drei Monate und total unruhig?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von karina711 19.05.10 - 13:08 Uhr

Mein kleiner ist jetzt ziemlich genau drei Monate und er schreit seit ein paar Tagen nur noch. Am schlimmsten ist es zu den "großen" Schlafenszeiten, also vor dem Mittagsschlaf und am Abend. Er will auch gar nicht an die Brust, er brüllt dann immer total. Das hat jetzt shcon dazu geführt, dass er zwei Mal ohne Essen geschlafen hat. Jetzt schläft er auch gerade, ist dann von meinem Mann in den Schlaf getragen worden, bei mir hat er sich gar nicht beruhigt. Er hat zusätzlich noch Schnupfen und Husten, ist total verschleimt.

Ist das mit dem brüllen und der KBrustverweigerung nun nur wegen der Erkältung oder warum brüllt er sonst so? Auch den REst des Taes will er nur herum getragen werden. Das war bis vor ein paar Tagen nicht so. Er hat total zufrieden einfach da gelegen oder war in seiner Wippe. Da drin fängt er sofort an zu motzen...Ich kann ihn unmöglich die ganze Zeit rumtraegn, hab hier noch ne zweijährige, die mich beansprucht. Bei ihr war das soweit ich mich erinnere auch ein bischen so mit 3 Monaten (viell ein Schub?), aber sie hat nie so gebrüllt wie Liam. Sie hat natürlich auch immer 100 % Aufmerksamkeit bekommen, und ich habe sie den ganzen Tag rumgeschleppt...

Oh man, bin grad echt bischen überfordert...Was kann ich tun???

Beitrag von hagelsturm 19.05.10 - 14:06 Uhr

hi, ich denke, da kommt einiges zusamen. ein wachstumschub denk ich mal, und weil er erkältet ist.
und meine kleine, auch ziemlich genau 3 monate alt, hatte auch ne phase über mehrere tage, wo sie an der brust auf einmal anfängt zu heulen. da muß man einfach durch, wird wieder besser. sie ist auch sehr unruhig und ungeduldig, wenn die milch nicht so schnell kommt.
die kleinen erweitern eben einfach ihre fähigkeiten, und das macht ihnen angst, weil sie das nicht kennen und fühlen sich bei mama oder papa auf dem arm am sichersten. hast du eine babytrage oder ein tragetuch? das finde ich ganz praktisch, da hat man schön die hände frei.

LG, nina

Beitrag von karina711 19.05.10 - 14:26 Uhr

Ja, hab auch grad nochmal nachgelesen und das könnte auf den Tag genau ein Schub sein - Liam ist heute 12 Wochen. Ich kenne das von meiner großen Tochter, aber eben nicht so extrem...Hab mich auch schon wieder etwas beruhigt. WAr vorher alles zuviel - und zu allem Überfluss hab ihc mich dann auch noch mit meinem Mann gezofft...Wird schon wieeder werden. Danke für Deinen Zuspruch :-)

Werde gleich mal die Babytrage aus dem auto holen #schwitz und mich auf einen shmerzenden Rücken einstellen. Und morgen ruf ich die Hebamme an, die soll mir nochmal das Binden vom Tragetuch erklären. Das werde ich wohl die nächsten Tage brauchen...

Es ist eben alles grad viel. Er ist erkältet und der Schub. Und die letzten zwei Wochen ist es ziemlich stressig -die Große geht in den Kindergarten un din der Eingewöhnungsphase mußte ich 2 Wochen lang jeden Tag mit hin, da bleiben, dann wieder gehen usw ... Das hat uns alle Kräfte gekostet...

Vielen dank für die Hilfe
Karina