Meine Kleine weint, sobald ich den Raum verlasse!HILFE!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angie0986 19.05.10 - 21:05 Uhr

Ich bin allmählich echt am Ende! Meine Kleine (5 Monate) weint, sobald ich auch nur andeute aus dem Raum zu gehen! Wenn ich gehe, hört sie einfach nicht auf zu brüllen, erst wenn ich wieder in den Raum reinkomme! Ich kann nicht mal kurz die Wäsche in die Waschmaschine schmeißen, ohne das sie einen Heulkrampf bekommt! Und genauso ist es, wenn ich sie auf den Rücken auf den Boden oder in den Laufstall lege! Ich kann bald einfach nicht mehr! Kann mir bitte bitte jemand helfen????

Beitrag von isa-1977 19.05.10 - 21:08 Uhr

Hallo,

das ist normal ;-) Glaube da gibts kein Patentrezept. Entweder mal kurz schreien lassen, bis man wieder da ist oder Baby überall mit hin schleppen.

LGe Isa

Beitrag von angie0986 19.05.10 - 21:15 Uhr

mhhh... und ich lass sie schon schreien... kann sie nicht einfach überall mit hinnehmen... darf mir aber dauernd anhören, ich hätte sie nach der geburt zu oft auf den arm genommen, verwöhnt, etc... Hab ich sie verwöhnt???

Beitrag von rosi_060 19.05.10 - 21:18 Uhr

Verwöhnen gibt es meiner Meinung nach nicht. Die kleinen Würmer, frisch auf der Welt, brauchen Liebe und Nähe.

Kann man ein Kind mit Liebe und Kuscheln verwöhnen? Meiner Meinung nach nicht.

Aber mir geht es derzeit ebenfalls so. Wobei mein Zwerg erst 5 Wochen alt ist.

Hast du mal über ein Tragetuch nachgedacht? Da hast du wenigstens die Hände frei :-)

Liebe Grüße
Rosi

Beitrag von angie0986 19.05.10 - 21:23 Uhr

Hi Rosi!
Eigentlich denke ich ja genauso mit dem verwöhnen... nur leider ist mein Mann und Verwandte da ganz andere ansicht! also kann ich ruhig mal mit ihr kuscheln, ohne das was passiert???
ja... das mit dem tragetuch ist auch so ne sache... will mein mann nicht, ist ihm zu öko! und bauchtrage hab ich schon drüber nachgedacht... aber allzu lange kann sie da ja nicht mehr rein, oder? lohnt sich ja fast gar nicht mehr, oder? Lg Angie

Beitrag von perserkater 19.05.10 - 21:59 Uhr

Diese These richtet sich gegen die vielgehörte Warnung sogenannter erfahrener Großmütter: "Pass auf, du verziehst, verwöhnst dein Baby!"

Nein, ein Baby kann nicht verwöhnt werden!

Im Vergleich zu allen anderen Säugetieren ist der Mensch auch nach 9 Monaten im Mutterleib noch eine extreme Frühgeburt! Kein anderes Säugetier kommt so unfertig und hilflos zur Welt. Bei dieser begrenzten selbstständigen Lebensfähigkeit des menschlichen Neugeborenen, müsste der Mensch eigentlich noch mindestens ½ Jahr länger im Mutterleib bleiben. Wir Eltern sollten unseren Kindern die ersten Lebensmonate nach Möglichkeit so gestalten, dass die Umstände der Zeit im Mutterleib ähnlich sind. Dazu gehört z. B. auch, das kleine Baby möglichst viel am Körper zu tragen, wie es viele Naturvölker, auch die Indianer, heute noch tun.

Möglicherweise werden solche Babys später sehr lebhafte, wache, fordernde, selbstbewusste und unbequeme Kinder, sicher auch manchmal für die Eltern nicht leicht zu habende Kinder. Ich denke, dass sind psychisch gesunde Kinder.
http://www.rabeneltern.org/tragen/wissen/tragen-psychmayer.shtml


Ich trage mein Kind so bald es 6 Monate alt war nur noch auf dem Rücken. Mein Sohn habe ich so 2 Jahre getragen. Habe nen Ergo Baby Carrier und viele Tragen sind alles andere als Öko!;-)

Beitrag von isa-1977 19.05.10 - 21:26 Uhr

*lach* ja, ja das Verwöhnen... Ist auch der Standardspruch von meiner Mutter #rofl

Ach quatsch, das hat damit nix zu tun.

Beitrag von mama0102 19.05.10 - 21:24 Uhr

Hm, ich fürchte helfen is da schwierig, ich habe hier auch so ein Patent...ok, er hat nie so schrecklich gebrüllt, aber in einer Tour erbärmlich gejammert, also schleppe ich ihn meist jetzt noch, mit 9 Monaten immer mit mir rum.... #aerger
Aber, auch wenn sich das blöde anhört, es wird besser. Seit mein Hase weiß, wie man sich bewegen muss um vorwärts zu kommen und dass man dabei ganz viele dolle Sachen anstellen kann, wird es ruhiger und ich darf auch mal alleine zur Toilette :-p

Alles wird gut ;-)
LG, Sandra

Beitrag von angie0986 19.05.10 - 21:29 Uhr

Du beruhgst mich ein nun aber ein wenig! zumindest weiß ich, ich bin nicht allein! ich hab ja auch die hoffnung, wenn sie weiß wie sie vorrobben kann, dass es dann ein kleines bisschen besser wird! wie schleppst du deinen rum? mit bauchtrage? oder tragetuch? also denkst du auch, verwöhnen kann man so kleine mäuse nicht, oder wie siehst du das???

Beitrag von blumella 19.05.10 - 21:39 Uhr

Wenn ich diese "Du verwöhnst das Kind"-Schei** höre, könnte ich jedesmal platzen.
Dein Kind ist von der Hirnentwicklung einfach noch nicht in der Lage zu wissen, dass Du noch existierst, wenn er Dich nicht mehr sehen kann.
Für ihn heißt Mama weg, gleich Mama existiert nicht mehr, meine Nahrungsquelle ist weg, ich bin in höchster Gefahr!

Kauf Deinem Mann ein gutes Buch über kindliche Entwickung und Dir ein Tragetuch oder eine gute Tragehilfe und dann genieß Dein Kind in vollen Zügen!

Beitrag von angie0986 19.05.10 - 21:46 Uhr

ich find die verwöhnsache ja auch dumm... bin da ganz anderer meinung! liegt das an der hirnentwicklung? wusste ich auch noch nicht! wie lange kann ich eine tragehilfe benutzen???

Beitrag von perserkater 19.05.10 - 21:56 Uhr

Jahre;-) Wenns eine gute Trage ist: http://www.tragemaus.de/shop-tragemaus.html

und:
http://www.rabeneltern.org/tragen/wissen/tragen-menschkind.shtml

Beitrag von supikee 19.05.10 - 22:58 Uhr

Danke für deine direkte Art! #pro

Bevor ich da wieder blumig daherrede...vielleicht wirkt das eher dagegen ;-)

Beitrag von perserkater 19.05.10 - 23:01 Uhr

also ich mag deine Blumen;-)

Beitrag von supikee 19.05.10 - 23:23 Uhr

#hicks
Das ist aber lieb...*freu*

Beitrag von wolke151181 19.05.10 - 22:15 Uhr

Hallo!

Das ist nur eine Phase. Das hatte unsere Maus damals auch.

Nur noch ein bisschen durchhalten! Das wird schon! #liebdrueck Und deine Kleine behält das Vertrauen, dass Mama für sie da ist.


LG Claudia

Beitrag von co.co21 19.05.10 - 23:04 Uhr

Hallo,

ja so kanns gehen mit den lieben Kleinen...Lara war genauso, wurd richtig entspannend, als sie krabbeln konnte und allein hinterher kam ;-)
Vorher hab ich sie einfach immer mitgenommen.
Da wurde sie dann aufn Boden gelegt mit was zum spielen oder in die Wippe gehockt, je nach dem.
Sie saß ja auch lange in der Wippe nebendran beim duschen und so, sonst wäre ich nie dazu gekommen :-D

Ganz am Anfang, als sie noch klein war, hatte ich sie den Tag über fast komplett im Tragetuch, aber das wurd mir irgendwann doch zu schwer:-)

LG Simone