Bis zum 1. Lebensjahr hauptsächlich Milch...will sie aber nicht!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dudelhexe 19.05.10 - 16:23 Uhr

Habe meiner 7 Monate alten Tochter heute mal erklärt, dass sie hauptsächlich Milch trinken muss und nebenbei Beikost, deshalb heißt es ja auch BEIkost.

Sie meint aber, das sei völliger Blödsinn und trinke weiter immer nur 40 ml, so dass so eben der Hunger weg ist. Gibt ja sicher später dann was Besseres, wie Apfelmus.

Tja, da kann man wohl nix machen. Kann sie ja nicht zwingen.

Beitrag von zelania 19.05.10 - 16:32 Uhr

Hallo,

wer sagt den so was das sie bis zum 7.Monat ausschließlich nur Milch sollen???
Wenn deine kleine die Milch nicht so gerne mag dann geb ihr doch was anderes.
Meine Maus bekommt Abends und Morgens noch ihre Milch.Mittags bekommt sie selbstgekochtes danach Obst und Nachmittags Naturjohgurt mit Obst.Sie möchte da auch keine Milch mehr.Es gab zeiten da mochte sie auch Morgens ihre Milch nicht da hat sie dann Babymüsli bekommen.;-)



Alles liebe#klee





LG Zelania+Jill Lucy 9 Monate#verliebt

Beitrag von zelania 19.05.10 - 16:33 Uhr

Ähm meinte bis zum 1. Lebensjahr.Sorry hab meine Maus aufm schoß.;-)

Beitrag von dudelhexe 19.05.10 - 18:07 Uhr

Ihr müsst mal alle richtig lesen! ;-) Nicht ausschließlich sondern hauptsächlich.

Beitrag von guglhupf22 19.05.10 - 16:48 Uhr

Öhm... also bis zum 6ten Monat Milch ist super, dann kannst du aber langsam mit Breikost beginnen.
Und mit 7 Monaten kann man schon mittags gemüse/fleisch geben und vielleicht nachmittags obst. Das langsam steigern, sodass man mit 1 Jahr zur familienkost übergehen kann. Und nicht bis 1 Jahr milch und dann von heute auf morgen breikost.
Solange sie noch MIlch trinkt würde ich mir da keine Sorgen machen: Schmeckt ihr halt, wer kanns ihr verübeln... :-))))

LG Karin

Beitrag von toppoint 19.05.10 - 17:28 Uhr

Es heißt BEIkost, nicht Breikost und man kann das Gepampe auch gleich ganz weglassen und das Kind sofort vom Familientisch essen lassen.

Beitrag von guglhupf22 19.05.10 - 17:35 Uhr

Na stell dir vor, wirklich... Anna hat ab 7 Monate bei uns mitgegessen, nur hat sie das Éssen von uns ungewürzt und etwas zerdrückt bekommen... BREIkost also, was nicht bedeutet, dass es nicht familienkost sein kann... #cool

Beitrag von toppoint 19.05.10 - 23:42 Uhr

Es heißt aber nicht BREIkost sondern BEIkost.

Mein Kind bekam nie zermatschtes Essen, sondern von Anfang an in großen Stücken.

Beitrag von yasmin2101 19.05.10 - 20:00 Uhr

net so ziggisch bitte ;-)

Beitrag von dudelhexe 19.05.10 - 21:28 Uhr

#schein

Beitrag von dudelhexe 19.05.10 - 18:05 Uhr

Du hast das Wörtchen HAUPTSÄCHLICH nicht mit gelesen. Sie kriegt eben mehr Beikost anstatt Milch. Und nun verweigert sie die Milli fast gänzlich. Obwohl sie ja hauptsächlich diese bekommen soll.

Beitrag von dentatus77 19.05.10 - 17:38 Uhr

Hallo!
Du könntest eine Mahlzeit durch Milchbrei ersetzen, dann hat sie ne Portion Milch und trotzdem Brei!
LIebe Grüße!

Beitrag von dudelhexe 19.05.10 - 18:03 Uhr

ja, hab ich schon.;-)

Beitrag von yasmin2101 19.05.10 - 19:56 Uhr

#rofl
Süß geschrieben ;-)

Beitrag von belebice 19.05.10 - 20:04 Uhr

Das ist aber mal witzig geschrieben#rofl. Ich habe auch sone Strategin hier#augen. Sie ist zwar bereits 11 Monate alt, aber trotzdem wäre es mir lieb, wenn sie noch ihre MIlch trinken würde. Zumindest morgens und abends..., aber nein..., sie flascht;-) sich ab..

LG Bianca mit Leni, die lieber ne Schnitte mit Mortadella mag

Beitrag von koerci 19.05.10 - 20:52 Uhr

#rofl

sie flascht sich ab

#rofl

Beitrag von belebice 19.05.10 - 21:12 Uhr

;-);-)

#liebdrueck,Bianca

Beitrag von koerci 20.05.10 - 08:56 Uhr

Der war echt gut #rofl

#liebdrueck

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 20:14 Uhr

meine hat mit 6 mon schon die milch am tag verweigert, auch milch brei, daher gab es nur noch brei, auch in der nacht war milch kaum noch gefragt, also auch brei. ist aber nicht so schlimm, mit mandelmus kann man viel ausgleichen.

Beitrag von schnabel2009 20.05.10 - 20:15 Uhr

???

Mit 7 Monaten bekamen meine Kinder morgens Milch, vormittags Obst, mittags Gemüse/Kartoffeln/Fleisch, nachmittags milchfreien Getreidebrei und abends Milchbrei.
Wieso soll bis zum 1. Jahr hauptächlich Milch getrunken werden?

LG schnabel

Beitrag von dudelhexe 20.05.10 - 20:52 Uhr

Na, hier meckern doch immer alle wenn ein Baby unter einem Jahr schon soooo viel Beikost bekommt anstatt hauptsächlich Milch.Es sei ja schließlich ein Säugling.