Wirkt das Synarela nicht???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von inconnyto 19.05.10 - 13:28 Uhr

Hilfe!!

Hallo zusammmen...

kurz vorweg: habe im letzten Zyklus (am 22. ZT) mit der DR / Synarela angefangen und stimuliere seit dem 10.05. mit Gonal. Letzten Montag hatte ich meinen ersten US: der größte Folli war 13mm groß. Die Ärztin hat mich für morgen wieder einbestellt und angekündigt, dass ich am Samstag oder spätestens Montag zur PU kommen soll. Den genauen Termin erfahre ich dann morgen.

So weit so gut. Heute früh habe ich mich dann tierisch erschreckt: obwohl das ja nicht viel Sinn macht, messe ich auch diesen Zyklus meine Temperatur... aus Gewohnheit, Neugier... was weiß ich ;-) Die ganzen Tage lag sie bei 36,3/36,4 und heute früh fiel sie auf 36,0! Eisprung??!?!???! Bitte nicht!!
Gestern hatte ich dicken ZS am Papier, heute ist er deutlich dünner und klarer... das deutet doch alles auf einen Eisprung hin, oder veräppelt mich mein Körper gerade?? Bin heute bei ZT 12, in unstimulierten Zyklen habe ich meinen ES (wenn überhaupt) eher um ZT 16 rum.

Was meint ihr dazu?? Ich hab so Angst, dass die Follis von alleine springen und meine bevorstehende ICSI abgebrochen werden muss... #zitter kann das sein, dass das Synarela nicht wirkt und meinen ES gar nicht unterdrückt?? Ich "schniefe" morgens, mittags und abends je einen Hub...

Ach... was soll ich nur tun? Kann ich überhaupt irgendwas tun?? Bin so ratlos...

Danke für eure Meinungen...

LG von der nervösen Conny

Beitrag von ally_mommy 19.05.10 - 13:33 Uhr

Hallo Conny,

ganz ruhig #liebdrück. Temperatur und ZS reagieren auf Veränderungen im Östrogenhaushalt. Östrogen wiederum steigt durch die Stimulation (soll es ja auch!) merklich an. Was in einem normalen Zyklus ein Hinweis auf den bevorstehenden ES sein kann, hat unter einer hormonellen Stimulation daher keinerlei Aussagekraft.

Alles Gute für die PU und die blöde WS danach!

LG ally

Beitrag von inconnyto 19.05.10 - 13:47 Uhr

Hallo ally,

der Östrogenhaushalt ist also Schuld... danke dir!! Ich habe schon den ganzen Tag versucht mich zu beruhigen (Messfehler, meine Folllis sind doch noch zu klein zum Springen, sie wachsen doch gar nicht so schnell etc.), aber als ich vorhin den fast spinnbaren ZS gesehen habe, war alle frisch gezauberte Coolness wie weggeblasen...

Es beruhigt mich sehr, dass du diese Anzeichen mit dem veränderten Östrogenhaushalt erklären kannst!! Danke!! Dann lass ich mich mal überraschen, was morgen zu sehen sein wird...

Danke für deine lieben Wünsche :-) Euch viel Erfolg in Darmstadt!! In welcher Klinik ward ihr denn bisher??

LG
Conny

Beitrag von ally_mommy 19.05.10 - 14:06 Uhr

Danke Conny #freu

Wir waren vorher in Frankfurt bei Prof. 17rübl.

Drücke dir die Daumen, dass es morgen gut aussieht und die PU wie geplant dann stattfinden kann.

LG ally