Backenzähne: wie lang hats bei euch gedauert?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ein.stern.78 19.05.10 - 13:03 Uhr

Hi Mädels,

wie lang hat es denn bei euch so ganz grob mit dem Backenzahnalarm gedauert??

Hannah brütet jetzt seit Wochen dran... seit 3 Wochen sind die unteren 2 durch, aber der ganze Zahn ist das längst nicht! Oben kommen auch die beiden. Seitdem fiebert sie, hat Husten & Schnupfen, schläft schlecht... is ja klar, dass es ihr weh tut. :-(#schock

Aber ich kann doch nicht jeeeeeeeede Nacht benuron oder paracetamol geben, oder?? Tagsüber geb ich nur, wenn sie wirklich Schmerzen hat, mal Nurofensaft. Osanit hilft aber bei den Brocken nicht mehr. #schmoll

Wie war das denn bei euch? Unser KIA meint, alle 6 Std. sei ok... aber wirklich über so lange Zeit?? #kratz

Lg
Steffi

Beitrag von ronja22805 19.05.10 - 13:11 Uhr

Also wie oft ich das gegeben hat weiß ich gar nicht. Aber Ragnar hat für den ersten Backenzahn 10 Wochen gebraucht bis er durch war, 2 Tage später kam der nächste. und dann nochmal 4 Wochen bis die unten auch da waren.

Oben waren bei ihm richtig schlimm, wurde immer dick und mit Blutblasen drauf usw. wir dachten schon die kommen gar nicht durch und es müsste ein Schnitt ins Zahnfleisch gemacht werden.

Osanit hat bei uns auch so gut wie gar nicht geholfen, bei den oberen hat tagsüber Zahnöl von außen geholfen.

Außerdem Virbucol-Zäpfchen die haben lange auch nachts geholfen ansonsten hab ich Ibuprofen-Saft in derniedrigsten Dosierung gegeben.

Beitrag von kueckchen 19.05.10 - 13:54 Uhr

Hallo

meine Zahnt an den Backenzähnen nun seit Weihnachten....und der Dritte kam gerade erst raus (der erste war ende Feb da , der 2. genau einen Monat darauf und der Dritte kam vor 2,5 Wochen) - der Letzte Backenzahn lässt sich Zeit denn der ist im gegensatz zu den anderen noch nichtmal eingeschossen , in den letzten Tagen Zahnt sie wieder sehr Stark nur sieht es so aus als wird der Letzte Backenzahn übersprungen von den Eckzähnen...mal sehen!

Ich habe die Welede Fieber und Zahnungszäpfchen da , die gebe ich ihr vor dem Schlafen , wenn sie nachts wach wird gab es etwas Dentinox , ben u ron hab ich selten gegeben!

Liebe Grüße

Beitrag von 1981-15 19.05.10 - 14:36 Uhr

Hallo,

also ich schmiere meinem Sohn wenn es ganz schlimm ist Dentinox auf das Zahnfleisch. DAs hilft ganz gut.

LG Silvia

Beitrag von fbl772 19.05.10 - 15:03 Uhr

Mein Kia sagt, (richtiges) Fieber hat nix mit dem Zahnen zu tun. Wenn sie erkältet ist, dann würde ich ihr die Fiebermittel natürlich geben.

Unser Kleiner ist entweder extremst hart im Nehmen oder ich zu blöd, dass ich es merke oder aber es ist einfach nicht so schlimm bei ihm. Ich habe ihm bislang noch keine Schmerzmittel wegen den Zähnen geben müssen. Er bekommt gerade die hinteren letzten Backenzähne, wo ich es wieder erst bemerke, weil er sabbert wie eine Dogge :-)
Ich mache ihm dann hin und wieder Dentinox auf den Zahn oder Schnuller, was er so lecker findet, dass er es in der Folge immer dann haben will, wenn ich ihn eincreme beim Wickeln - er sagt dann "Snuller auch Creme" ...

Osanit habe ich auch zuhause, aber mit diesem Kügelchenzeugs will er nichts zu tun haben. Ansonsten Viburcol. Vielleicht wechselst du hin und wieder den Wirkstoff (also ein Tag mit Paracetamol und ein Tag Ibuprofen)?

LG
B

Beitrag von spyro82 19.05.10 - 18:17 Uhr

Hey...

also Nike hatte seit sie 8 Monate alt war,die beiden unteren und dann laaaaaaaaaaange gar nix...jetzt hat sie innerhalb weniger Wochen 7 Zähne auf einmal bekommen,oben die vier vorderen,unten die beiden kleinen neben den vorderen Schneidezähnen und einen Backenzahn...und sie hatte so Gott sei Dank nix weiter...#schein

Der gleiche Backenzahn links kommt auch,und die Augenzähne lassen auch nicht mehr lange auf sich warten!!!#schwitz


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von viva-la-florida 19.05.10 - 23:05 Uhr

Hi Steffi,

ein halbes Jahr waren wir damit zugange - wenn nicht länger #schwitz

Osanit hat gar nichts gebracht. Dentinox habe ich nicht probiert, weil es wohl nur sehr kurzweilig helfen soll.

Zur Nacht habe ich Moritz Ibuprofen-Saft (also wie Nurofen) gegeben. Wirkt bei Schmerzen besser als Paracetamol.

Das Zahnen ansich verusacht kein Fieber. Aber durch den Zahnungsprozess kann das Immunsystem geschwächt werden, so das Viren & Co. es ziemlich leicht haben.

LG
Katie