Lohnt sich das noch? Buggykauf?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von li123 19.05.10 - 14:43 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab gerade unten den Tipp mit dem Liegebuggy gesehen und mich erinnert, dass das bei uns ja auch noch irgendwie auf dem Schirm steht. #klatsch

Also wir haben zwar schon einen Buggy, aber der ist so billig gewesen, dass er jetzt kaum mehr zu schieben ist. #aergerEr quietscht und lässt sich super schlecht lenken (hat mein Mann jetzt sogar auch mal zugegeben, und der meinte immer, das müsse reichen und ginge doch!#augen).

Also ich bin unzufrieden.

Jetzt frage ich mich natürlich, ob sich die Anschaffung eines neuen Buggys noch lohnt. Wir haben ja auch noch den Kinderwagen (wobei Inas Beine unten auf der Fußstütze schon richtig aufliegen, also viel Platz ist da nicht mehr).

ich würde so 100 Euro veranschlagen für einen neuen, soll ja auch was taugen und mich nicht wieder nur Nerven kosten. :-[

Allerdings haben wir im Moment kein zweites Kind geplant...

Ina ist vor 1,5 Wochen 2 Jahre alt geworden. Lohnt sich ein Buggy noch?
Wie lange nutzt man den denn? Ina sitzt noch viel und gern im Kinderwagen... sie ist manchmal schon ein bisschen lauf-faul#hicks...

Ich würd den wenn dann jetzt kaufen, weil wir nächste Woche mit dem Zug verreisen und dafür ist der große Kinderwagen zu groß.

Danke für Eure Meinungen und Tipps!

Ganz liebe Grüße#herzlich
Li

Beitrag von bamsel 19.05.10 - 14:49 Uhr

Hallo!
Natürlich lohnt sich ein Buggy noch. Längere Strecken wird sie noch lange nicht ganz laufen können oder wollen. Und wenn Du den Buggy gut pflegst, dann kannst Du ihn auch gut wieder verkaufen. Meine Tochter wird im August 3 u. der Buggy kommt auf längere Strecken auch immer noch mit. Ich trage sie nämlich nicht mit ihren 14 Kilo. Seh ich nicht ein. Also entweder laufen oder in den Buggy.

Gruss,
bamsel

Beitrag von fbl772 19.05.10 - 14:50 Uhr

Kommt drauf an, ob du viel mit ihr unterwegs bist und bspw. in der Stadt wohnst - da wäre es vielleicht sinnvoll beim Bahn- und Busfahren. Hingegen wenn du viel mit dem Auto erledigen musst weil weite Wege etc., dann wohl eher nicht oder nur so einen billigen Notfallbuggy, der im Auto hinten drinnen liegt :-)

Für deinen Urlaub könntest du dir vielleicht dann auch einen Buggy bei Freunden leihen?

VG
B

Beitrag von li123 19.05.10 - 15:00 Uhr

Hallo B

danke für die Antwort

Ich bin ungefähr nie mit dem Auto und ständig zu Fuß unterwegs. Auch wenn Ina in den KiGa geht, werde ich sie zu Fuß dort hinbringen. Jeden Tag, bei Wind und Wetter...#wolke

;-)

Ich habe jetzt mal geguckt und unten wurden ja die von Cybex empfohlen.

Sind die alle gut? Weiß das jemand?

Danke und lg
Li

Beitrag von fbl772 19.05.10 - 15:07 Uhr

Wenn du viel zu Fuß unterwegs bist, dann würde ich auf jeden Fall noch einen Buggy nehmen.

Ich habe den Peg Perego im Kofferraum liegen (viel zu teuer das Dings), den ich persönlich aber irgendwie total unhandlich und schwerfällig finde.

VG
B

Beitrag von zigeunerlein 19.05.10 - 15:01 Uhr

Wi haben uns jetzt auch einen neuen Buggy gekauft und unsere kleine ist auch bald 2 Jahre.
Denk dran wenn du dir einen guten kaufst bekommst du den bei ebay immer noch gut verkauft ;)
Lg
Elly

Beitrag von wort75 19.05.10 - 15:35 Uhr

also das lohnt schon noch. aber versuch doch in einem sehr sauberen occasionsladen einen zu bekommen oder gegen etwas von ina einzutauschen, was du nicht mehr brauchst....
denn eben: er soll ja gut sein, handlich aber auch nicht mehr so teuer...

Beitrag von silsil 19.05.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

also für uns hätte sich ein Buggy nicht mehr ausgezahlt. Mit 2 ist unsere Tochter aufs Laufrad umgestiegen ;-)

Wenn doch noch, dann kann ich dir den Herlag Lucca empfehlen.

lg
Silvia