Tipps was ich bei Infoabend fragen sollte....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von karin1983 19.05.10 - 15:51 Uhr

Hallo Kiga-Kinder-Mamas,

ab August geht Annika in den Kiga.

Heute Abend haben wir einen Infoabend.

Habt ihr vielleicht ein paar Vorschläge was man auf jeden Fall fragen sollte....

Ich kenne mich mit dem Kiga-Altag noch gar nicht aus.


Danke schonmal für eure Hilfe.

LG Karin mit Annika 2,5

Beitrag von engelchen28 19.05.10 - 16:02 Uhr

??? na eben WEIL du dich nicht auskennst, gibt es den infoabend! frag' alles, was DICH interessiert! nach ablauf, vorgehensweisen etc...! mir fielen da 100 fragen ein, bevor ich mich für einen kiga entschieden habe.

Beitrag von nakiki 19.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo!

Du kannst alles fragen, was für dich wichtig ist.

- Gibt es feste Essens- und Bringzeiten?
- Werden Ausflüge gemacht?
- Welche Aktivitäten werden angeboten?
- Werden Übernachtungen bzw. Reisen mit der Kita gemacht?
- Wieviel Elterninitative wird gefordert?
- Werden Zähne geputzt?
- Müssen die Kinder mittags schlafen oder ruhen?
- Gehen die Kinder viel raus?
- Gibt es Schließungstage bzw. - wochen und gibt es Nofallbetreuungen?

Das sind so die Fragen, die ich bei der Auswahl der Kita immer stelle. Wenn die Kita eigentlich schon feststeht, kannst du auch allgemeiner nach dem täglichen Ablauf fragen. Was die Kinder alles mitbringen sollen, ob es "Vorschriften" bzgl. des Frühstücks gibt usw..

Gruß nakiki

Beitrag von shorty23 19.05.10 - 18:45 Uhr

Hallo Karin,

auch wenn meine Tochter noch nicht mal 2 ist waren wir schon beim KiGa Infoabend, also schreibe ich dir mal kurz! Also, das Ding heißt ja nicht umsonst Info-Abend ... bei uns waren viele Erzieherinnen da und die haben erstmal erzählt und erzählt und man konnte sich in Ruhe die Räume anschauen usw. Am Ende gab es noch Zeit für Fragen, aber das war hauptsählich so was wie "Und wie werden die Kinder ausgewählt?" "Wann bekommt man Bescheid in welcher Gruppe das Kind ist" usw. (ist ein privater KiGa, der immer viel zu viele Anmeldungen hat). Alles andere wurde ehrlich gesagt erzählt, die machen das ja nicht zum 1. Mal!!

Viel Spaß beim Infoabend!

Beitrag von cori0815 19.05.10 - 20:09 Uhr

hi Karin!
Wir hatten beim Kindergarten keine Wahl, darum musste ich nicht vorher zig Kindergärten auf den Prüfstand stellen.

Aber das habe ich gefragt, als ich meine Kinder angemeldet hatte:

Wie ist der Tagesablauf?

Was müssen die Kinder fürs tägliche Frühstück mitnehmen und was ist nicht gern gesehen beim Frühstück?

Wie wird Bewegung in den Alltag integriert?

Welche Aktionen finden regelmäßig und welche unregelmäßig statt?

Wie wird die Eingewöhnung ablaufen?

Ggf.: Wie wird die Sauberkeitserziehung durchgeführt (wenn noch nicht abgeschlossen)?

Ggf.: Welche Zusatzkosten neben Kindergartenbeiträgen fallen an und wofür? (Z.B. Getränkegeld, Frühstücksgeld, Materialgelder usw.)

Welche Zusatzangebote gibts im KiGa und wann? Gibts noch Kapazitäten? (Z.B. Musikunterricht, Tanzunterricht, Englischunterricht - gibts ja alles - ob man es braucht, ist eine andere Sache)


Frühstücken die Kinder gemeinsam oder jeder, wann er will?

Wann und wie oft gehen die Kinder raus?

Welche Sachen muss meine Tochter mitbringen?

Wie werden Kinder speziell gefördert (Feinmotorik, Beweglichkeit, ...)?

Gibt es freie Spielzeiten, die ohne Anleitung selbst ausgefüllt werden müssen?



Äh, gut, mir würden noch tausend Sachen einfallen.... aber vielleicht habe ich ja deine Fragewut genügend angeregt und dir fallen selbst noch ein paar Sachen ein.

LG
cori