Brauche Rat wegen psycho Lehrer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lolo14 19.05.10 - 16:01 Uhr

Hallo zusammen,

wollte euch kurz mein Problem schildern:
zu meiner Person:
- 23Jahre, abgeschlossene Ausbildung, mehrere Jahre gearbeitet
- hole mein Fachabi auf dem zweiten Bildungsweg nach
- verheiratet, hatte bereits eine FG mit AS

Das Problem liegt darin, dass ein Lehrer mich gar nicht leiden kann und mir bei jeder sich bietenden Gelegenheit an den Kopf wirft, dass ich in seinem Fach nichts kann. Das Ganze fing an, seitdem er weiß das ich Schwanger bin. Vorher war er nicht so. Habe schon einige Male mit ihm versucht zu reden, aber das bringt auch nichts.
Wenn ich mich melde, nimmt er mich nicht dran (ich merke, dass er meine Meldung sieht,ignoriert sie aber), wenn ich mich nicht melde, nimmt er mich dran. Er behauptet, ich würde mich nie melden, dass stimmt aber nicht.
Lese ich ein Wort falsch vor bzw. betone einen Akzent nicht richtig, sagt er mir gleich, dass ich nicht lesen kann (Fremdsprache).Könnte noch einige Beispiel nennen.........
Ich war in diesem Fach immer zwischen Note 1-2 und jetzt steh ich zwischen 5-6. Hatte vorher unterschiedliche Lehrer in diesem Fach und das auch in unterschiedlichen Bundesländer, also kann das nicht nur an mir liegen.
Habe auch schon mit dem Klassenlehrer darüber gesprochen, aber da tut sich auch nichts.

Warum kann man mich nicht ganz normal behanden?
Warum muss man, nur weil man schwanger ist, schlechter behandelt werden?


Ich habe jetzt natürlich Angst, dass ich wegen diesem Lehrer mein Fachabi nicht bekomme.#zitter
Mir geht es eh schon schlecht. Mit der Überlkeit wird´s statt besser, nur schlimmer.

Was kann ich noch unternehmen?
Reden bringt nichts:-(

Danke, für´s Lesen!
Ich hoffe es versteht mich jemand und kann mir ein Tipp geben, wie ich gegen den Lehrer vorgehen kann. Möchte auf jeden Fall mein Fachabi haben. Das war schon immer mein Traum!!!!

lg, lolo

Beitrag von miomeinmio 19.05.10 - 16:06 Uhr

Ich würde um ein persönliches Gespräch mit ihm bitten. Mache ihm dabei kein Vorwürfe, sondern zeige deine Bereitschaft vorausgesetzten Stoff nachzuholen. Sage ihm, wie wichtig dir das Fachabi ist und dass du bereit bist auch extra Hausaufgaben (vielleicht kannst du ein Referat vorbereiten?) zu machen, damit du wenigstens eine 4 bekommst.
Note 4 bedeutet du kannst grundlegende Dinge, aber hast einige Mängel. Das muss doch möglich sein!

Beitrag von lolo14 19.05.10 - 16:30 Uhr

ich hatte schon einige persönliche Gespräche, aber die haben nichts gebracht.
Meinen guten Willen, kennt er.
Grundlegende Dinge fehlen mir nicht. Ich tue wirklich alles was ich kann. Hab immer Hausaufgaben, lese Texte in dieser Sprache, ....... ich tue echt alles, was ich kann, wirklich!!!!
Bekomme nur Sympatienoten, Leider#zitter

Beitrag von kajana1 19.05.10 - 16:08 Uhr

ja, von solchen lehrern kann ich dir ein lied singen...
ich würde folgendes tun:
da du ja versucht hast sowohl mit dem lehrer selbst als auch mit deinem klassenlehrer zu reden, ist der nächste weg der zum direktor.
in schulen ist es immer wichtig, den amtsweg einzu halten.
also erst fachlehrer dann klassenlehrer dann direx...
falls ihr einen vertrauenslehrer an der schule habt, würde ich vielleicht vorher mal einen termin bei ihm vereinbaren.
liebe grüße und viel glück#klee

Beitrag von kitty71 19.05.10 - 16:08 Uhr

Meine Meinung:

1. Wenn du vor der Schwangerschaft in dem Fach zwischen 1 und 2 gestanden hast, kannst du doch nicht in wenigen Wochen auf 5-6 abrutschen - wie wird denn bei euch ein Notendurchschnitt berechnet?

2. Wenn es um das Fachabi geht, schreibst du in der Fremdsprache sicher auch eine Abschlussprüfung und die wird immer von zwei Lehrern korrigiert. Wenn du in dem Fach gut bist, wird zumindest der Zweitkorrektor dir sicher auch eine gute Note geben - auch der Erstkorrektor wird nicht ohne Grund eine schlechte Note draufschreiben können.

3. Wenn Gespräche mit dem Lehrer nicht helfen und auch der Klassenlehrer nichts ausrichten konnte, was willst du denn jetzt unternehmen? Das Schuljahr ist ja ohnehin bald zu Ende. Ich glaube nicht, dass es dir hilft, wenn du von Pontius zu Pilates rennst und versuchst, gegen den Lehrer anzugehen - das bringt nichts, wie du selber schon erfahren hast.

4. Bereite dich so gut wie möglich auf die Prüfung vor, dann klappt das schon. Und wenn du nur in dem einen Fach "hängst", dann kriegst du das schon irgendwie gebacken.

LG und alles Gute
Kitty

Beitrag von inoola 19.05.10 - 16:10 Uhr

huhu,

ich hatte in der meisterschule einen leher der mich nicht leiden konnte.

hm nur wars andersrum, der hat mich dauernt dran genommen (zum glück waren das fächer wie anatomie und prothetik, und die hatte ich drauf.) aber manchmal hatte ich das gefühl das wir 2 eine alleinunterhaltung führen, und er hats drauf angelegt, das ich es nicht weiß.
(im endeffect wars gut für mich, aber ich kann den typ trotzdem nich leiden)

ich hab dann irgendwann gedacht wie lächerlich das ist. und wenn er mich dann 2-4 mal nacheinander drangenommen hat (obwohl ich mich nicht gemeldet habe) habe ich ihn dann ganz verblüfft angesehen und gesagt: ach was? ich bin mal dran? da war ich jetzt nich drauf vorbereitet. :und dann halt die antwort gesagt.
oder : uhi schon wieder ich.
supi, ich bin auch mal wieder dran usw.

wenn dein leher sagt du würdest dich nicht melden, kannst du ihn ja mal höflich drauf hinweisen.
z.b. wenn du dich meldest sagen: nur falls sie mich nicht sehen, ich melde mich.
oder: ich möchte auch am unterricht teilnehmen.

oder du gehst nichmal zu ihm, und sagst ihm, das du dich in zukunft meldest, und er da bitte mal drauf achten soll.

das du von 1-2 auf 5-6 rungergestiegen bis, kann ja echt eigentlich nicht sein! in dem punkt würde ich mal zu einem vertrauensleher, oder direkt zum schulleiter gehen. du kannst ja anhand deiner voerherigen noten beweisen das du nicht so schlecht bist.

alles gute inoo

Beitrag von lolo14 19.05.10 - 16:41 Uhr

Danke, Dir!!!!! Auch allen anderen.
Ich versuch es noch einmal.
An den Vertrauenlehrer hab ich auch schon gedacht. Aber mit einem normalen Mensch kann man doch Probleme im Gespräch normal klärem, oder?

Beitrag von hakka 19.05.10 - 17:12 Uhr

Hallo!

Also ich selbst bin Lehrerin und könnte einige Situationen erklären etc.
Ich könnte auch Vermutungen anstellen, warum der Lehrer sich so verhält!
Aber das ist ja nicht das Wichtigste.

Wenn ein Gespräch mit der Klassenlehrerin nichts gebracht hat, gibt es bei euch einen Vertrauenslehrer? Und was sagen denn deine Klassenkameraden/in dazu? Könntest du da Unterstpützung bekommen, dann sieht es auch nach einer breiteren Meinung aus und nicht "nach der schlechten Schülerin die meckern will um besser zu werden" (wenn du verstehst was ich meine!)?
Wir haben an der Schule auch eine Schulpsychologin die dort als Ansprechartnerin geeignet ist. Oder ich würde empfehlen als erstes weitere Lehrer (deines Vertrauens) anzusprechen, vielleicht kommst du da weiter. Aber nicht zu viel Wind machen - erst einmal ruhig vortasten.

LG und alles Gute
Hakka