zu haben, habe ich fast das selbe geschrieben. beschäftige mich jetzt auch sehr viel mit dem nahtod und glaube daran auch fest. #herzlich

Beitrag von meinbruder 20.05.10 - 12:29 Uhr

ich spreche dir natürlich auch mein beileid aus
und frage mich warum das leben zu einigen nur so grausam sein muss

Beitrag von meinbruder 20.05.10 - 12:31 Uhr

dir spreche ich auch mein tiefstes beileid aus und deiner familie..
warum muss das leben auch nur so grausam zu einigen sein

Beitrag von mellika 19.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

lass dich erstmal feste #liebdrueck. Ich weiß genau, wie du dich fühlst, denn mein kleiner Bruder ist vor 6,5 Jahren tödlich verunglückt.
Für mich war es damals die Hölle. Sveni war 6 Wochen spurlos verschwunden und dann hat man íhn gefunden. Für mich ist damals die Welt zusammengebrochen und stehengeblieben. Ich hatte nicht nur meinen Sveni verloren, sondern auch meinen besten Freund.
Die Zeit bis zur Beerdigung hab ich so lala überstanden. Doch danach hab ich dann erst richtig realisiert, dass Sveni nie wieder kommt. Das war ein riesiger Schlag.
Damals hab ich mich den Verwaisten Geschwistern angeschlossen. Wir hatten hier eine Gruppe. Das war ganz schön. Die anderen "Geschwister" hatten alle das gleiche erlebt und jeder wusste genau, wie es einem geht.
Zusätzlich habe ich eine Therapie bei einem Psychologen gemacht. Ohne die wäre ich wahrscheinlich zu Grunde gegangen.
Man sagt, dass die Zeit alle Wunden heilt. Das stimmt, aber es dauert ganz ganz lange.

Wenn du möchtest, dann schreib mir. Vielleicht hilft es dir, wenn du dich austauschen kannst.

Ich drück dich

Melanie

Beitrag von meinbruder 20.05.10 - 12:35 Uhr

ohh gott das ja auch mega schrecklich das tut mir so leid für dich und deine familie...wie haben deine eltern diesen schlag verkraftet?

wo findet man so eine gruppe also verwaiste geschwister?

Beitrag von mellika 20.05.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

unsere Mama leidet heute noch. Natürlich nicht immer und ständig, aber Sveni fehlt halt wirklich. Zu meinem Vater habe ich seit 3 Jahren keinen Kontakt mehr (Eltern sind geschieden), aber ich denke, dass auch er noch immer leidet. So einen Schlag vergisst man nie. Auch ich bin immer noch sehr traurig. Aber inzwischen bin ich soweit, dass ich über lustige Anekoten lachen kann und es nicht mehr so weh tut.

Die verwaisten Geschwister habe ich damals im Internet gefunden. Gibt auch eine Gruppe für verwaiste Eltern. Du musst halt gucken, ob das was für dich ist. Jeder geht mit seiner Trauer ja anders um.

Ganz liebe Grüße

Melanie

Beitrag von steffi140788 19.05.10 - 23:12 Uhr

Hallo,

ich habe meinen Bruder vor fast 3 wochen verloren.

Es kam plötzlich und unerwartet. Die Ärzte stellten nichts Lebensbedrohliches fest, sagen , es war zu 90% eine unentdeckte Lungenembolie, 10% nicht feststellbar.

Wie ich damit umgehe? Meine Tochter (fast 2), Freunde und Familie helfen mir sehr.
Wir reden viel.

Nach der Trauerfeier war es wie ein Segen, meine kleine Tochter in den Arm zu nehmen. Ich habe es bis jetzt noch nicht geschafft, meine Schwägerin anzurufen. Der Schmerz sitzt noch zu tief.

Seit dem Tag denke ich viel über das Leben nach. Befasse mich viel mit dem Nahtod. Auch wenn viele sagen, das gibt es nicht, hat es mir sehr geholfen, zu wissen, was andere gefühlt haben. Mein Bruder starb mit einem Lächeln.

Lg steffi und eine #kerze für deinen Bruder.

Beitrag von meinbruder 20.05.10 - 12:38 Uhr

ohh gott du arme das ja auch ganz schrecklich..
ich bin in der hinsicht total froh das mein bruder keine kinder und keine frau/freundin hatte und nur seine Tiere hinterlässt

wie willst du jetzt weiter machen? also hast du über eine therapie nachgedacht? und wie gehen deine eltern damit um

Beitrag von steffi140788 20.05.10 - 19:03 Uhr

anfangs ging es mir sehr schlecht und hab auch über hilfe nachgedacht, aber mein bruder hätte es nicht gewollt, dass wir so sehr trauern und unser leben nicht weiter leben.

ich denke, das hätte dein bruder auch nicht gewollt.
das leben muss weitergehen, auch wenn es schwer fällt und anfangs aussichtslos.

ja, wie geht meine mutter damit um, hmmm....

sie weint nicht vor anderen. sie macht es also mit sich selber aus.

lg steffi

Beitrag von hexlein77 20.05.10 - 19:41 Uhr

Mein Beileid für euch und eine #kerze für deinen Bruder!

Beitrag von meinbruder 20.05.10 - 20:55 Uhr

danke dir