Hab mal eine Frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandee222 19.05.10 - 18:16 Uhr

Hallo-ich bin zwar noch schwanger,aber es dauert nicht mehr lange und bei mir trudelt die erste Webung ein...heute bekam ich Werbung von " seracell",erstens wegen der Einlagerung von Nabelschnurblut(ich werde spenden)-und einem DNA-Urin-test,der -angeblich-100(im Flyer steht auch 101 Krankheit,als wär`s ein Kochbuch)-erkennt-vor allem Behinderungen-aber auch:Hyperaktivität und Aggressionen,schlechte Nahrungsaufnahme etc...also,ich mußte sofort an "Minority Report" denken#zitter...dann habe ich gegoogelt,und ein bischen was dazu gelesen...wenn man diese PKU -Erkrankung dadurch "verhindern" kann...(meine Freundin hat ein schwerst behindertes Kind)#kratz
was macht ihr?
Humangenetik...mir macht das ja mehr Angst, als dass ich mich über neue Möglichkeiten freue...bin ich altmodisch?Oder steuert das Ganze in eine fatale Richtung???
PS:bin Risikoschwanger mit 35,aber grade mit 4 wochen 35 schwanger geworden-habe nach scheren Überlegungen keine Diagnostik machen lassen,ich war schon in der 12.Woche-und der Test wird ja noch viel später gemacht,also auch die daraus folgende Konsequenz...und ist das Baby gesund,kann es bei der Punktierung sterben...aber ich habe auch meine freundin,die eben den einen schwerstbehinderten Jungen hat,und einen gesunden,und sie ist mein Vorbild,wie sie das schafft-aber ich sehe auch,wie anstrengend und traurig! es ist ein krankes Kind zu haben.bei ihm haben sie das erst festgestellt,als er nicht zu sprechen anfing,da hieß es erst,er sei taub...und dann ging die Odysee los...wenn man das dem Kind und sich selbst ersparen bzw.erleichtern kann...
#danke für viele Antworten#bitte

Beitrag von nami8277 19.05.10 - 19:34 Uhr

was genau möchtet du denn wissen?

ich halte davon nichts. ist ein haufen geldmacherei und früher hat mans auch nich gebraucht.
das übliche zeug hab ich untersuchen lassen aber der neumodische kram...ne danke

Beitrag von sandee222 19.05.10 - 20:33 Uhr

will nur wissen,wie ihr das macht

Beitrag von sanni2411 19.05.10 - 20:43 Uhr

Hab von diesem DNA Test noch nie was gehört, ergo haben wir ihn auch nicht machen lassen. Einerseits kann ich die Sorgen nachvollziehen, andererseits kann man sich auch nicht vor allem Schützen.
Es gibt noch tausend andere Krankheiten, die man nicht verhindern kann, und wie groß ist das Risiko wirklich für diese eine, die man angeblich damit verhindern kann...
Ich persönlich würde es nicht machen lassen!