Rotavirusimpfung??? ja oder nein???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von claudiundfabi 19.05.10 - 19:05 Uhr

Hallo liebe Mamis,

bin zwar noch neu hier da meine Maus #verliebt erst 6 Tage alt ist aber ich hab dennoch schonmal eine Frage.

War gestern mit ihr beim Kinderarzt zur Kontrolle und dort wurde ich über die Rotavirusimpfung informiert das der Arzt die Impfung anbietet und ich mir bis zur U3 Gedanken machen soll ob wir die machen wollen oder nicht.

Nun war ich heute bei der Krankenkasse um zu fragen ob sie die Kosten übernehmen, das tun sie wohl aber auf meine Frage ob sie die Impfung wirklich empfehlen haben sie sich etwas gedrückt vor einer Antwort.

Wollte fragen wer von euch die hat machen lassen oder sie machen lassen will.
Wie sind da eure Erfahrungen und Meinungen?

Ich bin mir so unsicher weil ich halt auch schon negative Sachen gehört habe.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

LG
Claudi + Leni Marie

Beitrag von mille78 19.05.10 - 19:15 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt vierzehn Wochen alt und wir haben bereits mit der Rotaimpfung begonnen! Bisher problemlos! Ich bin ein absoluter Impfbefürworter, auch um anderer Kinder zu schützen die aufgrund von Erkrankungen nicht geimpft werden können. Ausserdem haben wir um das Leben von Luca kämpfen müssen, so daß ich kein Risiko eingehen will, dass er Rotas bekommt!

LG
mille78

Beitrag von kula100 19.05.10 - 19:18 Uhr

Hallo,

wir haben sie machen lassen. Da ich ursprünglich dachte das mein Sohn im November in den Kiga kommt und er dort mit vielen Kindern in Kontakt ist. Na ja kommt er wohl nicht aber wenn irgendwo ein Kind ist das diesen Virus in sich trägt (sei es beim Schwimmen oder in der Krabbelgruppe) weiß ich auf jeden Fall das ihc mir da keine Gedanken drum machen muss. Meine KK hat es auch übernommen.

lg kula100

Beitrag von angie00 19.05.10 - 19:20 Uhr

Hallo,

ich werds machen lassen - muss mich nur informieren wann am besten damit begonnen werden sollte, da ich die U4 erst in 4 Wochen (in der 17 Woche) habe und das vielleicht schon zu spät ist.

Meine KK übernimmt diese Impfung auch.

Heute gabs übrigens schon einmal eine Diskussion über diese Impfung. Sieh mal in den Beiträgen nach, gegen 10Uhr heute morgen

LG, Angie

Beitrag von wattwurm08 19.05.10 - 19:21 Uhr

Hallo Claudi,

wir haben es nicht machen lassen. Alle anderen Impfungen hat er bekommen.
Unser Kinderarzt hat uns davon abgeraten. Er meinte, es mache nur Sinn, wenn Geschwisterkinder da sind oder das Kind in eine Kinderkrippe kommt. Ansonsten würde er strickt davon abraten.
Nicht falsch verstehen, ich bin kein Impfgegner. Hätte er gesagt, es macht Sinn, hätten wir es auch machen lassen.
Mir ging es damals genau so. Habe auch mit meinem Mann hin und her überlegt. Aber wie gesagt, die Aussage von unserem Kinderarzt war eindeutig.
Liebe Grüße,
Simone

Beitrag von claudiundfabi 19.05.10 - 19:23 Uhr

Mir wurde halt gesagt das es nicht bewiesen ist das sich die Kleinen trotz Impfung nicht doch anstecken können. Bin ja eigentlich auch ein totaler Befürworter für Impfungen weil ich mir immer sagen die gibt es nicht ohne Grund

Beitrag von dunklerort 19.05.10 - 19:27 Uhr

Ich hatte meinen Sohn Impfen lassen, bekommen hat er es trotzdem 4 Monate später#schock

Liebe Grüsse
Majetta

Beitrag von guezeldenise 19.05.10 - 19:28 Uhr

Wir haben es nicht machen lassen.

Unsere KÄ rät davon ab zu viele Impfschäden und anscheinend wird die auch nicht so gut vertragen...

denise#winke

Beitrag von simplejenny 19.05.10 - 20:23 Uhr

Hallo,

ich hab auch das erlebt was die Schreiberin etwas weiter oben schrieb: Impfung und trotzdem bekommen. Zudem hält der Schutz auch nur so knappe 2 Jahre an, danach ist das ohnehin nutzlos.

Impfen ja gerne, aber nicht alles auf Teufel komm raus nur weil die ihren Impfstoff los werden wollen.