Habt ihr Tipps wie ich den Splitter aus seinem Fuß bekomme?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gelbe79 19.05.10 - 15:19 Uhr

Hallöchen,
hab eben gesehen dass Sohnemann (fast 3,5 J.) unter seinen großen Fußzeh einen Splitter hat. Muß er sich wohl am Wochenende geholt haben als er barfuß auf der Holzterasse unterwegs war.
Hab dann versucht ihn mit der Pinzette rauszuziehen, hat aber nicht geklappt und wirklich lange hat Sohnemann auch nicht stillgehalten. Dann haben wir den Fuß kurz eingeweicht und es nochmal probiert, ging aber nicht.
Ich hab gesagt wir baden ihn heute abend mal schön lange und versuchen es dann nochmal. Hab allerdings kein großes Zeitfenster weil er dann zu strampeln und zu schreien anfängt.
Habt ihr noch irgendwelche Tipps? Von Splittern sind wir gott sei dank bis heute verschont geblieben #schmoll
#winke Gelbe79
P.S. Ach so entzündet oder so sieht das Ding nicht aus, aber raus muß es ja irgendwie...

Beitrag von bibi22 19.05.10 - 15:29 Uhr

hi!

Wenn es ihm nicht weh tut, lass den Splitter, Splitter sein, der eitert dann von selbst raus.

Meine Mutter hat das damals immer mit einer Nadel gemacht, die Frage ist ob du das dir zutraust, ich muss ja sagen ich eher nicht.. #schwitz

lg bianca

Beitrag von michaela_76 19.05.10 - 16:14 Uhr

Meine Tochter (5 Jahre) hatte letztlich einen Splitter im Finger. Rausziehen ging nicht und großartig an sich rumdoktern lassen wollte sie nicht.

Ich habs dann so gelassen und nach ein paar Tagen war die obere Hautschicht über den Splitter abgetrocknet und er ging fast von allein raus. Also ich würde den erstmal lassen und beobachten.

Gruß
Michaela

Beitrag von gelbe79 19.05.10 - 17:03 Uhr

Okee danke für die Antworten, ich glaub ich warte dann wirklich erst mal ab #danke

Beitrag von sohnemann_max 19.05.10 - 18:56 Uhr

Hi,

probier mal die Variante:

Die Stelle mit dem Spieß oder Splitter großzügig mit Dentinox (Zahnungshilfe) einschmieren, ein paar Minuten warten und dann mit der Pinzette ran und immer versuchen gleichzeitig mit den Finger das Teil hochschieben - also in die Richtung wo es reingekommen ist... Das Dentinox betäubt die Stelle etwas und man merkt nicht ganz so schlimm das Zwicken der Pinzette.

Die Idee hatte mein Mann, als wir beim Sohn unseres Nachbarn den langen Spieß rausziehen mussten (seine Eltern haben das Ding auch nicht rausbekommen ohne dass es weh tut). Bei ihm hats funktioniert.

LG

Caro mit Max im August 6 Jahre und Lara am Samstag 1 Jahr

Beitrag von bine3002 19.05.10 - 20:23 Uhr

Versuchs mal mit ganz viel Ruhe und Geduld zu erklären: "Der Splitter sollte raus, aber dazu musst Du still halten. Es kann sich entzünden und das kann dir dann wirklich weh tun. Ich möchte aber nicht, dass dir das weh tut, deswegen lass ihn mich raus machen. Vertrau mir bitte, ja?!?"

So und dann nimmst Du eine Nadel und zeigst ihm wie man durch die Hornhaut pieksen kann (natürlich bei dir selbst) ohne dass es weh tut. Mit der Nadel holst Du dann den Splitter aus seinem Fuß. Vielleicht klappt es so. Bei uns ging es nach einer halben Stunde und vielem Zurückzucken dann ganz gut.

Beitrag von schullek 19.05.10 - 20:36 Uhr

hallo,

ich weiss, klimgt altabcken: aber butter draufschmieren,. kannst du ja über nacht machen und nen socken drüberziehen. dann am nächsten tag mit ne pinzette rausholen oder eben nadel. allerdings desinfiziere ich die immer vorher.

lg