Argh, morgen könnte das Kind kommen! Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von famro 19.05.10 - 13:49 Uhr

Hallo,
ich bin grad etwas durch den Wind und brauche mal euren Rat.
Ich bin bei 41+0, mir geht es eigentlich total gut, ich hab nur so gar keine Wehen oder sowas.
Der Mumu ist lt. FA am Montag schon 2-3 geöffnet gewesen.
Wegen meiner Vorgeschichte müßte ich spätestens Samstag im KH erscheinen zum Einleiten.
Das will ich aber nicht, müßte ja bleiben bis das Kind dann da ist und das kann ja Tage dauern und ich habe zum einen keinen dem ich die beiden großen mehrere Tage auf´s Auge drücken möchte und zum anderen panische Angst vor KH. Ich würde halt gern verfahren wie bei den Großen, rein, pressen, freuen, wieder gehen!
Jetzt hat mir meine Hebamme angeboten das ich morgen früh, wenn sie Dienst hat, einfach komme, behaupte mir wäre die Blase gesprungen, sie die dann schnell sprengt und es dann hoffentlich nicht lange dauert bis ich zum 3. mal Mama werde.........
Ich weiß jetzt einfach nicht ob ich das will.
So käme ich auf jeden Fall um die möglicherweise tagelang dauernde Einleitung mit den Tabletten drum rum aber es kann doch auch Stunden dauern bis ich nach Blasensprengung wirklich mal Wehen bekomme, Hebi meint zwar sie würde aus der letzten Geburt schließen das es nicht lange dauert aber trotzdem. Dann bin ich ja trotzdem Stundenlang im KH/Kreissaal!!!
Und was ist wenn es nicht klappt mit den Wehen, hinterher müssen die noch einen KS machen und das will ich ja schon mal gar nicht!!!

Was meint ihr, soll ich das machen???

LG
Famro

Beitrag von muffin357 19.05.10 - 13:55 Uhr

hi,
du bist zwar über ET und die Wahrscheinlichkeit ist da gering, - aber trotzdem ist ein Blasensprung bzw. die Öffnung Null Garant dafür, dass Du nicht trotzdem tagelang im KH bist, bis das Kind da ist.

Julian kam 42 Std nach Blasensprung.

lg
Tanja

Beitrag von famro 19.05.10 - 13:59 Uhr

Die Befürchtung habe ich halt auch. Ich habe halt null Wehen bis jetzt.
Aber andereseits, ob ich jetzt nach Blasensprung mehrere Tage brauche oder mit Einleitung ist ja egal. Ist dann halt so, aber eigentlich kann ich doch dann nur gewinnen oder nicht? Entweder es klappt schneller als mit den Tabletten oder eben nicht. Länger wird es jawohl nicht dauern.

Beitrag von maria-mareike 19.05.10 - 15:25 Uhr

Huhu Famro,

Versuch's mal mit Treppen hinuntersteigen. Müssen aber schon ganz ganz viele sein.
Hat bei meiner Freundin drei Mal super geklappt. Die ersten beiden Kinder kamen 24 Stunden später auf die Welt und der dritte 48 Stunden später.

Drück dir die Daumen dass es bald los geht. #pro

Liebe Grüsse
Mareike