Kleinkind mit zum FA-wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower2010 19.05.10 - 12:36 Uhr

Hallo,

muss am Freitag zum FA und meine Tochter fast 3 mitnehmen. Mein Mann kann leider nicht mit-er muss arbeiten und ein Babysitter ist nicht zu bekommen.

Wie macht ihr das mit euren Kids. Kümmert sich da solang eine Helferin um eurer Kind während ihr auf dem Stuhl sitzt??

Danke für eure Antworten

LG sunni...

Beitrag von janeengel 19.05.10 - 12:40 Uhr

Hí, also ich nehme meinen Sohn auch das nächste mal mit ist zwar schon 6 aber beim letzten mal haben wir ein Abstrich gemacht und da wollte ich Ihn auch nicht bei haben. Sonst sind die Untersuchungen immer auf der Liege mit einem Handtuch ist alles abgedeckt. Frag doch einfach in der Praxis nach, ob die Möglichkeit besteht, das sie solange auf Sie aufpassen könne. So mit Handschuh aufpusten oder Spritzen mit Wasser befüllen oder das CTG zeigen, das finden sie ganz toll, wenn man was hört.


Lg Jane

Beitrag von jeremiaskilian 19.05.10 - 12:40 Uhr

... ich saß sogar schon mit meinem Sohn zusammen auf dem beliebten Stuhl! :-D

Sollte doch alles kein Problem sein. Denke deine Tochter ist eh ganz abgelenkt von allem was da so passiert.

Ich nehm oft genug beide mit! Meistens kümmert sich dann auch mal ne Omi im Wartezimmer drum. Die freuen sich immer!;-)

LG Nadine

Beitrag von nine-09 19.05.10 - 12:41 Uhr

Also,

ich musste letztes Jahr meine Kleine auch mit zur FÄ nehmen,die Arzthelferin hat auf sie aufgepasst. War OK so.

LG Janine 22 SSW

Beitrag von aurelie1981 19.05.10 - 12:41 Uhr

Meine Tochter ist Gott sei dank schon 8 Jahre und geht schon seit dem 3. Termin mit zum Fa, weil sie auch ihr Geschwisterchen sehen will.

Ich habe schon öfters mitbekommen, wie Kleinkinder dann während der Untersuchung kurz bei der Arzthelferin bleiben dürfen. Also unsere Frau Wins ist da ein absoluter Engel, die liebt es, wenn die Kleinen mal für 15 - 20 Min. bei ihr sind.

Frag doch einfach mal bei deinem Arzt nach!

Beitrag von bibuba1977 19.05.10 - 12:41 Uhr

Hallo sunni,

meine Mutter hat 5 Kinder. Sie hat die juengeren immer mitgenommen zu solchen Untersuchungen. Mein Bruder meinte dann irgendwann zu ihr, ob es wieder zu den Arzt geht, der ihr in den Po guckt.... #schock#huepf
Danach hat sie sich dann doch Sitter gesucht bzw. die juengeren Geschwister bei den Arzthelferinnen gelassen.

Sorry, ich kann dir sonst keinen tollen Tipp geben. ;-)

LG
Barbara

Beitrag von brille09 19.05.10 - 12:50 Uhr

Naja, das versteh ich jetzt echt nicht. Egal wie alt dein Bruder da war, aber ich bin der Meinung, dass man auch einem sehr kleinen Kind erklären kann, dass der Arzt nicht in den Po guckt sondern in die Scheide. Eben weil da das kleine Geschwisterchen dann mal rauskommt. Es muss ja keine Aufklärungsstunde über Sex und co. werden, aber wenn die Frage auftaucht, sollte zumindest geklärt werden wie und wo Babys denn raus kommen. Da ist doch nichts dabei. Falls du ne Katze, Hund oder gar nen Bauernhof hast, wissen das Kinder mit 2!

Beitrag von bibuba1977 19.05.10 - 12:52 Uhr

Ich wollte eigentlich nur ne kleine Anekdote zum besten geben... #augen

Beitrag von kissmet81 19.05.10 - 13:04 Uhr

Hi,

ich nehme meine 2jährige auch zu den FA Terminen mit. Beim ersten mal hat sie geweint als ich mich auf den Stuhl begeben habe...aber nun macht ihr das nix mehr aus. Sie ist immer ganz interessiert dabei. Vorallem das Auf- und Abfahren des Stuhles findet sie immer sehr interessant.
Bei meinen beiden anderen Kindern hätte ich es auch nicht gewagt bzw. daran gedacht sie damals zu den Terminen mitzunehmen...aber wenn es nunmal nicht anders geht...geht auch das.

LG,
Karin

Beitrag von miau2 19.05.10 - 13:08 Uhr

Hi,
Max war fast immer mit, da ich nur selten das Glück hatte, dass er in der Zeit betreut war, wo ich zum FA musste (musste erheblich öfter hin als normal).

Entweder hat er sich damit beschäftigt, den Drehhocker im Behandlungszimmer zu drehen (oder sich draufzusetzen und zu drehen), oder er blieb auch mal bei den Spielsachen im Wartezimmer - ausbüchsen konnte er nicht und hätte er auch nicht gemacht.

Sowohl meine Ärztin als auch einige der Helferinnen hatten selbst Kinder, es war vollkommen selbstverständlich, ihn mitzubringen. Eine Helferin hätte sich bei Bedarf auch kümmern können.

Und nach der Geburt war es auch selbstverständlich, mit zwei Kindern da aufzutauchen ;-).

Für unseren Großen war "Babyfernsehen" (zugucken beim Ultraschall) übrigens ganz toll, er hatte dadurch schon eine ziemlich gute Vorstellung, was ich da im Bauch hatte...kann ich eigentlich nur empfehlen, die Geschwister zumindest dafür mitzunehmen.

Viele Grüße
Miau2