Vater verstorben - Einsicht in Polizeibericht?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von yadvashem 19.05.10 - 23:24 Uhr

Hallo!

Mein Vater ist im August 2009 plötzlich verstorben.
davor hatten wir sehr sehr sporadisch Kontakt, da meine Eltern gerade in einer sehr häßlichen Scheidungssituation steckten.
Außerdem war ich gerade Hochschwanger, und habe das ganze irgendwie nicht an mich ran lassen können...

Er ist nach tagen in seiner Wohnung gefunden worden, und ich bin von der Polizei benachrichtigt worden.
Aus verschiedenen Gründen haben mein Bruder und ich das Erbe abgelehnt, und hatten somit auch keine Möglichkeit mehr in die Wohnung zu gehen...

Mit fange ich langsam an, meine Trauer zuzulassen.
Für mich wäre es wichtig zu wissen, wie die Polizei ihn vorgefunden hat, was eigentlich passiert ist.

Kann man auch nach so langer Zeit noch Einblick nehmen in den Polizeibericht?
Wohin wendet man sich da?

Ich hoffe hier kann mir einer helfen...

LG, Simone

Beitrag von kris86 20.05.10 - 09:06 Uhr

Hallo Simone,

erstmal mein herzliches Beileid#kerze

Wegen Polizeiberichtes würde ich einfach bei der Dienststelle der Polizei anrufen und nachfragen. Die werden dir ja, wenn sie dir keine Auskunft geben können, sagen können, an wen du dich sonst wenden musst.

Ich wünsch dir alles Gute#klee

Beitrag von susi.k 20.05.10 - 11:39 Uhr

Hallo Simone,

rufe einfach bei der zuständigen Dienststelle an und frage nach. Wir hatten vor wenigen Wochen einen Mordfall in der Familie, und die zuständigen Kripobeamte haben/hatten eigentlich fast immer ein offenes Ohr für uns.

LG,
Susi

Beitrag von mona98 20.05.10 - 14:46 Uhr

Hallo!!
Ich habe nach fünf Jahren die Unfallakte meiner Tochter einsehen wollen,Zuerst habe ich bei der Polizei nachgefragt,die sehr ,sehr freundlich waren.Diese Akte wirst Du nur über einen Anwalt bekommen.Mir ist geraten worden ,darauf aufzupassen ,dass man beim Anwalt nicht zuviel zahlt,die Unterschiede müssen enorm sein .Ich hatte mit 100Euro gerechnet,habe ein total liebe Anwältin erwischt ,die fürs Anfordern bei der Staatsanwaltschaft und Kopie der Akte 30Euro berechnet hat.
Alles Gute Mona