Mein Zwerg mag kein "Babyessen" mehr.....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mama0102 19.05.10 - 20:57 Uhr

Hallo alle zusammen!

Also mein Problem steht ja schon oben. Finn ist jetzt 9 Monate und 8 Tage alt und will einfach kaum noch was von seinem "Babyessen".... Bisher sah sein Ernährungsplan so aus:
morgens um halb 8 200 ml 2er Milch, gegen halb 10 ein bisschen Brot mit was drauf
mittags gegen halb 1 ein Glässchen oder was von uns
nachmittas GOB so eta um vier, halb 5
und abends Abendbrei, seit ein paar Wochen mit Vollmilch angerührt + Obstbrei
So, seit einigen Tagen haben wir aber bis auf morgens nur noch Terror beim Essen. Mittags will er sein Essen nicht, ok, da kann er ja von uns mitessen, er verträgt alles prima und mag auch sehr vieles gerne.
Das Obst nachmittags darfs auch wieder sein, aber der Brei abends ist sein Lieblingsthema...... Brot dagegen findet er große Klasse, vor allem mit Frischkäse, da kennt er jetzt schon die Packung und lacht sogar im Laden, wenn er den sieht :-)
Jetzt bin ich echt am überlegen, ob ich ihm halt nun keine Brei mehr geb, weil er will es ja so und die letzten beiden Abende hat er ein Brot und eine Stunde später eine halbe Portion Brei gegessen und trotzdem geschlafen....
Gibt es hier jemanden, der seinem Baby in dem Alter auch schon nur Brot zum Abendessen gibt, gab?? Wenn ja, mit was und wieviel denn?? Wenn mein Zwerg nämlich nachts wach wird, weil er essen muss, is er am nächsten Tag nicht auszuhalten :-p. Und wie is das mit der Milch?? Er trinkt ja dann nur noch die eine Flasche morgens, ansonsten hatten wir Vollmilch im Abendbrei.... soll ich ihm vielleicht so ein bisschen geben oder einfach verzichten, weil seine Folgemilch morgens ausreicht??
Ach herje, als meine Großen so klein waren hatte ich das so irgendwie alles nicht :-(.....
Wäre nett, wenn ihr mir ein paar Erfahrungen mitteilen könntet :-)
LG, Sandra

Beitrag von widowwadman 19.05.10 - 21:13 Uhr

Kein Kind braucht Babyessen. Lass ihn einfach bei Euch mitessen, und gut is. :-)

Beitrag von gussymaus 19.05.10 - 21:27 Uhr

ich hab meinen kindern ie was gegeben was sie nicht wollten, und 2er milch hab ich nie angeboten. die braucht kein mensch.

richtiger brei esser war nur mein großer, die anderen beiden haben nur vom tisch gegessen was da war, alles andere oder gematschtes mittagessen ging nicht rein, also alles ohne soße zum selber essen - hab halt ws gekocht was das kind gut essen kann, und weil das bei fleisch ja schlecht ist gabs die fleischgläschen als leberwurst, also war auch die portion fleisch dabei, und wir waren um die zwielichtige gewürzte wurst rum...

satt wird er schon werden, am gedeckten tisch verhungert keiner, und falls es dich beruhigt: bei uns ist einer lactose intolerant, muss ohne milch leben, und milch zum trinken mag hier auch so keiner... was wir an kuhmlch verzehren ist joghurt, käse, und die erwachsenen milch im kaffee, glaube mir: das reicht... wenn keine trinkmahlzeiten mehr erwünscht sind würde ich auch keine flaschennahrung mehr geben - warum?! ich nehm nur noch die pre für die haferflocken - mit kuhmilch ma meine maus die nämlich nicht... sie ist aber ja auch kein kalb #cool

Beitrag von misslila 19.05.10 - 22:18 Uhr

guten Abend

erstmal sorry, aber es könnt sein, dass dieser Beitrag Tippfehler belastet ist, weil mir im moment die Äuglein fast zu fallen :-)

Meine Jasmin ist ziemlich gleich alt wie dein Finn und bei uns sieht der "Ernährungsplan" seit ca 1 Monat so aus:

irgendwann zwischen 4 und 6 uhr ein Fläschchen ca 180 ml 2 er Nahrung
9/9,30 Uhr Frühstück entweder Brot mit Frischkäse und Obst z.b. Bananenbrot - oder Obstbrei mit Zarten Haferflocken und evtl. noch ein bisserl Joghurt - oder auchmal nur eine ganze Banane

11,30/12 Uhr Mittagessen vom Tisch ich koch für uns gewürzarm und wir Großen würzen am Tisch nach und die Maus ist das gleiche - oder auch mal Portionen, die für uns Großen zu wenig waren eingefroren und rausgeholt, wenn ich keine Zeit und Lust zum Kochen hab ;-)

15/16 Uhr Obst mit Dinkelstange/Keks oder Milchbrötchen auch mal Brot kommt drauf an was es morgens gab ;-) dann was anderes ;-)

18/19 Uhr Hirse-Milchbrei oder ganz normalen Milchreis ohne zucker gekocht oder auch mal Griesbrei, aber Griesbrei ist nicht so ihr Ding - und am Wochenende ist sie sogar Brot mit Butter oder mit Vegetarischen Aufstrich oder auch mal mit Frischkäse - (warum nur am Wochenende, weil mein Mann dauerhaft Spät Arbeitet und wir nur am Wochenende zusammen Abendessen also zu Dritt und unter der Woche ess ich Abends auch mal nur Obst oder Gemüse und die Maus probiert zu ihrem Brei das von mir ;-))

Und ganz selten momentan ist es wieder so eine Phase will sie nachts irgendwann zwischen 24 und 2 Uhr ein fläschchen von ca 130 ml - ist aber egal was sie Abends ißt - es kann sein, dass sie Brot ißt und durchschläft und es kann sein, dass sie eine riesige Menge Brei ißt und nachts noch Milch will - Ich probier schon immer erst Wasser - klappt nicht! Keine Ahnung was es ist, ich nehms einfach so hin ;-)

OK ist doch etwas länger geworden, ich hoffe es ist verständlich getippt, nicht das meine Gehirnwindungen schon schlafen und ich merk es gar nimmer ;-)

vlg
misslila, die heute Schwimmen war und wohl zu viel geschwommen ist ;-)

Beitrag von kruemelmama2501 20.05.10 - 11:25 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird in 5 Tagen auch 9 Monate. Er bekommt abends auch sein Brot mit entweder Butter, Leberwurst oder Frischkäse. Von daher mach dir keine Sorgen. Verhungern tut dein Kind bestimmt nicht.
Kajus bekommt morgens ca. 8.00 Uhr auch noch ne Flasche. Den Rest des Tages bekommt er nur festes Essen, weil er immer wenn wir am Tisch saßen und gegessen haben auch mitessen wollte, Flasche war da Fehlanzeige.
Wenn er vom Familientisch mitisst, dann kochen wir Gewürzarm. Nachwürzen kann ja jeder selber.

Probier es mit dem Brot abends einfach mal. Wir habens bei Kajus auch einfach probiert, weil er uns den Abendbrei um die Ohren gespuckt hat. Und es hat super geklappt. Er hat auch danach durchgeschlafen. :-D

LG
Nicole mit Kajus (der gerade eine genüsslich eine Nudel zerknietscht);-)

Beitrag von kathrincat 20.05.10 - 11:25 Uhr

dann lasst mitessen, einfach ohne so viel gewürze kochen und eures nachwürzen. brot mit frischkäse, vegetarischen aufstrichen natürlich soviel den kind will und satt ist. ein bio naturjoghurt an tag mit obstmark, aber achte darauf das du nicht mehr als ca. 250 kg am tag gibst von milch/milchpodukten. über einen jahr darf den kind dann ca. 300 gr.