Hilfe meine bekloppten Nachbarn....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von alpenbaby711 19.05.10 - 20:02 Uhr

..... machen vielleicht täglich einen Terz. Komm ich aus der Haustüre schreien sie meistens rum. Man hört sie so gut da denkt man da es zu geht wie bei .....
Dann stehe ich manchmal im Hof und was seh ich: Einer düst wie schnell rein bringt was zu futtern und haut wieder ab.
Kaum dreht man sich rum kommt der nächste mit was zu futtern an und haben ebenfalls genauso schnell wieder ab.
Dann haben die 8 Kinder ( schätz ich mal) und lassen die scheinbar ständig alleine? Findet ihr das OK?
Und all das hab ich live täglich! Aber die 8 Kinder sind noch nicht so lange da. Aaaaaaaaaaach waren das ohne noch ruhige Zeiten sag ich euch. Na ja lange bleiben sie eigentlich auch nicht mehr, ich schätze mal in ca. 6 Wochen sind die Kinder ausgezogen sofern sie bis dahin keine neuen gemacht haben und ich hab wieder meine Ruhe.
Aaaaaaaach ich liebe es wenn die Kohlmeisen neben meiner Haustüre ca. 10 Wochen meinen Briefkasten belagern, haben aktuell 8 Eier bebrütet und die Kleinen Racker ( ca. wenige Tage alt) kreischen rum wenn ich aus meiner Haustüre komme, grins.
Gruß Ela:-p:-p:-p

Beitrag von dani.m. 19.05.10 - 20:08 Uhr

#rofl Mein Lacher heute abend! Unser Nachbar hat immer Schwalben in seiner Scheune, bei denen gehts genauso zu. Werd wohl mal das Jugendamt informieren ;-)
Spaß beiseite, ich freu mich schon wieder auf den Sommer, wenn die Junge haben!

Beitrag von alpenbaby711 19.05.10 - 20:14 Uhr

Hm daran das dem Jugendmeisenamt zu melden darauf bin ich noch gar nicht gekommen. Die machen das eigentlich jedes Jahr, grins. Ich finds immer witzig. Wollte den kleinen mal ne Startbahn unter den Kasten bauen aber damals waren sie dann schon ausgeflogen. Außerdem hab ich schon immer nen _Zettel am Kasten damit der Postler weiß das da nichts mehr reindarf!
Ela

Beitrag von joy112 19.05.10 - 20:23 Uhr

....und nicht zu vergessen...den Müll den die täglich machen...#schock

Ich trete auch jeden Morgen in denen ihre Sauerei...#aerger

Diese Nachbarn kenne ich....ich habe auch solche#augen
Doch die haben nur 3-4 Kinder...
Aber dafür habe die 4 Wohnungen...bewohnen aber nur eine...#kratz

Super geschreiben...#rofl#rofl

Beitrag von alpenbaby711 20.05.10 - 08:36 Uhr

Ach ne bin ich nicht die einzigste die solche saubeuteligen NAchbarn haben. Vor allem finde ich immer so auffällig ds deren Futter lebt. Mensch wenn wir dsa machen würden, mein Mann schmeißt mich hochkant raus. Aber der Alte von ihr muss ja so einer sein oder seine Frau hat keine Ahnung von Haushaltsführung. Dann saufen die sich sicherlich noch täglich einen an. Mensch könnten die nicht mal genug Kinderzimmer bauen für ihren Nachwuchs? Auffällig finde ich bei dir das die soviele Wohnung haben und nur 1 bewohnen. Bescheißen die bei dir vielleicht das Amt?
Gruß Ela
PS: Danke für Kompliment, gelegentlich kommt mir sowas mal in den Sinn

Beitrag von unipsycho 19.05.10 - 21:57 Uhr

#klatsch
Mann bin ich heut langsam!!!

Bloß gut, dass andere schneller waren #rofl

In meinem Apfelbaum haben die Meisen letztes Jahr ihre 3 Kinder im Stich gelassen :-[ Wir haben sie mumifizierterweise im Herbst aus dem Kasten gekratzt #heul
Ich bin zu unkreativ um das im #schock-Stil, so wie du, zu schreiben #pro#pro#pro

Beitrag von alpenbaby711 20.05.10 - 08:27 Uhr

Boah die Kinder auch noch im STich lassen, hmmm im STall mach ich das bei den anderen Untermietern in grau mit 4 Füßen anders. Die poppen bis das Loch brennt und ich miste immer mal das Nest aus, grins. Die Hühner und Enten freuts. Wobei ich bei ausräumen eines Schrankes auch schon mumifizierte trockene fand. Lecker sag ich dir. Die wollte keiner mehr haben. OK die Hühner schon die fressen sie auch noch vergammelt.

Ela

Beitrag von unipsycho 20.05.10 - 21:37 Uhr

Uäääääks Pfui! :-p

Da muss ich gerade dran denken, dass die Tochter meiner nachbarin die Hühner mit Brot füttern wollte und die meinte: "Wenn die zu viel Brot bekommen, schmecken die Eier ja dann nach Brot"

Lass dirs schmecken #rofl ;-)

Beitrag von alpenbaby711 21.05.10 - 10:47 Uhr

Hmmmm dann sag der Tochter deiner Nachbarin lieber nicht das die Enten Schnecken essen und die Hühner auch mal auf dem Mist wühlen. Muss mal schauen ob das nächste Huhn nach Mist schmeckt, lach!
Ela

Beitrag von klumpfussindianer 20.05.10 - 05:58 Uhr

Die Saubande kenn ich!

Die Verwandten von denen haben sich schwarz bei uns im Stall eingemietet, und zahlen bis heute nix an Miete, aber bauen einen anbau nach dem nächsten!

Und Müll produzieren die! Der Ganze Unrat landet auf den Pferden, weil sie sich mit Vorliebe unter den Boxendecken ihre Lehm-Bungalos bauen, die Blagens krakelen den ganzen Tag rum und er sitzt gerne auch noch vorm Haus im Dachstuhl und motzt mich an, was ich e mich erdreiste meine Pferde zu misten und in den Boxen rumschleiche.....

Aber ohne diese höllischen Nachbarn wärs langweilig ^^

Beitrag von alpenbaby711 20.05.10 - 08:26 Uhr

Also solche MIeter sind das letzte. Meine letzten waren auch so, erst ständig Kinder machen und dann ausziehen und mir den Müll hinterlassen. Fragen die sich denn gar nicht wer das entsorgen soll? Mensch so ne Kehrschaufel ist doch sauschwer wenn ich da einmal durch den Briefkasten fegen muss. Aber neeeeeeeeeeee mich fragt wieder keiner!
Ela