Heute Start mit DR

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dany9999 19.05.10 - 15:22 Uhr

Juchuuu, heute morgen hab ich endlich mit Synarela anfangen dürfen/müssen. Nach langen Monaten geht es jetzt endlich los, ich hoffe, der heutige Tag ist ein guter Start, denn ich *flüster* hab heute Geburtstag...

Müssen eigentlich zwischen den Sprühern immer genau 12 Stunden liegen? Mir wurde nur gesagt, einmal morgens und einmal abends. Sinn würde es natürlich machen, aber wäre das auch ok, wenn man z. B. vor dem Schlafengehen sprüht und dann morgens so um 7. Oder muss man peinlich genau 12 Stunden dazwischen haben?

Beitrag von caro23 19.05.10 - 15:29 Uhr

Dann mal alles alles Gute zum Geburtstag!!!#torte#paket#fest

Deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten,da ich keinen Nasenspray hatte.....
aber ich wünsche dir trotzdem gaaaanz viel #klee

LG Caro#sonne

Beitrag von inconnyto 19.05.10 - 15:52 Uhr

Hallo Dany,

auch von mir alles Gute zum Geburtstag - das muss doch ein Glückstreffer werden, oder?? #klee #klee #klee

Als man mich in das Synarela "einwies", sagte man zwar morgens-mittags-abends sprühen, aber von gleichmäßigen Abständen dazwischen wurde mir nichts gesagt. Habe aber dennoch immer ziemlich genau 8 Stunden "Sprühpausen" eingehalten - schadet sicher nicht.

Denke mal, +/- ein bis zwei Stunden schaden nicht, oder? Sonst hätte man dich (uns) doch sicher darauf hingewiesen! Wie z.B. beim Gonal, das ja immer etwa zur gleichen Zeit gespritzt werden soll...

...wird schon :-)

Viel Glück und alles Gute!!

Conny