hallo wer kann mir helfen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nana040279 19.05.10 - 18:17 Uhr

ich stecke sozusagen direkt in einer fehlgeburt, mein sternchen hat sich nicht mehr weiterentwickelt mein fa meinte wir müssen noch die bluttests abwarten ob es von alleine abgeht oder wir operieren müssen, nun meine frage, wielange kann es denn dauern bis es " normal" abgeht? hat das schon mal jemand durchgemacht? ich hoffe ich bekomme antworten danke schonmal

Beitrag von celebrian 19.05.10 - 18:29 Uhr

Hallo,
erstmal tut es mir sehr leid für dich.
Bei meiner ersten FG hat bei meinem #stern in der neunten woche das Herz aufgehört zu schlagen, habe es erst in der 12 woche erfahren und hatte die ganze zeit keine Blutungen und fühlte mich ganz normal Schwanger, musste dann noch 3 Tage warten und dann wurde eine AS gemacht. Kann also lange dauern. Hattest du Blutungen?

LG Celebrian

Beitrag von nana040279 19.05.10 - 18:34 Uhr

vielen dank für deine antwort, nein ich hatte noch garkeine blutungen mein fa sagte entweder es geht von alleine ab oder aber wir müssen es rausholen. in der 5 ssw war noch alles ok und gestern sah man keine weiterentwicklung wir machen noch bluttests um den hcg wert festzustellen ob es normal abgehen kann, ich weiß aber nicht wielang es dann dauern kann bis zum "normalen" abgang

Beitrag von celebrian 19.05.10 - 19:02 Uhr

das tut mir echt leid ich hoffe es dauert nicht so lange und du hast es bald hinter dir.

LG Celebrian

Beitrag von novemberkruemel 19.05.10 - 19:03 Uhr

Hallo Du,

ich glaube das ist ganz unterschiedlich.
Ich war z.B. Ostersonntag bei meinem Arzt, da war noch alles ok und das Herzchen hat geschlagen. Und am Mittwoch hatte ich dann die FG, bzw. den natürlichen Abgang. Ich hatte zwar dennoch an dem Donnerstag die AS, die hätte aber nicht sein müssen, wenn ich keine Zyste gehabt hätte.

LG
Novemberkruemel

Beitrag von koettel 19.05.10 - 19:32 Uhr

Hi!

Meine Ärztin hat mir gesagt, als sich unser Kleines auch nicht weiterentwickelt hatte, dass es einige Wochen, ggf. 4-6 Wochen, dauern kann.
Ich hatte zwei natürliche Abgänge, bei denen ich halt dann auch erst durch die Blutungen wusste, dass was nicht in Ordnung ist. Bei der dritten Fg hatte ich eine AS, da es sich ja nicht weiterentwickelt hatte.

Ich kann dir aber nicht wirklich sagen, wie es besser ist. Für mich war einfach klar, dass ich nicht darauf warten könnte bis es dann alleine abgeht. Vielleicht noch sechs Wochen mit dem Baby im Bauch war für mich ne schreckliche Vorstellung, daher die AS.

Was auf jeden Fall bei mir war, war, dass mein Körper nach den FG ohne AS viel schneller wieder fit war und ich schneller wieder nen "normalen" Zyklus hatte. Da regelt der Körper einfach alles alleine.

Was ich aber an der As gut fand war, dass die Blutung, die man dann hat ja nur noch von der Wunde kommen. Bei den natürlichen Abgängen fand ich es ganz schrecklich zu sehen, dass da Blut ist und es mein Baby ist.

Wünsche Dir ganz viel Kraft!

Viele Grüße, Steff