An allem sind die Kühe schuld...

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von anibur 19.05.10 - 21:26 Uhr

Es ist schon traurig was so alles auf unserer Welt vorgeht. Klar da gibt es die großen Skandale die wir alle kennen: Hungersnöte in der Dritten Welt und und und. Doch irgendwie ist alles miteinander verstrickt... so sind z.B. unsere deutschen Milchkühe mit ein Grund für die Hungersnot. Wir haben so viele Kühe, die so viel fressen dass wir in der dritten Welt Tierfutter anbauen müssen. Somit fressen unsere Kühe den Menschen der dritten Welt das Essen weg...

Und unsere Bauern leiden bald auch Hunger weil ihre Kühe zu viel Milch produzieren... Wir schaufeln uns gerade unseren nächsten Butterberg und von einer "Kuh-Abwrackprämie" ist auch die Rede... Massenschlachtung auf Staatskosten sozusagen!

Auch Hartz4 ist mit daran Schuld denn viele in Deutschland sind so arm, dass sie "Billig-Milch" kaufen müssen, was wiederum den Milchpreis in den Keller treibt, was unsere Bauern arm macht. Die wiederum kaufen noch mehr High-tec-Kühe die bald mehr Milch am Tag produzieren als ihr eigengewicht. Verrückte Welt!!!

Beitrag von dani.m. 19.05.10 - 21:29 Uhr

Nicht zu vergessen die Klimaveränderungen wegen des abgegebenen Methans!
Arme Kühe :-(

Beitrag von anibur 19.05.10 - 21:50 Uhr

Siehste ich sag ja an allem sind sie Schuld. Sogar an der Erderwärmung!

Beitrag von grafzahl 19.05.10 - 21:52 Uhr

Ein australischer Politiker hat vorgeschlagen, die Kamele auszurotten:

http://wissen.dradio.de/index.35.de.html?dram:article_id=183&sid=

Völliger Blödsinn.

Die Ausrottung der Menschheit wäre viel geeigneter, den Klimawandel zu verhindern.

Beitrag von anibur 19.05.10 - 21:55 Uhr

:-) ganz genau!

Beitrag von dani.m. 19.05.10 - 21:57 Uhr

Wäre zumindest ein Anfang ;-)

Beitrag von daddy69 20.05.10 - 11:11 Uhr

"Die Ausrottung der Menschheit wäre viel geeigneter, den Klimawandel zu verhindern. "

Wer sollte dann die Wirkung dieser Aktion verifizieren? :-)

Beitrag von purpur100 20.05.10 - 12:17 Uhr

Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine: "Ojeh, geht es mir schlecht..."

Der andere: "Was hast Du denn?" "Ich glaube, ich habe Homo Sapiens ..."

"Macht nix, habe ich auch mal gehabt, das geht von alleine wieder vorbei!"

Beitrag von seelenspiegel 20.05.10 - 17:07 Uhr

Wird dann anhand einer Statistik ausgewertet, in der die 2 Überlebenden dann anhand der Toleranzrate in Bezug auf die restlichen 7 Milliarden Toten sagen können, dass es gar nicht so schlimm war wie vorher vermutet.


Alles eine Sache der Interpretation. :-p

Beitrag von rienchen77 20.05.10 - 10:17 Uhr

die brauchen auch ne Umweltplakette

Beitrag von seelenspiegel 20.05.10 - 17:04 Uhr

Genau.....die Kühe pupsen uns tot ... und die Amis suchen noch immer nach Biowaffen, wo es doch auf der Hand liegt was läuft: Kühe werden heimlich in die Industrienationen eingeschmuggelt, und wir merken es nicht mal dass wir Tag für Tag mehr zugegast werden.

Der teuflische Plan wird bald aufgehen.








PS: Das bitte nicht allzu ernst nehmen ;-)

Beitrag von nisivogel2604 20.05.10 - 13:37 Uhr

Ich kenne keinen Bauern, der sich Futter aus dem Auslnd liefern lässt #kratz
Und mein Mann ist zufällig einer.

Auch wenn die Menschen mehr ausgeben würden für Milch heißt das nicht das es dem Bauern dann besser geht. Denn das meiste Geld stcken sich die Molkerein und Herr Aldi ein. das kommt beim Bauern gar nicht an.

Ja, wir haben einen Milchüberschuss. Was auch an der Quote liegt. Denn die muss erfüllt werden. Liefert der Bauer zu wenig oder zu viel zahlt er Strafe.

Beitrag von marion2 20.05.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

gut, dass die Kühe Schuld sind.#schein Dann kann ich mich ja zurücklehnen und ausruhen....

und zum Wohle der Welt eine Kuh #mampf

Gruß Marion