Kiga platz ....umfrage .. kosten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 12:54 Uhr

Hallo

Ich wollte mal fragen wie des bei euch ist .... was dort so der durchschnitt bei den kosten ist ...

ich bekomm leider mometan noch hatz 4 ( daher bekomm ich vieleicht eine kosten übernahem oder zumindest ein Teil der kosten übernommen )

Ich weiss das in der Rheinlandpfalz die Kiga plätze kostenlos sind ....

Ich hab wenn ich glück hab ab Oktober für mein grossen ein Platz ( wird im Nov. 3 ) kostet mich 140 euro puls 35 essens Geld ... Ganztags.... find ich eigtlich recht günstig und auch wenn ich es allein zahlen müsste , würde ich alles versuchen um das Geld zusammen zubekommen weil ich meinen Sohn die erfahrung Kiga nicht nehmen will. Der Leiter meinte das es sein kann das ich nur die hälfte des Essen Geld zahlen muss und ansonst vom Jugenamt hilfe bekomme...



Lg Martina

Beitrag von miau2 19.05.10 - 13:19 Uhr

Hi,
gehst du denn dann arbeiten? Ansonsten wäre ein Halbtagesplatz die günstigere Variante, und die Erfahrung KiGa würde es trotzdem geben.

Das Essensgeld würdest du ja dann mittags sparen, denn du müsstest ja nicht für ihn kochen, wenn er im KiGa isst.

Hier sind es aktuell 140 für einen Ganztagesplatz, ca. 50 Euro (variabel, kann sich ändern) fürs Essen, 90 Euro Halbtagesplatz. Die zwei letzten Jahre vor der Einschulung ist der Halbtagesplatz gratis, ein Ganztagesplatz kostet die Differenz.

Zuschüsse vom Jugendamt gibts für die KiGa-Gebühren und das Essen bei Bedarf.

Krippe fängt bei 250 + Essensgeld (je nachdem, ob z.B. mitgebrachte Gläschen gegessen werden oder normales KiGa-Essen) für ganztags an (städtisch oder konfessionell, 45 Stunden Betreuungszeit), obs nach oben überhaupt eine Grenze gibt - keine Ahnung...private kosten das vielfache von diesem Satz.

Was ich nicht weiß ist, ob dir ein Ganztagesplatz + Essensgeld bezuschusst wird, wenn du nicht arbeiten gehst (weiß ja nicht, wie du das mit dem zweiten Kind geplant hast) - da wäre ja die preiswertere Alternative Halbtagesplatz auch möglich.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von emilylucy05 19.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo!

Vielleicht kann sie keinen Halbtagsplatz bekommen. In dem KiGa in der meinen Sohn nun einen Platz bekommen hat bekommt er auch nur einen Ganztagsplatz denn er gilt als U3 Kind und da bieten die nur ganztags an. Der Stichtag liegt leider am 31. Okt. und er hat am 5. Nov. Der Sohn von der TE wir dauch erst im Nov. 3.

LG emilylucy

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo

ja günstiger wäre ein Halbtagsplatz schon , aber die clevere lösung ist der Ganztagsplatz ... wir haben kein Auot , daher bin ich ein weg mit laufen ca. 45 min unterwegs .... und bis ich dann wieder daheim bin kann ich schon fast wieder los um ihn abzuholen ... ausserdem will ich mir dann doch gleich nen ganztagsplatz sichern , falls ich ihn dann richtig brauch .

Und Darian würde es glaub ich eher stören wenn ich ihn nach 4 std wieder abhole als wenn ich ihn 6 std da lass.....

Ich bekomm in ca. 14 Tagen mein 2 Kind , und da will ich auhc net mit Mini lütte den ganzen Tag unterwegs sein nur um meinen grossen Lütte in den Kiga zubringen und kaum bin ich daheim wieder mini Lütte anziehen und wieder raus ....

Lg Martina

Beitrag von miau2 19.05.10 - 14:00 Uhr

Hi,
für Euch sicher clever.

Ich bin halt nicht ganz objektiv, denn wir haben ein Problem, einen Ganztagesplatz zu bekommen, obwohl ich wieder arbeiten gehen will...und viele im KiGa haben Ganztagesplätze, ohne arbeiten zu gehen...die Plätze sind halt teilweise Mangelware, und leider werden sie nicht überall danach vegeben, wer sie wirklich braucht, sondern nach irgendwelchen anderen Kriterien. Und gerade wenn die Kosten ein Thema sind...

Na ja, bei 45 Min. Weg pro Strecke kann ich das dann doch irgendwie verstehen. Gibts denn keine Möglichkeit, den Bus zu nehemen o.ä.?

Nach 6 Stunden oder mehr im KiGa würden sich die meisten Kinder über einen 45 Minuten Heimweg zu Fuß bedanken (selbst mein guter Fußgänger - ich glaube, das Theater wäre wirklich filmreif...;-)).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 15:25 Uhr

Hallo

Nee der weg is schon mit Bus und Fuss.... ca. 30 min Bus plus 15 minuten Fussweg Zur Haltestelle ....

Also ich weiss nicht wie das dort im Kiga ist , ob die Ganztags und Hlabtagsplätz aufgeteil haben , aber ich glaube jetz in dem nicht . Ich glaub jede Neu Anmeldung kann dort ein Ganztagsplatz bekommen da es auch mit einer Hortgruppe zusammen ist und die ja auch den ganzen tag da sind... die Gruppe die mein kleiner dann kommt ist eine Gemischtgruppe ( 2-13jährige ) und wird erst ab ca. August neu Angelegt werden .

Wir haben einige Kigas in der nähe aber alles voll... sonst hätte ich ihn auch erstmal halbtags hin gehen lassen . Nur sind wir erst im November her gezogen und da war natürlich die Lister für dieses jahr schon voll überall....

Lg Martina

Beitrag von miau2 19.05.10 - 16:38 Uhr

Hi,
wie gesagt, bei dem Weg kann ich es verstehen ;-).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von 1familie 19.05.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

wir arbeiten beide und bezahlen 450€ im Monat inkl. selbstgekochtes Essen.

Warum möchtest du dein Kind ganztags in die Kita stecken, wenn du daheim bist? Dann reicht doch halbtags und smoit ist es auch günstiger.
Voll kannst du ihn immer noch abgeben, wenn du Arbeit gefunden hast.

Gruss

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 13:38 Uhr

Hallo

Also ich will mir gleich ein Ganztagsplatz sicher das wenn ich wieder arbeit habe den sicher hab , abholen kann ich ihn ja immer noch wie ich möchte . Ausserdem bekomm ich im Juni mein 2 Kind da ist dann das hin und her fahren ( ca. 45 min unterwegs zum Kiga und 45 min wieder zurück also 90 minuten 2 mal am Tag ) einfach nen bissel blöd für nur nen halbtagplatz da bin ich ja mit dem Baby mehr unterwegs als das ich mich daheim auf alles konzentrieren kann und auch mit Baby dann in Krabbelkurs und co. gehen kann.....

Also da muss ich
sagen ist mir das Geld der vollzeitplatz wert , ausserdem glaub ich nicht das ich nach 4 std meinen Sohn wieder aus der Gruppe raus bekomm ... er ist ein sehr soziales Kind und liebt es im Kiga ( er war schonmal 3 Monate in der Krippe , und dort hab ich ihn um 12 nicht heim bekommen )

Und lieber spar ich an anderen ecken und enden als an meinen Kindern .

Lg Martina

Beitrag von 1familie 19.05.10 - 14:23 Uhr

Hallo,

jetzt seh ich das ganze mit anderen Augen, aber das ist ja egal.

Du schreibst, falls du mal wieder arbeiten gehst. Du bekommst jetzt noch ein Kind, du bleibst sicher wieder 3 jahre daheim oder irre ich?

Ausserdem wirst du in Elternzeit keinen Ganztagsplatz bekommen, da man dann kein Anrecht darauf hat.
Dein Grosser wird eventuell eifersüchtig sein oder möchte die zeit mit seinem geschwisterchen verbringen, anstatt den ganzen tag in der Kita zu bleiben ........

Gruss

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 15:32 Uhr

Hallo

Nein die Kleine wird gleich in die krippe angemeldet und ich hoffe nach einem Jahr Elternezeit wieder was zufinden .... Und doch ich bekomme einen ganztags platz . Das hat bei uns nix mit Elternzeit oder nicht Elternzeit zutun , sondern wenn ganztagsplätze frei sind bekommt man die ob mit oder ohne elternzeit... in den Kiga wo er jetz hingeht ist es z.b so das alle plätze Ganztag sind , nur das eben wenn man ihn früher holte nur Hlabtags berechnet wird. Aber da der kindergarten auch z.b Hortgruppen hat und sie so oder so bis 16.30 auf haben ist es egal was für einen Platz man nimmt.

Die Gruppe in die mein Sohn kommt wird ganz neu aufgemacht und wird eine gemischte Gruppe (2-13jährige )

Ich hätte ihn ja auch nur Halbtags gehen lassen , aber bei gut 3 std Bus und Fuss anfahrt lohnt sich das nicht , und alle Kiga plätze bei uns in der Nähe sind zu ( da wir erst im nov. her gezogen sind waren natürlich die Listen schon voll )

Und ich glaube nicht das mein grosser Eifersüchtig sein wird das baby wieder mit Heim darf, er liebt es eine menge Kinder um sich rum zuhaben und ist in dem Kiga kaum noch rauszubekommen .... am anfang werd ich ihn sicher auch nicht bis 16.30 drin lassen aber bis 14uhr mitsicherheit ( und dann werd ich hoffen das er wieder mit Heim kommt ) .... Darian ist es gewohnt viel mit anderen Kinder zusammen zusein , da ich jetz schon immer sehr viel mit ihm mache. Und wenn er dann 6std im Kiga ist er damit auch keinesfalls überfordert ist, sondern ich eher die problematik sehe das es ihm so gefällt das er nicht merh Heim will . War damals in der Krippe auch so ... und bis ich ihn Angezogen hatte und wir dann entlich mal los konnten vergingen gut 15-20 minuten .


Lg Martina

Beitrag von mausebaer86 19.05.10 - 14:55 Uhr

Die U3 bzw Ganztagsplätze sind hier zumindestens so begehrt weil es so wenige sind, das ich mich hüten würde, mein Kind diesen Platz zu geben und ihm damit einer Familie, die so einen Platz dringend braucht, wegzunehmen ! #aerger

Wenn ich tagsüber zu Hause bin reicht ein ganz normaler Halbtagsplatz aus-genug Erfahrung bekommt sie dann auch so.

Du weißt doch noch gar nicht ob und wann du wieder arbeiten gehst !

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 15:41 Uhr

Hallo

bei uns ist es nunmal anderst .... wie ich ja jetz schon zum 3 mal sage ist es z.b in dem Kiga so das alle Plätze als Ganztagsplätze ausgerichtet sind .... und ich sicher nicht 90 minuten (mindestens ) unterwegs bin , um mich dann kaum zuhause wieder anzuziehen um meinen kleinen wieder abzuholen.

Wenn ich keinen soweiten weg hätte , hätte ich ihn auch nur Halbtags angemeldet ( was aber wiegesagt nur um das geld ging und nicht ob ich jemand den platz wegnehme )

Ich versteh nicht wieso hier so mit Steinen geworfen wird. das bei euch die Ganztagsplätze so rar sind kann ich ja nichts. Hier ist es nunmal so das die meisten Kigas die Hlabtagsplätze nur vergeben weil es den Elternkosten spart aber nicht weil nicht genügen da sind , sondern die meisten plätze sind eh als ganztagplätze ausgelegt.... Also steckt mal eure Steine wieder weg und fragt erstmal nach .....

Und wie ich schon sagte , sollte der Staat mich nich Finanziell bei den plaät unterstützen ( was ich nicht glaube , da ab 3 jahre ein Kind ein Kigaplatz zusteht ) werde ich es schon schaffen mit hilfer der Familie und dem Elterngeld das ich ja für die kleine bekomm den Platz zuzahlen .... Oder sollte mir der Staat nur ein Hlabtagsplatz zahlen werd ich halt den rest schon irgendwie aufbringen .... da ich meinen Sohn NIE die erfahrung Kiga nehmen würde ..... und er ein total Soziales Kind und liebt es im Kiga ( er war ja schon in der Krippe eine zeitlang wo ich noch arbeit hatte und noch wo anderest gewohnt hab , und dort war er kaum wieder weg zubekommen )

Lg Martina

Beitrag von steinchen80 19.05.10 - 19:28 Uhr



Wenn der Weg so weit ist, dann hast du dich für die falsche KiTa entschieden, such dir eine, die näher dran ist !

45 Minuten, ein Weg zur Kita, das ist doch Quatsch den du uns hier erzählst !

Steinchen

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 19:39 Uhr

Ja lebst du bei uns in der stadt ?????

Nein es ist kein Quatsch .... es ist nun mal so das es hier keine Kiga plätze in der nähe gibt ... ich also von meinem haus aus 10 min zum Haltestelle fahre , ich dann 25 minuten mit dem Bus quer durch die Stadt fahren muss , ( wäre mit dem Auto vieleicht nur 10 minuten ) um dann nochmal von der halte stelle ca. 10 minuten zu Fuss unterwegs bin ...

Aber wenn du so smart bist kannst ja gern her kommen und mir einen platz hier in einer der Kigas in der nähe ab Nov. suchen ... viel glück ....

Es ist nunmal so das ab 3 jahren einen Kind ein kigaplatz zusteht , aber den man sich eben nicht aussuchen kann , und ich mit meinen 45 min noch recht gut in der Zeit liege , hätte noch weiter weg sein können .....

Lg Martina

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 19:41 Uhr

-Haltestelle fahre- meine lauf ... also ich laufe 10 minuten von meinen haus zu nächsten Haltestelle 8 bin schon froh das ich keinen Bus wechseln muss , sonst wäre es noch länger )

Lg Martina

Beitrag von linibini84 19.05.10 - 13:24 Uhr

Hallo wie sind aus Brandenburg und unsere Kinder gehen in Montessori Kinderhaus...

Dort sind Festpreise.
Ich zahle für beide Kinder für einen Ganztagsplatz 290€ zusammen + Essensgeld in Hähe von ca. 30€. Das ist ja immer unterschiedlich.
Kommt drauf an wie oft die Krank sind.

LG http://lileli-design.blogspot.com/

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 13:45 Uhr

Hallo

Wow 290 is aber auch viel ... aber Montessorie ist klasse ... Leider gibt es bei uns nur wennige Montessorie Kindergärten , und die sind natürlich immer alle voll... kosten aber genausoviel wie andere Kigaplätze (+ - kaum merkbar )

Lg Martina

Beitrag von linibini84 19.05.10 - 13:50 Uhr

Hm, ich finde es wenn man den Preis hört auch viel.
Aber eigentlich auch nicht.

Für die große zahlen wir 140€ und die kleine 155,-€ und das für Ganztagsplätze ist ja eigentlich ok.

Ich finde das gute das JEDER das gleiche zahlt und nicht nach Verdienst berechnet wird ;-)

LG

Beitrag von babylove05 19.05.10 - 15:44 Uhr

Hallo

ja das stimmt .. Hier ist es aber auch so das es nicht ans gehalt angerechnet wird ( zumindest bei den Städischen einrichtungen ) aber man kann auch wenn man arbeiten geht Zuschüsse beantragen was ich nicht schlecht finde , da es leider ja so ist das viele ja kaum noch Mindeslöhne bekommen ....

Hoffe das es irgendwann mal so sein wird wie in der Rheinlandpfalz und die plätze wie Schulen ja auch nix mehr kosten .

Lg Martina

Beitrag von linibini84 19.05.10 - 19:14 Uhr

Ja ich glaube das wollen wir alle...
Das wäre auch sehr kinderfreundlich denn was bleibt einem denn Heutzutage von seinem Gehalt???

LG

Beitrag von missmind 19.05.10 - 13:33 Uhr

Boar, ich bin echt schockiert gerade über die Preise die ihr alle zahlt. Also ich zahle für Lara für einen halbtagsplatz 51 € im Monat!!!!

450 € #schock Wahnsinn, da brauch ich ja nicht mehr arbeiten gehen....

LG Susan

Beitrag von lilaluise 19.05.10 - 13:37 Uhr

hallo
meine Tochter geht im Moment noch in die Krippe- da zahl ich insgesamt mit allem drum und dran für 8 Stunden täglich 370 Euro- ab September geht sie in den Kiga- da ist es ingesamt 90 Euro für einen Ganztagesplatz!
lg luise

Beitrag von honda1 19.05.10 - 13:56 Uhr

Hi,

wir leben im Umland von Dresden. Unsere Tochter geht 7,5 Stunden in die Kinderkrippe und wir zahlen 142,00 Euro + 1,80 Euro / Tag für Mittagessen.

Finde ich von den Preisen noch relativ normal. Habe schon gehört, dass viele extrem mehr für einen Kita-Platz zahlen.

Viele Grüße


honda1 und Mara (30.10.08)

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 13:59 Uhr

60 euro für 20 stunden, für 65 wären es dann 25 stunden und so weiter, bei uns bezahlt die stadt was dazu, alle haben den gleichen betrag, es geht nicht nach einkommen. gemüse und obst stellt der kiga kostenlos, getränke und essen gibt man mit.

  • 1
  • 2