Kann das normal sein? SILOPO

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cici83 19.05.10 - 16:43 Uhr

Hallo,

vorsicht lang, und könnte für manche auch ein absolutes SILOPO sein.

Kann das wirklich sein, dass man nach so kurzer Zeit schon wieder über Nachwuchs nachdenkt???

Zu meiner Geschichte:
Mein Mann und ich wollten immer 2 Kinder haben, aber es stand noch nicht so zur Debatte wann. 2007 wurde ich dann ungeplant schwanger und hatte auch extreme Schwierigkeiten mich damit "abzufinden". Die komplette SS hab ich eigentlich so mitlaufen lassen und konnte (vielleicht wollte ich auch nicht) mich nicht richtig freuen. Im September 07 kam dann unser 1. Sohn nach einer extrem schweren Geburt zur Welt. Zwecks diesem Erlebnis wollte ich (und mein Mann ebenso) eingentlich doch kein 2. Kind mehr. Der Schock saß einfach zu tief. Und auch die ersten 4 Monate mit unserem Schatz waren sooooooo anstrengend, dass ein 2. Kind echt nicht mehr zur Debatte stand. Aber nach einem Jahr waren die Gedanken über ein Geschwisterkind doch anders. Die Tatsache, immer ein Einzelkind zu haben gefiel mir überhaupt nicht, da unsere Verwandschaft recht Kinderreich ist. Also konnte ich meinen Mann über eine erneute SS und ein 2. Kind überzeugen (und es klappte sogar im 1. ÜZ.)
Diese SS war komplett anders.
1. war sie geplant und wollte diesmal alles ganz anders machen und in vollen Zügen genießen und 2. hoffte ich diesmal auf ein kleines Mädchen. Das mit dem Mädchen hat zwar nicht geklappt, aber ich empfand es als nicht schlimm. Die Geburt vor fast 4 Monaten war zwar auch kein schönes Erlebnis, aber dafür die Zeit danach. Es ist so schön ein absolutes Wunschind zu haben und alles so unendlich zu genießen.
Auch die SS vermiss ich. Wenn man einen dicken Bauch vor sich "herschiebt" und die Leute einem Nachsehen #verliebt. Die Tritte und das Bauchstreicheln!

Vor ca. einer Woche hab ich das meinem Mann erzählt und auch, dass ich irgendwie den Gedanken an ein 3. Kind hege. Aber mit 3 Kindern wird man in der heutigen Zeit ja schon fast als "asozial" hingestellt und die Zeiten werden ja auch nicht besser. Aber eingentlich sind wir ja auch noch jung und können uns noch locker 4-5 Jahre Zeit lassen mit dem erneuten Kinderwunsch. Aber im Moment ist mein Kinderwunsch eben sehr stark ausgeprägt #hicks
Jetzt weiß ich nicht, ob ich das wirklich ernst nehmen soll, oder ob mein Hormonhaushalt noch nicht ganz "normal" #schein zu sein scheint.
Ich genieße diese Zeit mit meinem jüngsten Schatz einfach so, dass ich am liebsten die Zeit stillstehen lassen möchte. Er soll einfach noch nicht so schnell groß werden :-(

Wie siehts denn bei euch aus? Hattet ihr unmittelbar nach der Geburt auch schon wieder den Gedanken an eine erneute SS?

Beitrag von manu-ll 19.05.10 - 17:05 Uhr

Bei mir ist es ähnlich!
Wir haben einen 8jährigen Sohn und unsere Tochter wird nächsten Monat 1 Jahr alt. Und wir hätten gern noch ein drittes Kind, haben aber genau wie du da einige Bedenken so kurz nach der Geburt unserer Tochter nochmal "nachzulegen".
Allerdings kann ich mir jetzt nicht nochmal so einen großen Altersunterschied zwischen den Kindern vorstellen, deswegen wollen wir schon so langsam beginnen zu üben!
Was die Gesellschaft denkt, sollte euch egal sein. Ich werde auch immer schief angeguckt, wenn ich sage, ja, ich könnte mir noch ein 3. Kind vorstellen. Aber ich genieße das so sehr...Meine Püppi ist ein Sonnenschein, es ist alles wunderbar mit ihr und auch der Große zieht super mit. Jetzt grade bauen sie einen Turm zusammen und Mama hat mal ne Minute für sich...#verliebt

LG
Manu