Flugzeug - Start und Landung mit Kleinkindern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maja-leonie 19.05.10 - 18:12 Uhr

Guten Abend,

was gebt ihr euren Kindern, um den Druck bei Start und Landung auszugleichen?

Grüße und einen schönen Abend

Beitrag von heimchen82 19.05.10 - 18:17 Uhr

Fliegen in 2 Wochen mit Louis (dann 21 Monate). Werde ihm wenn wir zur Startbahn rollen Nasentropfen geben und beim Starten/Landen was zu Trinken/Essen!

Beitrag von maja-leonie 19.05.10 - 18:24 Uhr

Trinken war meine erste Idee, aber das Trinken wird ja erst ausgeschenkt, wenn man oben ist, das wäre dann zu spät. Wenn man trinken mitnimmt, muss das doch in einem 100 ml großen durchsichtigem Gefäß mitgenommen werden und das kann man dann in eine normale durchsichtige Plastikflasche umfüllen? Hast du dich da schon informiert, ob das geht?

Beitrag von sastneluni 19.05.10 - 18:53 Uhr

Hallo,

für Kinder darfst du alles mitnehmen was du auf dem Flug brauchst, also auch zu trinken. Ich hatte, wir sind vor 10 Tagen in die USA geflogen, Trinkmahlzeiten, Saft und Wasser dabei alles, bis auf das Wasser noch verpackt. Ansonsten hatte ich noch Milchpulver eingepackt, zum Glück, Maximilian hat in den zehn Stunden Flug kaum etwas gegessen, aber Unmengen getrunken.

Achso, für den Fall, der dann auch eingetreten ist, dass es zu lange dauert, hatte ich noch Lolies dabei. Da hat er dann einen davon bekommen, natürlich nicht ganz, so schnell ist er noch nicht, aber beim Start bis wir oben waren. Die Landung hat er komplett verschlafen, mit Schnuller im Mund an dem ich immer mal wieder gezogen habe damit er saugt.

Für den Rückflug werde ich hier auch wieder einiges einkaufen und einpacken.

Liebe Grüße und einen schönen Urlaub

Beitrag von maja-leonie 20.05.10 - 00:17 Uhr

Auch bei Kinder mit 2 Jahre ist?

War das nicht nur bei Babys?

Beitrag von sastneluni 20.05.10 - 02:29 Uhr

Hallo,

Maximilian ist 21 Monate, aber in den Richtlinien steht drin das für Kinder, also denke ich, auch älter. Wahrscheinlich bis sie alt genug sind zu warten, und zu verstehen.

Liebe Grüße
Sabine

P.S. Wo soll es den hin gehen?

Beitrag von heimchen82 19.05.10 - 20:18 Uhr

Wir fliegen mit Condor und hatte denen eine Mail geschrieben:
Alles für Kind kann mitgenommen werden, aber die Flaschen sollten verschlossen sein! Werde 0,5 l stilles Wasser mitnehmen und eine Flasche Saft. Da Louis noch seine 2er Milch trinkt, werde ich Milchpulver mitnehmen. Nur von einer Thermoskanne mit heißem Wasser wurde abgeraten, Wasser gibt es am Bord!

Schönen Urlaub!

Ach übrigens, Du mußt nicht verdursten: im Dutyfree-Bereich kannst Du wieder Trinken kaufen, nur bei der Kontrolle dürfen es nur 100ml Portionen sein! ;-)

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 20:21 Uhr

nein alles was du für s kind brauchst kannst du mitnehmen da gibt es keine 100ml regel

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 20:23 Uhr

hoffentlich auf den eigen sitz in einen zugelassen sitz, alles andere ist verantwortunslos und lebensgefährlich

Beitrag von maja-leonie 20.05.10 - 23:23 Uhr

Sicherlich, er ist dann schon längst 2 Jahre, es ging mir nur um ein normales Getränk, wobei beim Start auch was zum Knabbern oder Lutschen/Traubenzucker reichen dürfte...

Beitrag von sternchen730 19.05.10 - 18:39 Uhr

Erfahrungsgemäß war das so aufregend und so schnell vorbei, dass es keinerlei Probleme gab.
Etwas zum trinken müsste eigentlich reichen, falls es doch knackt.
LG, sternchen#stern

Beitrag von baldurstar 19.05.10 - 18:43 Uhr

als ich mit meinem großen ( damals war noch kein jahr alt ) geflogen bin brauchten wir gar nichts.

das war alles so spannend und er so mit gucken beschäftigt da hatte er wohl keine zeit den druck wahr zu nehmen.
wobei ich auch nie was gegen den druck brauche.

wenns bei deinem anders sein sollte gib ihm doch nen kinder kaugummi

Beitrag von hongurai 19.05.10 - 19:37 Uhr

schlucken-schlucken-schucken. stillen, wenn du noch stillst oder nuckeln lassen an der brust. aus der flasche trinken lassen. möglichst eine mahlzeit beim abflug oder der landung. brezel, brötchen, müsliriegel. gummibärchen ... ;)

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 20:20 Uhr

stillen geht nicht, wenn das kind einen eigen sitzplatz hat, alles andere wäre ja auch verantwortungslos und lebensgefährlich

Beitrag von rs1977 19.05.10 - 21:04 Uhr

Doch! Wenn Du einen Hängebusen hast wie ich beim Stillen#rofl Als Aaron mit 10 Monaten mit uns nach Israel flog, saß er auch im Maxi-Cosi und ich hab mich einfach über ihn drübergehängt und ihn gestillt, als er geschrieen hat#hicks War etwas anstrengend, aber ich musste dazu weder ihn noch mich losschnallen.

LG, Rebekka

Beitrag von miriamama 19.05.10 - 21:32 Uhr

Ich glaube so würde es bei mir auch aussehen!!! #rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von kathrincat 19.05.10 - 20:19 Uhr

was zu trinken, für kinder unter 2 jahre sitz mitbuchen und eine zugelassen und betädigte babyschale oder kindersitz, alles andere ist verantwortungslos und lebensgefährlich

Beitrag von italyelfchen 19.05.10 - 23:00 Uhr

Huhu,

als Baby habe ich Sophia abschwellende Nasentropfen gegeben und Trinken. Später gab es Gummibärchen und jetzt kann sie schon selbst den Druckausgleich (durch die zugehaltene Nase schnaufen) machen!

Liebe Grüße
Elfchen