Unruhen in Bangkok.....

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von juki 19.05.10 - 22:11 Uhr

Huhu

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin....und weiß auch nicht ob es euch interessiert....aber ich beschäftige mich momentan sehr viel mit dem Thema, da mein Bruder sich gerade in der Stadt aufhält und noch 2 Monate dort bleibt....:-(

Was meint ihr? wird es nach dem heutigen Militärschlag gegen die Rothemden besser? Haben diese "wirklich" kapituliert oder wird es, wie in den Medien, prophezeit eher schlimmer?

Mein Bruder sagt immer, dass es nicht so schlimm sei wie in den Medien berichtet, aber denke das ist um Mama zu beruhigen...uns wäre nämlich lieber er käme nach Hause....

LG

Beitrag von liberian-girl 20.05.10 - 14:48 Uhr

Hallo Juki!
Ja, hier bist du schon richtig.
Ich persönlich denke dein Bruder spielt die Angelegenheit tatsächlich etwas herunter. Nicht ohne Grund rät das Auswärtige Amt i. M. zu Reisen nach Bangkok ab. Ich, an eurer Stelle, hätte auch Sorgen.
Fakt ist, dass die Ausgangssperre in der Nacht noch bis Samstag gilt, auch für Touristen.
Und was nun, nach dem Militärschlag, passiert, steht in den Sternen.
Ich glaube noch nicht an Ruhe dort.

Alles Gute!

Libi

Beitrag von seelenspiegel 20.05.10 - 17:43 Uhr

Im Moment heisst es leider abwarten, ob es wirklich zu einer Vermittlung des Senats zwischen den Opositionellen (Rothemden) und der Regierung kommen kann....bisher scheint da aber leider nicht viel positives passiert zu sein, bzw. die Anführer zwar wohl kapituliert haben, sich die Unruhen aber dennoch weiter und stetig ausbreiten.

Es ist leider wirklich ein Pulverfass da unten, und selbst kleinste Fehler können dazu führen, dass es noch mehr eskaliert als es eh schon der Fall ist.

Ausgangssperren, und Diplomatenflucht tragen auch nicht dazu bei, dass die dargestellte Situation in den Medien an Brisanz verliert.

Der New Feed reader versucht die aktuellen Meldungen zusammenzufassen und greift auch auf diverse Quellen zurück, aber sonderlich beruhigend ist es nicht das zu lesen:

http://news.feed-reader.net/127024-bangkok-unruhen.html#4390245

Beitrag von sono 20.05.10 - 20:12 Uhr

Hallo,
unser Flug wäre heute in genau einer halben Stunde :-(
Haben schon Januar gebucht und wollten heute fliegen. Haben gestern, nach den massiven Unruhen, auf die schnelle storniert.
Je nachdem, in welchem Teil von Bangkok sich Dein Bruder aufhält, ist es evtl. nicht so schlimm. Allerdings hab ich die Befürchtung, daß sich das ganze auf andere Provinzen ausbreitet.
Uns war das jetzt aufjedenfall zu gefährlich. Und wer weiß, wie lange die Ausgangssperre anhält. Ist ja kein Urlaub, wenn man jeden Abend um 20 oder 21 Uhr im Haus bleiben muß.
Dein Bruder wird schon aufpassen :-)

Gruß sono

Beitrag von pottsblitz 20.05.10 - 22:40 Uhr

Schnell ein kleines Schlitzäugelchen aufreißen und früh in die Heia.

Beitrag von sono 21.05.10 - 07:06 Uhr

Weiß nicht, warum Du mir mit dem sinnlosen Geschreibsel antwortest.
Wir hätten dort Familienurlaub gemacht!