Kindergartenverabredungen/Einladungen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hanni123 19.05.10 - 14:59 Uhr

Huhu,

haben eure Kids unter 4 schon viele Einladungen und Verabredungen im Kindergarten?

Ich zweifle gerade mal wieder. Eigentlich dachte ich, es wäre alles OK, aber gestern kam die Mutter eines knapp 4-jährigen Mädchens mit 3 Einladungskarten in der Hand aus dem Kindergarten und meinte halb lustig halb genervt, sie fände es schrecklich, wie viele "Verpflichtungen" die Kids in dem Alter schon hätten. Mein Sohn (3,5) ist seit August im Kindergarten, ist dort der Jüngste, und wurde noch nie zu einem Geburtstag eingeladen, auch nicht von seinem besten Freund (der allerdings 2 Jahre älter ist).

Er äussert nun immer häufiger den Wunsch, Kinder zum Spielen nach Hause einzuladen. Wir hatten bisher nur einmal einen Jungen aus dem Kindergarten zum Spielen da, den mein Sohn sehr mag, und mein Sohn wollte ihn nun gerne auch mal besuchen. Irgendwie kommen wir mit der Mutter nicht mit den Terminen überein, wenn der Junge Zeit hat, kann mein Sohn nicht, mal ist der eine krank, mal der andere, etc.

Wir haben privat viele Freunde mit Kindern, die aber nicht im gleichen Kindergarten sind, da bekommen wir am Wochenende häufig Besuch bzw unternehmen gemeinsam etwas. Ansonsten ist mein Sohn jeden Tag bis 16 Uhr im Kindergarten und spielt da halt mit den anderen Kindern, da bleibt auch danach nicht mehr viel Zeit. An zwei Tagen in der Woche ist er nachmittags bei der Oma. Der einzige Tag, an dem mehr Zeit für Spielbesuche bleibt, ist bei uns der Freitag, und da machen wir auch oft Besuche bei befreundeten Familien. Bei uns in der Strasse/Nachbarschaft wohnen auch keine Kinder im passenden Alter…

Spontane Besuche sind irgendwie nicht drin, fast alle Kinder haben nachmittags Turnen, Musikschule, etc., so dass alles von langer Hand geplant und vorbereitet werden muss. Und wenn der Termin dann platzt, dauert es einen Monat, bis es das nächste Mal klappt. Ich hab das aus meiner Kindheit ganz anders in Erinnerung, ich bin einfach rausgegangen und es waren Kinder zum Spielen da… *seufz*

Hab irgendwie gerade Bedenken, dass mein Sohn keine richtigen Freunde findet, weil die Gelegenheit fehlt.

(Ich weiss, ich bin bekloppt…)

LG

Hanna

Beitrag von carstella 19.05.10 - 15:07 Uhr

Hallo Hanna,

wir wohnen in Berlin und bei uns ist es annähernd so wie "früher". Gleich neben der KiTa ist ein großer schöner Spielplatz und ein Park, wo man Eis essen kann. Wenn man Zeit hat geht man dann nachmittags auf dem Spielplatz und es sind (fast) immer noch andere Kinder aus der KiTa zum spielen da. Da muss man sich nicht verabreden. Wir Eltern haben unseren Spass, weil wir uns miteinander unterhalten können und die Kinder sind selig und beschäftig (und dazu noch an der frischen Luft).

Vielleicht gibt es ja bei Euch in der Nähe auch so einen "inoffiziellen" Treffpunkt...?

Viele Grüße
carstella

Beitrag von kleinehexe1606 19.05.10 - 16:04 Uhr

Frag doch mal die Erzieherin mit wem er alles spielt und dann würde ich die Mütter ansprechen wegen einer Verabredung. Wenn man will geht alles. Wir machen es auch oft so das ich ein Kind Nachmittags um 16 Uhr noch mit nehme und es wird um 18 Uhr abgeholt. Das reicht den Kids schon. Kinder in dem Alter lenken das meist noch nicht selbst da müssen die Eltern unterstützen.

Beitrag von baldurstar 19.05.10 - 18:16 Uhr

hm also dave gehört noch zu den minis im kindergarten ( er geht seit september letzten jahres ).
zum geburtstag war er bisher nur einmal eingeladen. allerdings hatte er schon viele spiel verabredungen. aber immer mit den gleichen drei kindern mti denen er halt am liebsten spielt.
er ist dann oft mal dirrekt nach dem kiga bis zur abendbrot zeit allein bei einer freundin oder einem freund daheim und ich hole ihn halt dann.

zum geburtstag haben wir die freunde eingeladen mit denen er am liebsten spielt.
heute sprach mich ein junge an der bisher noch nie zum spielen hier war uns hat mehrfach betont das er ganz oft mit dave spielt und sie freunde sind. und er findet es doof das dave vor ihm heimgeht.
also schlug ich dem jungen vor er soll mal seine mama fragen ob er und sie nicht mal zu uns zum spielen kommen wollen :)

ich finde es schon wichtig das die kinder auch ausserhalb vom kiga mit ihren freunden spielen dürfen.
wir machen mit manchen eltern das vorher aus und mit andren spontan, das ist ja immer verschieden wie die leute halt selbst so "drauf" sind *g