kath. Taufe..wer kann mich aufklären???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gartenrose 19.05.10 - 18:04 Uhr

Hallo Mädels,

ist ist zwar noch ein wenig hin bis September, aber der Tauftermin steht...

Ich selber war bis vor zwei Jahren ev. und bin meinem Mann zur Liebe in den kath. "Verein" gewechselt.

In unserer Familie sind alle ev. und wir leben auch in einer ev. Region...

Ich habe bei der Terminabsprache kurz mit dem Pfarrer gesprochen, was sein muss und er sagte, unser Junge muß ein Taufkleid anziehen, darf keinen Taufanzug tragen#schmoll Ein Junge im Kleid...aber nun gut, wenn es so sein muss ok:-(

Nun weiß ich nicht mal, ob es denn da Unterschiede gibt#schwitz also welche für Mädels und welche für Jungs.
Der Pfarrer sagte irgendwas von einem Umhang??? Ehrlich gesagt denke ich bei weißem Umhang an so nen Friseurumhang nur halt in weiß:-p

Was habt Ihr Euren Jungs bei einer kath. Taufe angezogen und hat er das Kleid, oder den Umhang nur während der Zeremonie an, oder noch länger (wir wollen danach in einem Restaurant essen gehen).

Eigentlich würde ich ihm das "Kleid-Tragen" für mehrere Std. gerne ersparen, will aber natürlich auch nicht "anecken".

Eines steht fest, nach der Taufe wird er nie wieder gezwungen ein Kleid zu tragen:-p
Ich frage mich, wieso es so süße Taufanzüge gibt#schmoll

Dann sagte er, ich muss ne Taufkerze besorgen#schwitz

Hier gibts keine Geschäfte, wo man welche bekommt, werde sie also im Internet bestellen müssen. Muss man beim Kauf der Kerze auch auf irgendetwas achten??? Nicht das ich da was komplett falsches bestelle....

puuuhhh, ist das alles kompliziert. Der Pfarrer will sich erst eine Woche vor der Taufe mit uns treffen um alles zu besprechen. Leider ist es dann viel zu spät um noch solche Dinge zu organisieren...da er nicht mehr der fitteste ist, habe ich echt Muffe, dass er vergißt uns noch etwas wichtiges mit zu teilen, woran wir unbedingt denken müssen.

Hilfeeee, bittteee...ich will mich doch nicht blamieren#zitter

Beitrag von katy1210 19.05.10 - 18:22 Uhr

Hallöchen,

wir hatten unsere Taufe im Januar.
Das mit dem Kleid war bei uns auch so. #aerger Bei uns war es aber so, dass das Kleid bei irgendeinem Teil der Taufe angezogen wird, bzw. nur die Arme werden ins Kleid gesteckt und der Rest über den Körper gelegt. Ich hab mir das Kleid von meiner Schwester geliehen, war noch von meiner Nichte mit schönen rosa Röschen drauf :-P Jedenfalls hatte Niklas das Kleid vielleicht 10min an. Mach Dir nicht so viel sorgen, es geht schnell vorbei ;-)
Sonst hatte er einen ganz normalen schicken Taufanzug an.

Die Taufkerze kannst du auch selbst machen. Darauf kommt der Name vom Kind + Taufdatum. Außerdem ein kath. Symbol Taube, Fisch,....
Hier ein Beispiel:
http://cgi.ebay.de/Taufkerze-rund-Kreuz-Fischen-Taube-3003-/230438314470?cmd=ViewItem&pt=Taufe&hash=item35a731a1e6

LG Katja

Beitrag von sophiechen2004 19.05.10 - 18:23 Uhr

Hallo!

Wir haben Ende Mai die Taufe von unserem Sohn und auch ihr in der Gemeinde ist es ein MUSS das er ein Taufkleid trägt! Wir ziehen ihm seine von uns ausgewählte Taufkleidung an und dann in der Kirche zur Taufung haben wir ein Taufkleid gekauft - schau mal ... sowas in der Art:

http://cgi.ebay.de/Taufkleid-Baumwolle-Gr-62-68-74-80-Jungen-/250566494695?cmd=ViewItem&pt=Taufe&hash=item3a56ed49e7

Hier nochmal Info's WARUM ein Taufkleid getragen wird:

Die weiße Farbe
zeigt Reinheit, Unschuld. In gewisser Weise ist es ein Hochzeitskleid. In der alten kirchlichen Sprache ist Jesus "der Bräutigam des Menschenkindes". Schließlich steht das Taufkleid für Jesus selbst. Das zeigt die Bibelstelle: „Ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus als Gewand angelegt“ (Paulus im Brief an die Galater).“

Die übermäßige Länge
des Taufkleides symbolisiert: „Ich bin so klein, Gott, in den Glauben an dich muss ich erst hineinwachsen. Ausgewachsen werde ich diesbezüglich nie sein.“ Daher ist auch die Albe, das liturgische Untergewandt katholischer Priester, immer zu lang. Achten Sie einmal darauf, dieses priesterliche Kleid schaut immer unten heraus.

Wir haben hier in der Umgebung einen Kerzenhersteller und haben dort direkt eine Taufkerze geholt - aber auch bei Ebay gibt es viele wunderschöne Taufkerzen ... schau mal:

http://cgi.ebay.de/Taufkerze-schonem-Himmelsmotiv-25x7-cm-/110437807554?cmd=ViewItem&pt=Taufe&hash=item19b69b35c2

Und hier nochmal die Bedeutung der Taufkerze:

Die Taufkerze ist bei Taufen in der katholischen Kirche immer dabei und wird an der Osterkerze entzündet. In der evangelischen Kirche ist diese Zeichenhandlung nicht überall üblich, verbreitet sich aber zunehmend.

Sie erkundigen sich im Vorfeld (beim Taufgespräch), woher Sie die Taufkerze bekommen, wer sie entzündet, wer sie trägt, wann sie wieder ausgemacht wird. Es gibt unterschiedliche Bräuche in den Gemeinden. Manche Gemeinden bieten Kerzen zum Kauf an, während sie andernorts von Eltern oder Paten besorgt werden.

Wenn Du weitere Fragen bezüglich der Taufe hast, kannst Du mir gerne über VK schreiben!

Liebe Grüße

Simone

Beitrag von gartenrose 19.05.10 - 18:26 Uhr

Vieeeelen lieben Dank schon mal#winke

Beitrag von sophiechen2004 19.05.10 - 18:27 Uhr

#bitte

Beitrag von mi0403 19.05.10 - 18:30 Uhr

Wir hatten unsere Taufe Anfang Mai, ich kannte mich bis dato damit überhaupt nicht aus, da ich nicht getauft bin. Es wiederstrebte mir und meinem Mann unseren Jungs "Kleider" anzuziehen und wir haben uns für eine weiße Hose, weißes Hemd mit weißer Fliege, weiße Strickjacke und weiße Schuhe entschieden. Der Pfarrer hatte absolut nichts dagegen. Auch auf das Taufkissen haben wir verzichtet.
Die Taufkerzen haben wir im e..y gekauft mit Name und Datum. Im Nachhinein war es eine schöne Taufe auch ohne die Kleider. Ruf den Pfarrer doch vorher noch mal an.

Liebe Grüße

Beitrag von -marina- 19.05.10 - 18:38 Uhr

Hallo!
Wir hatten erst Anfang Mai Taufe, daher hoffe ich, dir einiges beantworten zu können ;-)
Bezüglich des Taufkleides:
Etienne hatte am Tag der Taufe einen süßen Anzug an, auch während der Taufe selbst. Erst bei der Salbung mit Grisam habe ich ihm das Kleid übergelegt. Wie gesagt, übergelegt, ich musste es ihm nicht anziehen. Er hätte auch überhaupt nicht reingepasst.
Frag doch einfach mal in deiner Familie oder Bekanntenkreis nach, ob nicht jemand ein Taufkleid hat. Ansonsten bekommst du auch eins von der Pfarrei gestellt. Eventuell kannst du statt eines Taufkleides auch ein Taufkissen holen. Würde einfach mal nachfragen.

Zur Taufkerze:
Schau einfach mal bei ebay oder unter: http://www.taufkerzen.de/. Sind dort allerdings etwas teurer. Du hast auch die Möglichkeit, selbst eine zu gestalten. Zubehör gibt es in jedem Bastelladen.
Üblicherweise stehen auf der Kerze Name und Taufdatum, eventuell Geburtsdatum. Und dazu ein "christliches" Bild.

Wir hatten außerdem vom Pfarrer ein Buch ausgeliehen bekommen, aus dem wir uns die Lieder, die Fürbitten und den Taufspruch aussuchen konnten. Fürbitten kann man bei der Taufe z.B von größeren Kindern oder Paten vorlesen lassen :-)

Wenn du noch Fragen hast, würde ich nicht bis zum Taufgespeäch warten, sondern sich schon vorher mit dem Pfarrbüro in Verbindung setzen ;-)

LG
Marina

Beitrag von sohnemann_max 19.05.10 - 18:46 Uhr

Hi,

Uahhh, ist das kompliziert bei uns.

Wir sind alle katholisch, also mein Mann, ich, meine Mutter, Schwiegermutter, Schwager usw..

Unsere Kinder sind beide katholisch getauft, aber ohne tamtam.

Unser Sohn hatte einen Taufanzug an - ich hasse diese Taufkleider generell - unsere Tochter auch einen Taufanzug für Mädels. Die Taufkerze bei Max haben wir in der Pfarrei rausgesucht, die dann bestellt wurde. Bei Lara hat sie die Taufpatin gebastelt.

Die Taufe war schlicht und hat ca. 10 Minuten gedauert.

Wir sind zwar katholisch aber nicht wirklich streng gläubig. Das haben wir den jeweiligen Pfarrern direkt gesagt in einem lockeren Gespräch und gut war es.

Wir wollten weder selbst Fürbitten sprechen noch sonst irgend was. Das ist so akzeptiert worden ohne Nachfrage.

LG
Caro mit Max bald 6 Jahre und Lara am Samstag 1 Jahr

Beitrag von sophiechen2004 19.05.10 - 18:52 Uhr

Ich nochmal ...

Ich finde es wichtig das ihr aus eurem Glauben raus entscheidet - wie meine Vorschreiberin schon schieb ... sie ist zwar katholisch aber nicht streng gläubig und hat die Sache auch so an den Pfarrer weiter gegeben! Wenn auch ihr dem Glauben nicht so nahe seid, würde ich auch kein großes "Tamtam" machen sondern nachfragen ob es mit dem Taufkleid wirklich sein muß!

Beitrag von wattwurm08 19.05.10 - 19:25 Uhr

Hallo,
das ist der Grund, warum wir unseren Sohn evang. taufen lassen.
Mein Mann und ich sind beide katholisch.
Ich finde die kath. einfach viel zu kompliziert.
Aber das mit dem Taufkleid find ich ja schon wieder schlimm.
Wieso könnt ihr nicht selbst entscheiden, was ihr eurem Kind bei einer Taufe anzieht?

Ich weiß, ich konnte dir jetzt nicht wirklich helfen, mußte aber einmal meine Meinung los werden.

L.G.
Simone

Beitrag von liz 19.05.10 - 21:09 Uhr

Hallo!

Also dass er ein Kleid tragen muss finde ich merkwürdig. Ich wollte das so. Dominik hat sein Taufkleid zuhause angezogen bekommen (ist aber unüblich). Nach der Kirche haben wir es ausgezogen. Darunter hatte er einen weißen Body und einen weißen Strampler an.

Meine Schwester hat ihren Söhnen einen Taufanzug angezogen. Das Taufkleid wurde bei der Taufzeremonie dann darüber gelegt. Symbolisch.

Bei der Taufkerze ist es so dass der Name und das Taufdatum draufsteht. Und sie ist schön geschmückt. Meine beiden Kinder haben zusätzlich jedes noch ein Goldketchen mit Schutzengel bekommen.

lg liz