Böse Gewissheit!Bin am Boden...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zlate 19.05.10 - 18:56 Uhr

Hallo Mädels,
war gestern beim Frauenarzt...nach 8 Monaten vergebliche Versuche, schwanger zu werden. Er hat Ultraschall gemacht und vorsichtig vermutet, dass ich keinen Eisprung habe. Jetzt muss ich zwei Monate lang sämtliche Checks durchmachen- Blutabnahme, regelmäßige Ultraschallchecks usw. Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus von 29 Tagen und habe mir gedacht-es wird schon alles klappen..Von wegen! Gestern habe ich viel geweint. Heute geht es mir auch nicht besser. Gott sei Dank, dass mein Mann mir zur Seite steht. Bitte trösten und Eure Erfahrungen mal posten. Es ist ein schwieriger Augenblick für mich!#heul

Beitrag von moeriee 19.05.10 - 18:59 Uhr

Hey meine Liebe! Lass dich mal #liebdrueck Sieh' es als Chance an! Jetzt weißt du, warum es nicht geklappt hat. Und nun wird endlich etwas dagegen getan. Stell' dir vor, dein FA hätte noch länger gewartet. Wenn du erst einmal weißt, woran es hängt, könnte ihr einen Neuanfang starten und dann klappt es vielleicht schneller, als ihr denkt. Meine Daumen hast du jedenfalls. #klee

Beitrag von caitrionagh 19.05.10 - 19:10 Uhr

Hallo,
ich hatte das selbe Problem wie du, nur hab ich nach Absetzen der Pille noch nicht mal meine Tage bekommen. Dem enstprechend konnte ich auch nicht schwanger werden. Nachdem sich nach einem Jahr noch immer nichts getan hat, hab ich mich dazu entschlossen einen Homöopathen (der mit sehr hohen Potenzen arbeitet) aufzusuchen, weil die Schulmedizin nicht wirklich weiter wusste. Es hat zwar eine ganze Weile gedauert aber plötzlich kamen meine Tage und mit und mit wurden sie immer regelmäßiger. Schwanger bin ich trotzdem nicht geworden, weil ich auch keinen Eisprung hatte. Nach fast vier Jahren hatte ich die Hoffnung aufgegeben und hatte wieder Hormone da liegen, mit deren Einnahme ich nach ein paar Tagen beginnen sollte. Mir war einen Morgen dann plötzlich super schlecht und ich hab mich auch sonst so seltsam gefühlt. Meine Mutter kam dann mit einem Schwangerschaftstest und als er positiv anzeigte, konnte ich es überhaupt nicht fassen. Heute hab ich einen gesunden Sohn und in ein paar Wochen kommt meine Tochter, für die wir wieder zwei Jahre üben mussten, aber es hat geklappt. Also, gib die Hoffnung nicht auf!!! Ich hätte auch nicht mehr damit gerechnet, dass bei mir alles so gut ausgeht. Drücke dir ganz feste die Daumen! #klee
LG, caitrionagh

Beitrag von dia111 19.05.10 - 19:30 Uhr

Hallole,

wir hatten damals 2Jahre geübt bis es endlich klappte.
Bei uns beiden war damals alles Ok und das letzte wäre ne Eileiterspiegelung gewesen,doch dann war ich SS.

Bei mir hat der Arzt jedoch nicht vor 9-12 mon angefangen die ganzen Checks zu machen....

Ich denke gutes will Weile haben.Kopf hoch das wird schon.
Und du hast ja deinen Mann an deiner Seite der mit dir durch die Zeit geht.

Drück dir ganz fest die Daumen

LG
Diana