Wie bereitet ihr euch auf das Stillen vor?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von handy12345 19.05.10 - 17:05 Uhr

Hallo,#winke

ich würde mich, bzw meine Brustwarzen, schon gerne auf das Stillen vorbereiten, weil sie bei meiner mittleren Tochter am Anfang sehr weh getan und geblutet haben.Das war echt ganz schön schmerzhaft.

Kann man das irgendwie vorbeugen?
Mit einer Creme oder so?
Und wann habt ihr damit angefangen?

Würde#danke mich über viele Tipps freuen

Beitrag von nele27 19.05.10 - 17:09 Uhr

Hi,

ich habe gerade irgendwo gelesen, dass Tipps wie "BW mit Handtuch abrubbeln" (#schock *autsch*) total altmodisch sind und auch nichts bringen sollen...

Ich würds lassen, es sei denn, Du stehst auf Folter...

LG, Nele
die sich auch nicht auf die ersten 4 Wochen stillen freut #schwitz

Beitrag von guardianangel 19.05.10 - 17:09 Uhr

#winke

Also meine Hebamme meinte im GVK, mit einem rauhen Waschlappen über die Brustwarzen reiben oder sie nach dem duschen schon mal rauszupfen. Das härtet sie ab und bereitet sie vor.
Mit Cremes machst du sie ja eher weicher.
Aber diese Sachen soll man erst so aber 36.ssw machen, da sie vielleicht wehenauslösend sind.

LG Nicki 36.ssw

Beitrag von sommersonne2 19.05.10 - 17:14 Uhr

Hallo,

ja dieses schmerzhafte Erfahrung hab ich leider auch durch #zitter#schwitz, aber direkt darauf vorbereiten tuh ich nichts, hab mir aber aus der Apo. so eine Brustwarzensalbe geholt, die man nach dem Stillen und vor dem Stillen drauf macht die schadet dem Baby in keinster Weise.

vg

Beitrag von s.hase 19.05.10 - 17:15 Uhr

Hallo.

Ich mache am Freitag einen Stillvorbereitungskurs. Ich denke, dort so allerlei zu erfahren. Falls ich nicht selbst daran denke, dürft ihr mich gerne daran erinnern, dass ich etwas dazu schreibe.

Gruß

Beitrag von lene76 19.05.10 - 17:18 Uhr

denke, viel kannst du da nicht machen. such dir lieber hilfe beim stillen, wenn das baby da ist, so dass du das kleine richtig anlegst. das ist ja schonmal die halbe miete.

Beitrag von moinsen83 19.05.10 - 17:45 Uhr

Hallo!
Also ich werde die Bustwarzen an der 36 ssw mit einem harten Waschlappen abubbeln und danach mit Wechselduschen abbrausen.#zitter
Danach wird die Brust mit Johanneskrautöl eingerieben.#schwitz
Ich weiß natürlich im Vorfeld nicht ob es was bringt...ich werds dann sehen wenns Baby da is;-)
LG jasmin (35 ssw)

Beitrag von little-h 19.05.10 - 17:59 Uhr

Ich als unbedarfter Mann würde sagen : Melkfett drauf, hilft bei Kühen doch auch !#winke#liebdrueck

Beitrag von cooky2007 19.05.10 - 18:38 Uhr

Meine Vorbereitung war einkaufen:

Stillhütchen von Medela & Lansinoh Salbe

Und laaaangsam beginnen, sich nicht von den Hebammen (viele verschiedene) im KH verrückt machen lassen. Dieses Mal mache ICH, was ICH will. Anfangs nur 2-3 Minuten, dann langsam steigern.

Ich kenne das mit den blutenden Brustwarzen - möchte das nicht mehr erleben!

Cooky2007 mit Sohnemann (3) und Mädel 34. SSW