Wer hat es ausprobiert? Thema Zecken

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von darkblue81 20.05.10 - 08:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

die ganze Zeit hatten wir Glück, keine Zecken an unserem Wauzilla, dafür diese Woche ganz arg #schock
Allein heute morgen nach unserem Spaziergang habe ich 7 dieser Biester abgesammelt, mehr konnte ich nicht finden #schwitz

Mein Nachbar, auch Hundebesitzer, gab mir den Tipp meinem Hund Tomatensaft und Knoblauch zu geben, das würde helfen #kratz
Bei ihm würde das prima klappen.

Er hätte auch mal Johanniskrautöl versucht sowie Kümmelöl, aber das hätte nicht so geholfen.

Jetzt die große Preisfrage:
Wer von euch hat das mal probiert und wenn ja, wie?
Also wie bringe ich meinem Hund Tomatensaft bei?

Ach ja, von diesen SpotOn-Sachen wie Frontline möchte ich ungern etwas her nehmen, habe damit schlechte Erfahrung gemacht, abgesehen davon kuschelt sich mein Jüngster auch mal gern an den Hund und da muß so etwas nicht sein.

LG und #danke

Beitrag von kimchayenne 20.05.10 - 08:54 Uhr

Hallo,
Tomatensaft kenne ich nicht.Knoblauch soll wirken(keine eigenen Erfahrungen)aber bei Knoblauch ist zu beachten das es mit der Dosierung so eine Sache ist,Knoblauch ist giftig für Hunde und Katzen,kann bei Überdosierung also schnell zu Problemen führen.Ich kann Dir Formel Z empfehlen,mein Hund und die Katzen sind Zeckenfrei.
LG KImchayenne

Beitrag von darkblue81 20.05.10 - 09:04 Uhr

#danke

Ja, das Knoblauch giftig für Hunde und Katzen ist, wußte ich.
Wenn ich ihm Knoblauch geben würde auch höchstens eine Zehe verteilt auf drei Tage und keine ganze Knolle ;-)

Wie ist das mit dem Formel Z, ich konnte jetzt auf die Schnelle nichts finden, also zur Zusammensetzung

LG

Beitrag von kimchayenne 20.05.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

http://www.formel-z.info/
LG Kimchayenne

Beitrag von minimal2006 20.05.10 - 09:15 Uhr

Hallo

Hm.. Tomaten gehören zu Nachtschattengewächsen!
Und NSG sollen Hunde überhaupt nicht fressen!!
Zum Knoblauch hat dir kim ja schon was geschrieben...

Ich gebe meinen Hunden alle vier Wochen exspot.
Anders bekomme ich das nicht in den Griff.
Außerdem mähen wir jetzt regelmäßig. Zur Zeit vermeide ich hohes Gras zu spazieren gehen.
Ganz kann man es nicht vermeiden...untersuchen, absuchen und vorsorgen...

LG Tanja

Beitrag von pizza-hawaii 20.05.10 - 09:58 Uhr

Tomatensaft #schock Wenn Du von Deinem Hund noch was haben möchtest lass es sein!

pizza

Beitrag von sternenlicht 20.05.10 - 11:12 Uhr

Es ist immer wieder erstaunlich wie manche Hundebesitzer ihrer Tiere in Gefahr bringen!

Tomatensaft und Knoblauch und das dann auch noch selbstdossiert... mir wär es zu riskant.

Es gibt ein Zeckenhalsband (Scalibour) das empfohlen wird, wenn Kinder im Haus sind.
Spot on´s kann man auch nehmen, man muss die Kids nur darauf konditionieren;-), dass sie die ersten 24 Stunden das Tier nicht anfassen sollen!!

Es soll auch noch Globulis geben, die gegen Zecken wirken sollen, nur da weiß ich nicht mehr welche das sind.

Zecken..haben diese Viecher überhaupt einen größeren Nutzen und somit eine Daseinsberechtigung???;-)

Beitrag von dominiksmami 20.05.10 - 11:57 Uhr

Huhu,

Knoblauch...dauerhaft oder zu sehr gefüttert kann giftig für Hunde wirken, oft merken Halter das nicht, weil sich die Folgen schleichend einstellen oder auf andere Gründe geschoben werden.

Nachtschattengewächse wie Tomaten sind auch problematisch und sollten eigentlich nicht gefüttert werden.

lg

Andrea

Beitrag von sternenzauber24 20.05.10 - 13:32 Uhr

Wir nehmen lediglich ein Kräuter- Biohalsband vom Zooladen, das hilft unserem Hund Super.

Beitrag von sora76 20.05.10 - 22:00 Uhr

Hallo!

Mein Hund hat in der Zeit immer Knoblauchgranulat ins Futter bekommen...Zeckenprobleme hatten wir seitdem nicht mehr. Ob das jetzt bei jedem Hund geht..keine Ahnung.

Tomatensaft....davon hab ich noch nie gehört.


LG Sonja

Beitrag von becksgold29 21.05.10 - 20:23 Uhr

Habe bei unserem Hund Teebaumöl ausprobiert.
Jeden Tag habe ich ihn mit zwei Tropfen eingerieben und keine Zecke hat sich mehr an unseren Hund rangewagt, na ja richt wirklich nicht so gut, aber solange es hilft!!!

LG

Beitrag von kimchayenne 22.05.10 - 08:40 Uhr

Hallo,
Du weißt aber schon das Teebuamöl gifitg ist und es sehr schnell zu Vergiftungserscheinungen kommen kann.
LG Kimchayenne