Trinkwasser

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kati1978 19.05.10 - 12:23 Uhr

Hallo!

Julian ist seit Samstag ein Jahr alt und ich koche sein Trinkwasser und das Wasser für seinen Getreidebrei immernoch ab. Mir ist das irgendwie lieber, da bin ich auf der sicheren Seite. #zitter

Aber ist das überhaupt noch nötig? Wie macht ihr das?

Und kann Julian jetzt auch schon normales Mineralwasser ohne Kohlensäure trinken (das von Lidl haben wir)?

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG Kati

Beitrag von scura 19.05.10 - 12:46 Uhr

Warum sollte er denn kein Mineralwasser trinken können???

Beitrag von sarina76 19.05.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

er kann Mineralwasser trinken, sollte nur Natriumarm sein. Ist für uns auch besser.

Lg Steffi

Beitrag von sternchen7778 19.05.10 - 12:56 Uhr

Hallo Kati,

Du kannst ihm auch einfach Leitungswasser geben. Das kommt nämlich immer frisch aus der Leitung (und wird nebenbei ganz streng kontrolliert). Stilles Wasser in einer Flasche wird schnell mal schlecht, wenn es zu lange rumsteht, ungekühlt ist etc.

Speziell abkochen würde ich auch nicht mehr. Wenn Du zur Zubereitung kochendes Wasser brauchst, ok. Aber sonst würd' ich's so geben, wie es aus der Leitung kommt.

LG, Sandra.

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 14:01 Uhr

nein ist es nicht. das lidl wasser ist nicht gut zuviel uran laut test. würde ich einen kind erst recht nicht geben.

Beitrag von fbl772 19.05.10 - 14:32 Uhr

Dein Kleiner ist doch mindestens in der Krabbel-Grabsch-in-den-Mund-Phase, da lohnt sich das Abkochen nun wirklich nicht mehr - nutzt ja auch nur so lange, wie es gerade abgekocht wird. Kühlt das Wasser dann ab, ist es schon wieder nicht mehr steril ...

Er kann normales Mineralwasser trinken, soweit wenig Natrium drin ist (am sichersten ist es, wenn du welches nimmst wo draufsteht "für Babynahrung geeignet").

VG
B

Beitrag von amadeus08 19.05.10 - 14:42 Uhr

unser Kia hat bei der U6 gesagt, dass ich ihm ruhig normales Leitungswasser geben könnte und es nicht mehr abkochen müsste. Ich koche es nur ab, weil unsere Leitungen alt sind und ich nicht dauernd die Wasserhähne entkalke bzw. säubere von innen und da nisten sich halt die meisten Bakterien ein (da habe ich mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, dass das Wasser ja nicht im Haushalt kontrolliert wird und insofern das, was aus dem Hahn kommt nicht immer dem kontrollierten Wasser entspricht), aber andererseits, die Kids nehmen doch eh alles in den Mund (die meisten jedenfalls, meiner ist da leider eine Ausnahme) und insofern kommen sie, was ja auch gut ist fürs Immunsystem, sowieso mit vielen Keimen in Berührung.
Gekauftes Wasser kannst Du Deinem Kind sowieso jederzeit geben.
Lg