Eure Meinung! Reagiere ich über?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von n-elke 19.05.10 - 14:21 Uhr

Hallo zusammen,

ich kann gerade meine Wut und Enttäuschung nicht zurück halten auch wenn sie vielleicht fehl am Platz ist.

Am Dienstag nach Pfingsten ist die Beerdigung unseres Babys (habe es in der 12SSW verloren). jetzt hat gerade mein Mann angerufen und mich gefragt um wieviel Uhr das ist (Schlimm genug, dass er das nicht weiß). Er hat für den Tag eine Einladung für ein Vorstellungsgepräch und ob ich mich nicht freue.
Ich muss sagen "nein". Ich bin sehr enttäuscht und traurig, dass er nicht darüber nach gedacht hat den Termin zu verschieben. Unter den Umständen ist das doch möglich oder?
Ich habe ihm schon vor einiger Zeit gesagt wie schlimm das alles für mich ist aber irgend wie scheint er es ja immer noch nicht zu verstehen.
Auch wenn das Gespräch vormittags ist und die Beerdigung nachmittags ist finde ich das Unmöglich. Ich möchte an dem Tag ruhe haben und nicht alles auf dem Sprung machen.
Findet Ihr ich reagiere übertrieben? Brauch dazu eine Meinung.

LG
Elke

Beitrag von megapapa 19.05.10 - 14:54 Uhr

hört sich vielleicht doof an,aber vielleicht ist euer sternchen sein glückengel

ist schon s ehr markaber ,in der früh dass v gespräch,könnte mich gar net konzentrieren

ich versteh dich zu gut


ich hab meine auto zugelassen am todestag meines sv ,weil ich so viel pech mit autos hatte ,dann bekam ich ein wunschkennzeichen per zufall,erstzulassung war der geburtstag meine heiß geliebten oma ,ein hufeisen bekam ich auch noch geschenkt

glg u bleib stark sonja

Beitrag von aldina 19.05.10 - 14:56 Uhr

Hallo liebe Elke#liebdrueck.Ich glaube ,unsere Männer trauern zwar,aber für sie ist das Thema schnell erledigt.Sie haben ja auch nicht gefühlt,wie es ist Mama zu werden.#schein Dieses wunderschöne Glücksgefühl,das man einen kleinen Bauchzwerg bekommt.Nehme es deinen Mann nicht übel,sondern freue dich auf die Zukunft.Dein Mann einen neuen Job und wir werden bald Mamis von kleinen #schrei Babys sein.Ich drück dich ganz toll.




Aldina mit #stern#baby ganz tief im Herzen

Beitrag von julie1108 19.05.10 - 15:06 Uhr

Hallo Elke,

ich kann deine Enttäuschung natürlich verstehen, aber ich denke auch, dass du deinen Mann in dieser Situation verstehen solltest. Immerhin freut er sich anscheinend sehr, dass er endlich ein Vorstellungsgespräch hat. Ich denke, dass es schwer ist das Vorstellungsgespräch jetzt im Nachhinein noch zu verschieben. Vielleicht hat er einfach in diesem Moment nicht an die Beerdigung gedacht, weil er sich so gefreut hat. Sei ihm nicht böse und versuche einen Kompromiss zu finden. Männer sehen es wahrscheinlich wirklich ein bisschen anders, da sie ja schließlich - wie oben schon erwähnt - nicht schwanger waren und die ganze Hormonveränderung nicht spüren.

Sieh es doch mal so, wenn er Arbeit hat, hat euer nächstes Kind eine schönere Zukunft. Dass hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber das Leben muss ja trotzdem weitergehen, auch wenn es schwer ist. Ich hoffe du weißt, dass ich deine Trauer natürlich trotzdem verstehen kann.

Julie mit #stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von zimtstern111 19.05.10 - 17:26 Uhr

HallO Elke,

Männer trauern anders, sie haken das i.d.R. schneller ab.
Redet über eure Gefühle und Probleme, aber ohne dem anderen Vorhaltungen zu machen.
Unser Baby ist in der 20SSW still zur Welt gekommen.Wir haben es genau falsch gemacht, jeder ist seinen Weg gegangen, haben den anderen jeweils allein gelassen und nun sind wir auf Zeit erstmal getrennt um zu schauen was der andere uns noch bedeutet. BZW was ich ihm noch bedeute.
Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft und das ihr es besser macht!!
Fühl dich gedrückt,
Zimtstern mit Marie im Herzen

Beitrag von dayza 19.05.10 - 20:05 Uhr

Hallo Elke,

ich denke, dass ich nachvollziehen kann, wie du dich fühlst. Hatte ich doch selbst letzte Woche eine MA (12ssw) mit AS.
Natürlich tut dieser Umstand unendlich weh, aber deinem Mann tut das alles mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch unendlich weh. Bei uns ist das so. Leider hab ich auch zwischenzeitlich immer mal vergessen, dass alles Geschehene nicht nur mich betrifft. Aber ich bin ja lernfähig und versuche darüber mit meinem Mann zu sprechen.
Fakt ist, dass dein Mann wahrscheinlich versucht stark für dich zu sein und dir das ein oder andere Glücksgefühl zu verschaffen (was in der heutigen Zeit ein Vorstellungsgespräch ja durchaus sein kann) oder dir weitere Sorgen zu ersparen.
Sei nicht böse auf ihn. Ich glaub nicht, dass er dir weh tun oder dich vor den Kopf stossen wollte, geschweige denn euren #stern vergessen hat. Jeder Mensch trauert anders.

Lass den Kopf nicht hängen!!!

GLG Dayza