Tipps für die Nacht bei Husten und Schnupfen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von agrokate 19.05.10 - 21:45 Uhr

Guten Abend Ihr Lieben,

es hat uns mal wieder erwischt, wir sind erkältet#schock!
Die letzten 2 Nächte war Kira Noelle durch den Husten und den Schnupfen
fast stündlich wach#schmoll und hat geweint.
Tagsüber ist sie fit und außer eine laufende Nase und ab und zu ein Hüsterchen hat sie nichts.
Was kann ich ihr denn noch Gutes tun, sie tut mir soo leid, wenn sie wach wird, weil sie nicht mehr gut Luft bekommt.
Ich habe die Matratze mit Keilkissen erhöht, habe nasse Handtücher mit Thymian-Angelika Öl beträufelt aufgehängt.
Vorher gut gelüftet!
Sie hat Kochsalzlösung in die Nase bekommen und wurde mit dem oben genannten Öl eingerieben.

Hat noch jemand Tipps, habe jetzt schon Bammel vor der Nacht:-(!

GLG,agrokate!

Beitrag von eumele76 19.05.10 - 21:48 Uhr

Hi,

wenn deine das mitmacht, dann schneide eine Zwiebel auf und stell sie auf einem kleinen Teller neben das Bett.

Ansonsten fällt mir auch nix ein.

Wenn sie allerdings stündlich wach wird nachts, würde ich abends einen Hustenblocker geben. Und abschwellendes Nasenspray.

LG,
Nina

Beitrag von wolke151181 19.05.10 - 22:00 Uhr

Zwiebel kann ich auch ganz stark empfehlen! Das hat unserer Maus immer geholfen!

Ich hab ihn in einem Leinensäckchen ans Babybett gebunden. Und auch nur grob gehackt.

LG Claudia

Beitrag von agrokate 19.05.10 - 22:13 Uhr

Vielen lieben Dank, die Zwiebel steht schon neben uns auf dem Nachtisch:-p!
Hustenblocker und abschwellende Nasensprays habe ich keine zu Hause-
muß ich morgen mal in der Apo schauen!

GLG,agrokate!

Beitrag von katjes77 20.05.10 - 06:51 Uhr

Also bei meinem kleinen hilft der Bienenwachswickel aus der Bahnhofsapotheke. War am Anfang auch skeptisch, aber bei uns hilft der Wunder+ Zwiebelsaft und abschwellende Nasentropfen für die Nacht.

Beitrag von hongurai 19.05.10 - 22:31 Uhr

wir tropfen immer ein bisschen eukalyptus/ menthol auf den schlafsack/pyjama. das hält die nase auch länger frei. ich würde dir auch nasenschleimhaut-abschwellenden nasenspray empfehlen (nicht nur kochsalzlösung).
befeuchter ins zimmer stellen - es gibt welche, die mit kaltem wasser arbeiten, nicht mit heissem dampf.
für tagsüber, also quasi als hustenbekämpfung: zwiebel mit kandiszucker in ein glas schichten, an eine wärmere stelle stellen, den saft (ich find´s furchtbar süss mit zwiebelnachgeschmack) mehrmals am tag mit kleinem löffel verabreichen.

gute besserung!!!

Beitrag von little08 19.05.10 - 22:38 Uhr

Hallo,

ich habe mal den Tipp bekommen den Wasserkocher ins Zimmer stellen und anmachen. Wenn er aus ist noch so lange stehen lassen bis kein Dampf mehr kommt.
Und an alle die das für Wasserverschwendung halten, ich habe damit am nächsten Tag mein heisses Spülwasser abgekühlt #freu

Gute Besserung an die kranke Maus

Beitrag von casssiopaia 20.05.10 - 07:26 Uhr

Wir hatten das letzte Woche.

Meine KiÄ hat mir Monapax Hustensaft und Engelwurzbalsam verschrieben. Hat beides super geholfen. Die erste Nacht war dann schon viel besser und in der zweiten wars weg.

Aber Zwiebelsäckchen sollen auch sehr gut helfen.

VG und gute Besserung
Claudia #sonne